Die Opfer und die Kanaillen von Paris

Archiv - Bild nicht mehr verfügbar

Wieder einmal werden wir von einer Pariser Lügen- Flut ersäuft oder besser besoffen gemacht.

Über die unschuldigen Opfer werden Spaltenkilometer, Videos und Zeugenkommentare in Rundfunk und Fernsehen veröffentlicht. Wurde dazumal auch von deutschen unschuldigen Opfern der Terrorbombardierungen gesprochen? Nein, und in gewissem Sinn zu Recht, denn ein enormer Prozentsatz der Deutschen sind mit Begeisterung dem Gröfaz gefolgt, genauso wie ein Großteil der französischen Bevölkerung diesem Komiker Hollande folgt.

Dabei sollte für alle Journalisten der eiserne Satz gelten: Cui bono? Wem nützt es? Und die erste Frage sollte heißen: War es viellicht eine false flag Operation? Wem hat Hebdo genutzt? Dem Staat und Hollande. Und es war ein false flag Operation. In diesem Fall gibt es nur wenige Leute, die diese Fragen stellen.

Hollande in Aktion

Washingtonsblog tut es schon im Titel: Die erste Frage, die nach jeder Terror-Attacke gestellt werden muss: War es eine false flag Operation? Zuerst zählt er eine lange Liste solcher Operationen auf, beginnend mit den Japanern, die 1931 einen Zug zum Entgleisen brachten und es China in die Schuh schoben, bis hin zum italienischen Premierminister, der zusammen mit CIA und NATO Bombenanschläge in Italien und anderswo inszenierte, die den Kommunisten zugeschoben wurden, damit die Angst wächst und mehr Sicherhei verlangt wird.

Es geht weiter mit Morden an Staatsoberhäuptern und die Liste geht weiter mit zahllosen Operationen der CIA und anderen Geheimdiensten, die Terror-Anschläge am laufenden Band verübten, die alle bestimmte politische, taktische oder strategische Ziele verfolgten. Insgesamt 56 Beispiele – die großen nur und nicht die tausend kleinen. Schaut sie euch an und wer kein Englisch versteht, kann die Namen bei Google eingeben.

Wer ebenfalls diese Frage stellt, ist Paul Craig Roberts: „Noch eine Pariser false flag Attacke?“ Er legt das Augenmerk auf die Tatsache, dass man, obwohl nichts Genaues bekannt ist, genau wie beim Anschlag beim ‚Bostoner Marathon Bombenanschlag‘ die Stadt Boston abgesperrt hat so auch Paris jetzt.

Er fragt auch, was Flüchtlinge gewinnen können, wenn sie im Gastland derlei Attentate durchführen? Und woher sie denn Automatische Waffen und Sprengstoff herbekommen? Und woher können Franzosen so etwas bekommen? Doch nicht beim Höker nebenan.

Die Millionen Flüchtlinge werden dazu missbraucht, um überall die Rechten voranzubringen, sodass in Frankreich etwa neue Umfragen zeigen, dass Marine Le Pen wahrscheinlich bei den nächsten Wahlen eine Spitzenposition erringen wird.

Roberts meint, dass Hollande die Grenzen sperren und damit Le Pen ihres Hauptarguments berauben könnte. Das ist meiner Meinung nach verkürzt. Sie hat eine Menge anderer guter Argumente, die sie von Hollande frei Haus geliefert bekam. Die miesen Arbeits- und Lebensbedingungen, Gesundheitswesen und vieles mehr. Aber gewiss stärkt Hollande seine Position, wenn er still und leise weiter nach rechts rückt.

Aber richtig ist, dass „die 14 Jahre Unterstützung der neokonservativen Kriege Washingtons zur Hegenomie über den Nahen Osten“ die Wahl-Unterlage der europäischen Regierungen erodiert haben. Die Leute wollen keinen Turmbau zu Babel mit Flüchtlingen durch Washingtons Kriege. Sie wollen Franzosen, Engländer, Deutsche, Ungarn und Italiener bleiben.

Sicher spielt auch das mit, aber heute liegt der Akzent ja auf der Religion. Und da hat man mit dem ISLAM ja ein ideales Instrument gefunden. Denn in Europa wurden wir alle schon von klein auf in den Schulen mit faustdicken Lügen über den Islam indoktriniert. Das konnte mit einem Knopfdruck aktiviert werden.

In einem zweiten Artikel ‚Die Matrix weitet ihre Reichweite aus‚ kommt P. C. Roberts der Sache schon näher. „Innerhalb einer Stunde nach den Paris -Attacken und ohne einen Beweis wurde schon die Story in Stein gemeißelt, dass der Verüber die ISIS war. So arbeitet Propaganda.“

Wer als erster Futter in den Medientrog wirft, dessen Fraß wird mit Begeisterung gefressen, und das ist immer der Westen mit seinem gigantischen, nicht zu übertreffenden Propaganda-Apparat.

Roberts bedauert, dass auch die Russen den Mist aus dem Westen übernehmen und fragt, ob sie die MH-17 Story, die „russische Invasion der Ukraine“, das deutsche Buch über die CIA in deutschen Medien vergessen hätten.

Roberts ist jedenfalls überzeugt, dass es eine false flag Operation war, dass die ISIS nichts damit gewinnt, und dass sie für das europäische Establishment keine Bedrohung darstellt. Für sie seien die rechten Parteien eine Bedrohung.

Das Dumme an den Rechten sei, dass sie gleichzeitig auch gegen die Vorherrschaft der USA und die NATO sind. Aber durch diese Operation könne das Unmögliche möglich gemacht werden: die Grenzen zu schließen. Den Rechten wird Wind aus den Segeln genommen und Europa wird wieder sicher und Washingtons Souveränität über Europa auch.

Bei dieser Analyse fällt aber weg, dass die Rechten die legitimen Kinder der kapitalistischen Elite sind. Außerdem stand die Destabilisierung Europas auf der Agenda Washingtons. Und ich glaube nicht, dass man davon abgerückt ist. Das würde eher darauf hinauslaufen, dass die europäischen Mächte, zumindest die größeren wie Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien doch lieber näher an Russland rücken, die einzige Macht, die in der Lage ist, die ISIS auszuradieren. Auf der anderen Seite gibt es die extrem rechte Phalanx der baltischen, skandinavischen Länder und Polen, die stramm auf US-Kurs liegen.

Ich sehe gegenwärtig nicht, wie dieser gordische Knoten aus gegensätzlichen Interessen durchhauen werden könnte, bevor es zur ganz großen Explosion kommt.

Andere Blogger wiederum halten die IS für fähig, den Anschlag gemacht zu haben. Moon of Alabama z. B. verweist auf Hollandes Hilfe für die Terror-Banden, die von Roberts als minimal angesehen wird, was eindeutig falsch ist. 2012 habe er das EU-Embargo durchbrochen und Waffen geliefert. Nach Aufhebung des Embargos habe Hollande auch Waffen an die Rebellen geliefert, obwohl schon klar war, dass die Lieferungen an die ‚gemäßigten‘ Rebellen direkt an die ISIS weitergeleitet wurden. Obendrein seien große Geldsummen den ‚Rebellen‘ zugeschoben worden. Auch im August 2014 und im November 2015 seien Granatwerfer vom Typ APILAS nach Syrien geliefert worden. Das wiederum habe zu Milliarden-Aufträgen für die französische Waffenindustrie seitens Katar und der Saudis geführt. Und schließlich hat Hollande kontinuierlich den Sturz von Assad gefordert.

Chris Graham empört sich über die selektive Trauer und Entrüstung, da nur wenige Tage zuvor in Beirut ein schwerer Bombenanschlag – tatsächlich von der ISIS – verübt worden war, bei dem 43 Menschen getötet und 200 verwundet worden seien, doch da habe es keine weltweite Trauer und Beileidsbekundungen gegeben. Genausowenig, als im September in einer Moschee in Nigeria 117 Menschen durch die Terror-Organisation Boko Haram getötet wurden. Nun würden die Menschen im Westen einen kleinen Geschmack von der ständigen Furcht bekommen, die Leute in anderen Ländern seit Generationen erfahren haben.

As’ad Abu Khalil von ‚Angry Arab news‘ betont zu Recht, wie westliche Regierungen, insbesondere die USA und Frankreich, die Terrorgruppen gehätschelt und getätschelt haben, wie die Westmedien eisern über die moslemischen Opfer geschwiegen haben oder gar Beifall klatschten über gelungene Massaker der ISIS am syrischen Volk und wie die ISIS merkwürdigerweise Israel verschone. Es sei höchste Zeit, dass der Westen seine Politik ändere und kategorisch alle Waffen- und finanziellen Lieferungen an die Terrorgruppen einstellt.

Dies sind die Forderungen, die wir in den alternativen Medien seit Jahren stellen. Und abgesehen davon, ob die IS jetzt direkt oder indirekt oder gar nicht an den Anschlägen beteiligt war, muss doch jedem klar sein, dass wir, wenn wir fortfahren, Terror in anderen Ländern durchzuführen oder gar Terroristen ausrüsten und finanzieren, es früher oder später zu einem Rückschlag kommen muss. Und es ist auch klar, dass für false flag Anschläge immer ein paar arabische Idioten zu finden sein werden, die sich für so etwas hergeben, weil damit der Hass gegen Araber und den Islam noch besser angeheizt werden kann.

Im übrigen ist inzwischen natürlich auch das Bekennerschreiben der ISIS eingetroffen und es ist bekannt geworden, dass die französische Regierung die Extremisten vor dem Angriff schon kannte, genau wie beim Hebdo-Anschlag, schreibt Tony Cartalucci in diesem Artikel. Dem französischen Volk empfiehlt er:

„Wenn das Volk Frankreichs hart gegen die Verantwortlichen der wiederholten Terror-Attacken in seinen Grenzen vorgehen will, kann es anfangen bei denen, die von den Angriffen wussten und nichts taten, um sie zu stoppen, und die, zufällig, dieselben Leute sind, die der ISIS auf die Beine geholfen haben und es immer noch bis heute tun.“

15 Kommentare zu "Die Opfer und die Kanaillen von Paris"

  1. Nicht nur der Befürworter Friedman, sondern auch der Kritiker o’Colmain: das Hauptziel ist: RU und DE entzweit halten ! https://www.youtube.com/watch?v=kiIZoOVGG5Y

  2. Es ist ein zentrales Problem ,
    dass mit dem „Internationalen Kapital“ private Gelder in der Welt sind , die die Gelder der staatlichen Gemeinschaften vermutlich übersteigen .
    Und diese privaten Gelder machen Politik .
    Die Politik der Privaten Gelder ist wiederum nur auf die privaten Interessen ausgerichtet – die Interessen der Gemeinschaft werden in den Hintergrund gerückt und stetig werden die Interessen der Privaten Gelder den Interessen der Bevölkerung übergestülpt .

  3. Eine Meinung und hier eine Gegenmeinung:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/11/warum-paris-keine-false-flag-operation.html

    Ich sehe es nicht so wie oben geschrieben. Einiges mag stimmen aber lange nicht alles. Die Quelle kenne ich auch und diese ist doch schon sehr sehr Extrem gestimmt. Immer und Grundsätzlich.

    Charlie hebdo kann durchaus eine false flag sein, da sind die Hinweise noch viel frappanter.

    Ich finde der IS hat von dem aktuellen Anschlag in Paris sehr viel. Er hat die Menschen ins Mark getroffen und Angst verbreitet. Dafür wurden nur ein paar Jünglinge verbraten. Naja wahrscheinlich wird man es nie erfahren.

  4. Schlecht gemacht ! Welcher Clown bezeichnet hier Andere als Clown ? Die Wahrheit wird nicht wahrer dadurch,in dem man mit Beschimpfungen und Hass um sich schmeisst.Da möchte wohl Jemand selbst französischer Präsident werden.Bei diesem Niveau habe ich so meine Bedenken,ob ihm das jemals gelingen wird.

  5. subjektiver journalismus nr.1 verurteilt subjektiven journalismus nr. 2 und bittet um objektivität. sicher sollte man das ganze möglichst aus jeder betrachtung sehen aber das radikale predigen einer einzigen betrachtung führt allerhöchstens zu dem schluss der unglaubwürdigkeit von objektiven kritikern. und welchen sinnbildlichen charakter haben die flossis des düsseldorfer medienhafens in dem ganzen spiel?

  6. Deutschland schwenkt Fähnchen und lädt herzlichst eine unbekannte Zahl
    an Terroristen inklusive ein. Und andererseits scheißt sich Deutschland
    jetzt schon dermaßen in die Hose.

    Dabei hat das für die IS doch gerade erst angefangen.

    Und anscheinend kann unsere Polizei nicht mehr die Sicherheit
    gewährleisten, denn sonst bräuchte Hannover nicht noch zusätzlich
    Polizisten aus anderen Bundesländern!

    User Plan funktioniert

    • Was schreibst du da?

      „User Plan funktioniert!

      Meinst du unser Plan funktioniert?

      Es ist ganz Normal das bei einer solchen Aktion Verstärkung angefordert werden muss.
      Wenn hier in D etwas passiert, was meinst du wie schnell das Polizeikontingent aufgestockt wird? Oder die BW zum Einsatz kommt!
      Einen vollständigen Schutz wird es nie geben.

    • Der Plan funktioniert .
      eine einzige Rasse , die Jüdische , konzentriert in Israel ,
      der Rest der Menschheit Mischrasse mit IQ unter 100 ,
      intelligent genung um zu produzieren aber nicht intelligent genung um gegen Unterdrückung und Ausbeutung Widerstand zu leisten .
      Eine durch Globalisierung völlig desorganisierte Masse ,
      die ohne Willen wie eine Zitrone ausgequetscht werden kann ?

  7. Auch das sollte auf dieser Seite normal werden
    … Erkenne Ironie und Sarkasmus. Wichtig wäre, in Anlehnung auf ein Komentar von Monaten Lisa, zu einem anderen Thema, steht auf und versucht was zu bewegen! Informiert und implementiert!!!

  8. Entscheidung. -Mona Lisa-

  9. „Die Leute wollen keinen Turmbau zu Babel mit Flüchtlingen durch Washingtons Kriege. Sie wollen Franzosen, Engländer, Deutsche, Ungarn und Italiener bleiben.“

    So ist es. „Unsere“ Politiker vollführen tagtäglich ein ausgemachtes Theater, auf das die große Masse leider herinfällt.

    Ob am Freitag, dem 13. wirklich eine False Flag Operation wie so viele zuvor stattgefunden hat, kann man kaum sagen. Aber die Sache hat doch nicht das Gewicht, dass man die Aktionen dieses knappen Dutzends Amokläufer gleich als Kriegshandlungen bezeichnen muss! (Pastor Gauck: Krieg anderer Art). Terror durch völlig verblendete junge Kerle ist es, sonst nichts.

    Aber: The Show must go on!

  10. Wo sind denn bitteschön mal Beweise für eine false flag Mission.
    Ohne Hintergrundinfos zu veröffentlichen bewegt ihr euch auch gerade auf Bild Zeitung Niveau

  11. Sollte man wissen ! #mussmanwissen #sapereaude #prayforparis https://youtu.be/RM0uvgHKZe8

  12. Diese Verschwörungstheorie ist nun wirklich etwas weit her geholt und ziemlich geschmacklos…

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*