in Gesellschaft

Newtown/San Francisco (dts) – Auf dem sozialen Netzwerk Facebook sprießen seit dem Amoklauf in Newtown immer neue Seiten für den 20-jährigen Amokläufer hervor. Es gibt Dutzende „Fan-Seiten“ mit Titeln wie „Adam Lanza is hot“, aber auch Gruppen unter Überschriften wie „Adam Lanza will burn in hell“. Auf zahlreichen Seiten wird die Geschmacklosigkeit der Ersteller erst durch die Kategorisierung deutlich: So wurden manche der „Adam Lanza“-Seiten in der Kategorie „Unterhalter“, „Professionelle Sportmannschaft“ oder „Künstler“ einsortiert.

Immerhin knapp 900 „Gefällt mir“ hat eine Seite für „Adam Lanza“ in der Kategorie „Nachrichtensprecher“. Tatsächlich soll der Amokläufer keine Profilseite auf Facebook gehabt haben. Der 20-Jährige hatte am Freitag 27 Menschen erschossen und anschließend sich selbst.

Unter den Opfern waren 20 Grundschulkinder.

Dein Kommentar

Kommentar