in Gesundheit

Die Maßnahmen in Deutschland nehmen Gestalt an. Noch hoffen offenbar zahlreiche Bürger, eventuell auch noch Politiker, auf den Impfstoff, der diesem – auch wirtschaftlichen – Albtraum ein Ende bereitet. Fälschlicherweise.

Maßnahmen werden bleiben

In Bayern soll es nun in Risikogebieten plötzlich eine Ausgangssperre ab 21 Uhr geben. Weitere Maßnahmen werden folgen, denn die Fallzahlen explodieren. Die Gesellschaft ist – vor allem auch hinsichtlich der wirtschaftlichen Schäden – nicht vorbereitet. Die Schulen haben noch immer kein Konzept für das Home-Schooling, das flächendeckend funktionieren würde.

Die Politik hat für zahlreiche Branchen, die betroffen sind und sich am Ende fühlen, kein Konzept. Die Verschuldung ist astronomisch hoch und kann allenfalls durch politische Gewalt noch weiter gesteigert werden – und wird damit zum Problem. Schon jetzt sollen die „Maßnahmen“ in Deutschland bis zu 1,4 Billionen Euro in den kommenden Jahren verschlingen.

Wenn jetzt weitere Maßnahmen beschlossen werden, wird es noch teurer – ohne, dass aktuell bereits irgendwelche Schätzungen vorliegen würden. Dazu kommt ein Schock:

Niemand weiß, ob die Impfstoffe oder ein Impfstoff überhaupt die erwünschte Herdenimmunität verschafft. So äußern sich aktuell im „The Lancet“ die Ärzte Malik Peiris und Gabriel M. Leung, dass eine Impfung überhaupt zu einer Herdenimmunität führen wird.

Bei Polio oder Pocken ist es nach vielen Jahren gelungen, die Herdenimmunität herzustellen. Allerdings: „Eine einschränkende Wirkung der bisherigen COVID-19-Impfungen auf die Übertragung und Ansteckung mit Covid-Viren kann noch nicht beurteilt werden. Selbst wenn eine Impfung einen Schutz gegen die Erkrankung verleiht, bedeutet das nicht, dass die im gleichen Maß auch die Übertragung oder Reproduktionszahl vermindert.“

Es wird immer deutlicher: Wir können zumindest nicht seriös damit rechnen, das Virus rasch aus der Gesellschaft zu verdrängen. Die Maßnahmen-Wirtschaft wird bleiben. Sehen Sie selbst. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

11 Kommentare

  1. Wunschdenken ! Hendrik Streeck (*1977, Direktor des Instituts für Virologie an der Uniklinik Bonn): „Wir haben es mit einem ernstzunehmenden Virus zu tun, aber wir dürfen dieses Virus nicht mehr überdramatisieren.“

    „Das Virus ist zu politisch geworden, obwohl es eigentlich nicht politisch sein sollte.“
    „Wir können nicht auf einen Pause-Knopf des Lebens drücken und glauben, das Virus sei dann vorbei.“ „Bei der Hitzewelle 2018 und bei der Grippewelle 2017 hat man sehr viel deutlicher eine Übersterblichkeit gesehen.“ Streeck warnt vor dem Irrglauben, man könne das Virus irgendwie besiegen. Dies werde nicht einmal durch den härtesten Lockdown gelingen. Nach der zweiten werde es auch eine dritte und vierte Infektionswelle geben. https://incamas.blogspot.com/2020/10/coronaunruhen-werden-nach-der-pandemie.html

  2. Es ist beunruhigend zu sehen, wieviele Menschen immer noch nicht den Ernst der Lage begriffen haben. In allen Bereichen steigen die Zahlen. Unerklärlich warum das viele nicht wahrhaben wollen. Es wurde schon im Sommer genau das gesagt was jetzt passiert. Das im Herbst Winter die Zahlen steigen werden. Und man dann aufpassen muss. Das wurde klar kommuniziert. Und es wurde bezüglich der Testungen auch klar gesagt das die Zahl der positiv getesteten kontinuierlich ansteigt bei gleichbleibender Anzahl der Testungen.

    • Pete schreibt: „Und es wurde bezüglich der Testungen auch klar gesagt das die Zahl der positiv getesteten kontinuierlich ansteigt bei gleichbleibender Anzahl der Testungen.“

      Wer einmal positiv Getestete, danach exzessiv weiter testet und die so immer wieder positiv Getesteten als Neuerkrankte jeden Tag neu vermeldet- was ist der? Dumm oder betrügerisch oder manipulierend – vielleicht alles zusammen? Und immer mehr helfen „Licht“ in Säcke zu füllen. Siehe hier zu Problembereich Testungen: https://www.journalistenwatch.com/2020/10/23/faule-tests-infektionsgeschehen/

    • Antwort an Pete: Wie sind Sie all die Jahre ohne Maske ausgekommen? Die Staatsratsvorsitzende hat 19200 Neuinfizierte pro Tag vorausgesagt. Das RKI ist auf dem Weg, das Orakel der Frau Merkel zu erfüllen. Keine Bange, die schaffen das.

    • laut Politbarometer hat die Union in der Corona-Zeit die 38%-Marke überschritten. Im Übrigen wird sich jeder kurz oder lang mit diesem Virus infizieren. Wenn alle Bundesbürger „durch“ sind, was macht das Virus dann???

  3. Ich glaube diesen Tests nicht, selbst entsprechend den Spreu (Prof.) Drosten, vom Weizen Professor Bhakdi zu trennen ist zeitraubend und unnötig. Der nachweislich hundertfach untersuchte und untaugliche PCR Test oder auch „Heiliger Gral“ je nach Seite und Betrachtungsweise, dient einzig dem Manipulativ unserer Regierungen und ihrer C-19 Anbetern (Zeugen Corona’s). Sie haben sich kollektivletharg dazu entschieden Familien, Freundschaften, Wirtschaft, das Atmen und das Leben per se zu zerstören und infolge ihres Zahlenanalphabetismus in letzter Konsequenz gegen ihre neue Religion C-19 einzutauschen und zu ersetzen. Perfide Perversion! . https://kenfm.de/es-zaehlt-jeder-tag-von-ruediger-lenz/

    • Diese PCR-Tests sind genauso zuverlässig, wie wenn man würfeln würde. Positiv getestet heißt nicht zwangsläufig krank zu sein. Beobachtet mal genau, wie sich Politiker verhalten, wenn die TV-Kameras vermeintlich wegschwenken, die reißen sich direkt die Maske herunter. Das zeigt die wahre Gefährlichkeit immer wieder aufs Neue, das Virus ist wie eine Erkältung, nicht mehr und nicht weniger. Außerdem ist noch kein Politiker daran tot umgefallen, auch die alten gefährdeten nicht, warum aber nur? Der Humbug ist die letzte Lüge dieses verrotteten faschistoiden Systems!