in Gesundheit

Die Corona-Viren hatten  für kurze Zeit den thüringischen Landtag erobert. Kurz vor der neuen Wahl des thüringischen Ministerpräsidenten, zu der sich überraschend Björn Höcke als Kandidat aufgestellt hatte, sollte nun ein CDU-Politiker mit Corona infiziert sein. Der CDU-Politiker sei nun in Quarantäne, so Medienberichte bis zum gestrigen Abend. Nach Informationen des „Spiegels“ soll es sich bei dem Abgeordneten um einen von vier CDU-Parlamentariern handeln, der mit Rot-Rot-Grün über eine vorübergehende Kooperation der vier Parteien verhandelte.

Der „abtrünnige“ CDU-Politiker saß nun allerdings in Quarantäne, wurde allerdings negativ auf das Virus gestestet. Zuvor hatte die CDU in Thüringen entschieden, Ramelow nicht mit ihren Stimmen zu unterstützen. Hätte sich der Verdacht auf eine Corona-Infektion des CDU-Politikers bestätigt, sollte die Wahl in Thüringen verschoben werden. FDP und CDU kündigte ohnehin an, die Zusammenarbeit mit AFD oder Linkspartei abzulehnen.

Die CDU dürfe deshalb einem Ministerpräsidenten von der Linkspartei oder der AfD nichts ins Amt helfen und sollte zur Wahl den Plenarsaal verlassen, so der Aufruf. Durch den dritten Wahlgang war nur noch eine einfache Mehrheit nötig – so wurde Ramelow Ministerpräsident.

Corona-Alarm herrscht offenbar auch im Berliner Bundestag. Bundestagspräsident Schäuble kündigte an, wegen der Corona-Krise notfalls Teile des Reichstags und die Kuppel für Besucher schließen zu wollen. Offenbar will man in Berlin nicht, dass die Öffentlichkeit mitbekommt, wie das korrupte Merkel-Regime und seine Bundestagshelfer in Haft genommen werden (Sturz des BRD-Regimes: siehe unser Beitrag zu „Defender 2020“ vom 5. Februar). Sollten in Berlin öffentliche Großveranstaltungen allgemein abgesagt werden, beabsichtige er, „auch die Dachterrasse und die Kuppel für den öffentlichen Besucherverkehr zu schließen“, so Schäuble.

Am Montag wurde der Flugverkehr am Frankfurter Flughafen vorerst eingestellt – wegen einer angeblichen Drohnensichtung, so Medienberichte. Die Drohne sei am späten Morgen von einem Piloten im südlichen Bereich des Flughafens gesichtet worden, so die Bundespolizei. Deshalb wurde der Flugverkehrt für eine gewisse Zeit eingestellt. Zufälligerweise war auch der Nordrhein-Westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) von der Flugsperrung betroffen. Er konnte nicht, wie geplant, mit seiner Delegation in Frankfurt landen. Sein Flug wurde vorerst nach Köln umgeleitet. NRW ist in den vergangenen Wochen besonders von Pädophilen-Skandalen und nun auch noch mit den meisten Corona-Infektionen betroffen. Zufall? Wir untersuchen diese Skandale hier.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Sind Fussballfans eigentlich gegen Corona resistent? Seltsam das keines dieser Spiele, egal wo sie stattfinden abgesagt wird oder gilt hier das Motto lieber Kasse machen, statt der Gesundheit der Leute Vorrang zu geben?