in Gesellschaft

Wegen der Corona-Krise sind auch die Grenzen nach Polen und andere osteuropäische Länder geschlossen worden. Nicht nur das alltägliche Leben ist wegen der Krise stark beeinträchtigt, auch die Wirtschaft und die Landwirtschaft leiden unter den Sperrungen. Jetzt wird klar, dass europäische Erntehelfer wegen der Krise auf vielen Höfen bundesweit knapp werden. Spargel kann nicht gestochen, anderes Gemüse nicht ausgesät werden.

Im Hessen ist der Spargel bereits erntereif, doch auf den Höfen fehlen die Saisonarbeiter. Viele Busse mit Erntehelfern sind bereits an der Grenze nach Deutschland nicht mehr durchgekommen und haben umgedreht. Ohne Erntehelfer ist nicht nur die Spargelernte bedroht, sondern auch die Erdbeerernte. Problematisch ist für die Bauern zudem, dass jetzt eigentlich Pflanzzeit für weitere Gemüsesorten sei: Kartoffeln, Salat, Kräuter. Die Bauern befürchten nun, dass es im Sommer dadurch zu Engpässen kommen könnte.

In Deutschland arbeiten pro Jahr zwischen 180.00 und 210.000 Erntehelfern nur für die Spargel- und Erdbeerernte. Schätzungsweise 80 Prozent kommen aus Rumänien. Jetzt haben die Erntehelfer aber Angst, dass sie weder ein- noch ausreisen können. Über den Landweg hätten sie derzeit ohnehin keine Chance, nach Deutschland einzureisen. Landwirte versuchen nun, Erntehelfer einzufliegen. Doch auch die Flughäfen sollen zunehmend geschlossen werden.

Nicht nur Spargel und Erdbeeren sind betroffen, auch weiteres hochwertiges Gemüse wie Salate, Auberginen, Zucchini und Tomaten brauchen Handarbeit. Wer seine Helfer nicht schon vor zwei Wochen geholt hat, steht jetzt vielfach ohne Leute da. Zwar werden die Lieferketten aus dem Ausland weitgehend aufrechterhalten, aber die Ware aus dem heimischen Anbau wird natürlich lieber vom Handel abgenommen. Zudem könnten die Bauern vor dem finanziellen Ruin stehen. Die Situation ist ernst.

Jetzt könnte sich das Billig-Lohn-System, das durch die Europäische Union geschaffen worden ist, rächen. Doch Deutschland könnte sich trotz Corona-Krise erfinderisch zeigen. Draußen auf den Feldern sind die Menschen bei der Arbeit an der frischen Luft und haben wenig Kontakt zueinander. Viele Menschen und Jugendliche sitzen nun aufgrund der Krise zuhause und wissen oftmals nicht, was sie mit ihrer Zeit anfangen sollen.

Es wäre eine gute Initiative, wenn all die Menschen, die nun Zeit haben, bei der Spargel- und Erdbeerernte helfen würden. Auch die ganzen Jugendlichen, die immer bei den Fridays-for-Future-Demonstrationen aktiv waren, könnten sich hier nun wirklich nützlich machen und ganz konkret etwas für dieses Land tun.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Aber hallo!! bei FFF kann ich fordern ohne viel tun zu müssen. Bei der Ernte muss ich ja viel tun und kann nicht viel fordern. Außerdem müßte ich mich ja auch noch Körperlich betätigen. Das geht ja schon mal gar nicht. Dann ist mir die Umwelt doch lieber scheiss egal bevor ich mich bewege.

  2. Da sitzen Schüler und Studenten

    zu Hause rum und warten darauf gefüttert zu werden. Diese kräftigen jungen Leute kann man sehr gut als Erntehelfer einsetzen. Diese Aktivisten, Influenzer, gegen-rechts Demonstrierer und Flüchtlingsunterstützer sollte man zur Arbeit zwingen, damit sie einmal lernen, was echte Arbeit. ist.

  3. Da müsste Mutti Merkel aber mal etwas sinnvolles sagen und etwas positives/konstruktives in das Gewissen reden. Beides sehr unrealistisch.

    Realistischer wäre, wenn die Bauern selber die Initative ergreifen und Selbsternte-Aktionen machen.
    Gibt sicher auch einige die sich damals etwas verdienen wollen und mehr als nur für den Eigengebrauch arbeiten würden. Feld in Parzellen abstecken und los gehts.

    Aber da hat Mutti&Co. sicher auch schon vorgesorgt mit Gesetz und Steuer, das es erstes verboten ist und zweitens jeder Gewinn sofort wegbesteuert wird. Eine winzige Weisung das es in diesem Krisenfall erlaubt ist, ob sie das schaffen würden, bevor alles am Feld verottet ist? Gibt es überhaupt den Willen?

  4. Erntehilfe könnte mit dem Adipositas Programm der deutschen Rentenversicherung kombiniert werden.

    #Rehazentrum Ückeritz – Klinik Ostseeblick der DRV Bund