in Medien

In Deutschland geht ein Video um. Auf Youtube hat der Youtuber Rezo die herrschenden Parteien in mehr als einer Stunde diverser Versagensfälle wegen angeklagt. Das Morgenmagazin der öffentlich-rechtlichen Anstalten verwies darauf, dass inzwischen mehr als 4,7 Millionen Menschen dieses Video geklickt haben. Gleichzeitig habe die ZDF-Wahlsendung zur EU-Wahl lediglich 1,5 Millionen Menschen vor den Fernseher gelockt. Unverständnis bei den etablierten Programmmachern breitet sich aus.

Union und SPD vor Millionen Menschen kritisiert

Das Video mit einer Laufzeit von etwa einer Stunde ist deshalb so brisant, weil der Redner ohne Scheu die regierenden Parteien aller denkbaren aktuellen Themen wegen kritisiert. Ohne Widerworte und mit, so die Parteisprecher, „einfachen Antworten auf komplexe Probleme“. Der Vorwurf ist nach Meinung von Beobachtern allerdings ins Leere gelaufen: Jedes Parteiplakat vermittelt noch einfachere Antworten. Interviews, Reden, alle Äußerungen sind darauf ausgerichtet, Stimmungen zu erzeugen. Es geht nicht um Lösungen.

Das Video betont genau diesen Umstand und scheucht sowohl Parteien als auch die Leitmedien auf. Die sorgsam zusammengeschusterten Formate wie Talkshows, seit jeher ein tolles Geschäft für die Talkshow-Master, die eigene Produktionsfirmen beschäftigen, ziehen bei weitem nicht so viel Publikum. Youtube wird mit solchen Formaten zur großen Konkurrenz. Youtube muss zudem auf diese Weise nicht das Volk erziehen. Die Inhalte sind weitgehend frei, während die öffentlich-rechtlichen Sender nicht mehr lediglich „berichten“, sondern „aufbereiten“ und vermitteln.

Da ist es nicht verwunderlich, wenn und dass auch die öffentlich-rechtlichen Medien nervös werden. Angesichts solcher Durchbrüche ist die Kommunikation zwischen unten und oben, zwischen Leitparteien und -medien und ihren Zuhörern komplett auf den Kopf gestellt worden. Die freien Medien könnten meinungsfrei und als Kommunikationsplattform beliebt sein, wie hier deutlich wird. Die Union hat es noch nicht verstanden. Sie ließ ihren jüngsten Abgeordneten ein „Gegenvideo“ drehen. Ein Mann, der aus einem anderen Jahrhundert zu stammen scheint.

Die Merkel-Partei ist für zahllose Überraschungen gut, meinen auch wir – sehen Sie hier…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar

  1. Im ZDF Info sah ich „die 7 größten Gefahren für die EU“ und da wurde Eingangs die Einstimmigkeit der Entscheidungen hervor gehoben, aber kein Wort dazu das die EU selbst dieses eherne Gesetz gebrochen hat mit der „Griechenlandrettung“ und damit unser Geld, Altersvorsorge, Versicherungen, Banken unser ganzen Werte und Zukunft zerstört hat. Und so eine Mafia sollen wir noch wählen?

  2. Von umfassenden Kenntnissen in Physik und Astronomie völlig befreit glauben inzwischen Millionen den CO2 „Irrtum“ und verfallen in einen Aktionismus der, wenn er nicht gestoppt wird, zu einem ökonomischen und ökologischen Desaster Europas führen wird. Die Politik hat einer bezahlten Clique von „Wissenschaftlern“ die mit millionen Zuwendung bedachte Aufgabe gestellt, den menschengemachten Einfluss über das CO2 nachzuweisen. Dem sind sie eifrig gefolgt. Das sie nun auf Grund nicht eintreffender Prognosen ihren Irrtum eingestehen ist nicht zu erwarten. Dann wären sie wissenschaftlich und politisch tot und arbeitslos. Sie werden also zum Schaden aller weiterlügen, beherrschen inzwischen (fast) alle Medien.

Webmentions

  • Nachrichtencenter | News im Minutentakt aus Deutschland, Österreich und der Schweiz 25. Mai 2019

    […] • Weiterlesen • […]

  • Dieses „Video zerstört die CDU…“ - Leserbriefe 25. Mai 2019

    […] • Weiterlesen • […]