US-Senator: WHO hat mit China konspiriert

Nachdem im vergangenen Jahr ein hochrangiger US-General (Mark A. Milley) den Verdacht geäußert hat, dass das SARS-CoV2-Virus in einem Labor in Wuhan hergestellt worden sei und die WHO und China den Ausbruch wochenlang vertuscht hätten, legt nun ein US-Senator nach. Senator Ted Cruz aus Texas kritisierte nun die WHO dafür, dass sie das „Narrativ“ der Kommunistischen Partei Chinas (KPC) verwende. Diese behauptet, dass das Virus von einem „Tiermarkt“ stamme und nicht aus einem Labor entwichen sei.

Auf Twitter schrieb Cruz: „Beschämend. Zu Beginn der Pandemie fungierte die WHO als Propagandist für das kommunistische China und wiederholte die Lügen der KPC. Jetzt kommt die WHO zu dem Schluss, dass das Virus nicht versehentlich aus einem Regierungslabor in Wuhan entkommen ist, weil die KPC ihr gesagt hat, dass es nicht so ist.“

Hat sich die WHO abspeisen lassen?

Eine Gruppe von „Experten“ der WHO war nach Wuhan gereist, um Untersuchungen zum Virus-Ausbruch anzustellen. Die Experten beendeten ihre Reise am 9. Februar. Das Untersuchungsteam wurde von Peter Embarek, einem dänischen Wissenschaftler geleitet. Dänemark gehört aktuell neben Deutschland und Irland zu den Ländern, die die härtesten Maßnahmen verhängen. Zudem plant Dänemark eine Impfpflicht sowie einen Impfausweis.

Embarek wies die Behauptung, dass das „China-Virus“ aus einem virologischen Labor in Wuhan ausgetreten sein könnte, als „extrem unwahrscheinlich“ zurück. „Fledermäuse bleiben die wahrscheinliche Quelle“, sagte er. „Die Hypothese eines Laborzwischenfalls ist extrem unwahrscheinlich, um die Einführung des Virus in die menschliche Bevölkerung zu erklären. Daher gehört sie nicht zu den Hypothesen, die wir für zukünftige Studien vorschlagen werden“, sagte Embarek.

Das US-Außenministerium hatte unter Mike Pompeo im Januar ein Faktenblatt zum Wuhan-Virus veröffentlicht. Darin werden für die Annahme geäußert, dass mehrere Forscher des Wuhan Institute of Virology schon im Herbst 2019 Covid-19-ähnliche Symptome aufwiesen hätten. Der neue Außenminister Antony Blinken äußerte Zweifel an der Transparenz, welche dem WHO-Team während seines Wuhan-Besuchs gewährt worden sei. Ted Cruz erklärte zudem bei Fox News: „Anstatt als medizinische Fachleute einzugreifen, um diese Pandemie zu stoppen, hat die WHO einfach die Lügen der chinesischen kommunistischen Regierung wiederholt.“

Das WHO NEOpresse-Dossier: 3 Dinge, die Sie über WHO am 16.06. wissen müssen!

  1. Die ganze Wahrheit über WHO!
  2. 3 unglaubliche Fakten, die Sie nur im brandneuen Neopresse-Dossier erfahren
  3. So könnte jetzt eine fatale Kettenreaktion ausgelöst werden!

Sichern Sie sich jetzt IHR kostenloses NEOpresse Dossier vom 16.06. über WHO! Jetzt HIER klicken!