Die Lebensversicherungen in Deutschland sind nach einer Analyse des "Bundes der Versicherten" schwer unter Druck. Immerhin 25 % hätten derzeit Probleme. Die seien sogar "ernst", so der Sprecher des Vereins, Axel Kleinlein. Konkret betroffen sind 22 der 84 bewerteten Versicherungsunternehmen.… Teilen Weiterlesen

In China und in den USA wird offenbar schon an der Einrichtung von digitalem Zentralbankgeld gearbeitet. Die Europäische Zentralbank sieht sich deshalb unter Zugzwang, eine Alternative zum Bargeld zu kreieren. Auch Facebook hat bereits seine eigene Währung „Libra“ vorgestellt. Die deutschen Banken reagierten nun. Mitte Juni hat der Bundesverband… Teilen Weiterlesen

Die Situation in Europa ist verheerend. Merkel, Draghi & Co. haben die Euroländer in den vergangenen 12 Jahren heruntergewirtschaftet. Euro-Rettungsschirm, Negativzinsen, Anleihekäufe und Schuldenunion sind die „Programme“, die Europa in ein Armenhaus verwandelt haben. Die Finanzkrise, die Flüchtlingskrise, der Brexit,… Teilen Weiterlesen

Der sogenannte Wirecard-Skandal in Deutschland beschränkt sich nicht nur auf ein einzelnes Dax-Unternehmen. Das Unternehmen hat 1,9 Milliarden Euro bilanziertes Vermögen auf Treuhandkonten offenbar doch nicht - das ist der letzte Stein des Anstoßes gewesen, bevor Wirecard nun Insolvenz anmeldete. Die Merkel-Regierung reagiert praktisch gar nicht - obgleich genau… Teilen Weiterlesen

Vor wenigen Tagen, am 18. Juni, hat der Deutsche Bundestag sich von einer Lobbyisten-Gruppe in einer Weise vorführen lassen, die Kritiker als absurd bezeichnen. Ein "Fachgespräch 'Welt ohne Bargeld'" im "Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung" des Deutschen Bundestages wurde… Teilen Weiterlesen

Ein fast unglaubliches Geschenk macht jetzt die EZB (Europäische Zentralbank) den Geschäftsbanken. Die Negativzinsen machen es möglich - die Banken bekommen das Geld praktisch hinterher geschmissen. Die "Welt" berichtete davon, dass sich die Banken im Zusammenhang mit sogenannten Refinanzierungsgeschäften nun 1.308,43 Milliarden Euro besorgt hätten - für 1.099 Tage,… Teilen Weiterlesen

Die Zahl der Unternehmenspleiten soll laut Wirtschaftsexperten im ersten Halbjahr 2020 nicht etwa gestiegen, sondern im Vergleich zu 2019 gesunken sein. Wie ist das möglich, hören doch wir nahezu täglich von den dramatischen Auswirkungen auf die Wirtschaft wegen des wochenlangen Lockdowns? Insolvenz für Millionen Firmen und Kurzarbeit für Beschäftigte… Teilen Weiterlesen

Einer Anfrage des fraktionslosen Bundestagsabgeordneten Mario Mieruch zufolge, hat die Merkel-Regierung seit dem Jahr 2015 über 200 Millionen Euro an Print-, Online- und TV-Medien gezahlt. Zahlreiche Medienanstalten und Pressehäuser haben für das Schalten bestimmter Anzeigen mehrere Millionen erhalten. Der Verdacht liegt auf der Hand, dass die die Regierung eine… Teilen Weiterlesen