Paul Dobson  (14. Juni 2012) Weltbankpräsident Robert Zoellick sagte vorige Woche, dass die Tage des venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez ökonomisch und politisch „gezählt“ seien nach einer Welle von Nationalisiserungen. Zoellick sprach unheilverheißend von „einer Gelegenheit, die westliche Hemisphäre zur ersten… Teilen Weiterlesen

US-Botschafterin bei der UNO hat keine Beweise für Verwicklung der syrischen Regierung in Massaker von Houla. Am 30. 5. 2012 hat Susan Rice, (um in der Diktion der NATO zu bleiben) Botschafterin des Obama-Regimes bei der UNO, in New York wieder mal einige unqualifizierte Bemerkungen über Syrien abgesondert. Der… Teilen Weiterlesen

Arroganz der Mörder durch Schweigen der Belämmerten Ausgerechnet die USA, mit Millionen zivilen Kriegsopfern auf dem Konto, plustern sich vor aller Welt, im UN-Sicherheitsrat und in den von ihr gekauften UN-Subkulturen als Wächter der Menschenrechte auf. Man reibt sich die Augen angesichts dieser dreisten Impertinenz. Doch kein Politiker, kein… Teilen Weiterlesen

von Manlio Dinucci Die Alliierten werden in der Lage sein, sich aus Afghanistan zurückzuziehen, die Mission ist erfüllt. Indem sie Krieg gegen den Terrorismus vorgaben, ist es den Kolonialmächten gelungen, eine ihnen ergebene Regierung zu schaffen. Aber eine solche Operation ist teuer: das Regime ist von 120 000 Soldaten… Teilen Weiterlesen

John Glaser Washington behauptet, dass der Schirm gegen den Iran schützen soll, aber Moskau weiß, dass es um die Untergrabung von Russlands militärischer Abschreckung geht. Russlands höchster Militäroffizer hat mit einem Präventivschlag gedroht für den Fall, dass Washington mit seinem… Teilen Weiterlesen

Paul Craig Roberts Washington hat die Philippinen, deren Regierung in seiner Tasche steckt, zur Abhaltung von gemeinsamen Militärmanövern im Südchinesischen Meer vergattert. Washingtons Vorwand ist, dass China mit den Philippinen, Indonesien und anderen Ländern wegen Inseln und Seerechten im Südchinesischen… Teilen Weiterlesen

Von Jim Lobe Washington, 27. April (IPS) – US-Präsident Barack Obama preist den Rückzug der Truppen seines Landes aus dem Irak und aus Afghanistan als Fortschritt an. Hinter den Kulissen baut seine Regierung jedoch offenbar die verdeckte militärische Präsenz in dem von Unruhen erschütterten Jemen aus. Geheimdienst und Verteidigungsministerium… Teilen Weiterlesen