in Gesellschaft

Die Minister-Schergen von Angela Merkel bringen sich in Position. Nachdem Verbots- und Zensurminister Heiko Maas bereits ankündigte, dass es keine Auslandsreisen geben werde, bevor ein Impfstoff hergestellt worden sei und eine Tracking-App für alle Smartphones einrichten lassen will, hat sich nun „Verkehrsminister“ Andreas (be-)Scheuer(t) mit seinen Kontroll-Ideen in den Medien geäußert. Scheuer hat sich für eine „Maskenpflicht im öffentlichen Fernverkehr“ ausgesprochen. Er will eine entsprechende Regel für die „Beratung von Bund und Ländern“ vorschlagen.

Kontrolle über alles

Im öffentlichen Nahverkehr, also in Bussen, S-, U- und Straßenbahnen herrscht seit dem 27.04.2020 Maskenpflicht. Aus Scheuers Sicht „wäre es aber ein Systembruch, wenn es im Fernverkehr keine Maskenpflicht gebe. Er glaube auch, dass die Bürger dazu bereit seien.“ Es sei wichtig, dass „in Deutschland keine anderen Regeln gelten, als in Frankreich und Italien. Man müsse auch mit Blick auf Abstandsregeln darüber sprechen ob so 40 Prozent oder mehr der Kapazität ausgelastet würden“. „Die Bahn sei bereits mit den Unternehmen der anderen Länder im Gespräch, auch die Bundesregierung stimme sich in Vorbereitung einer Besprechung der EU-Verkehrsminister an diesem Mittwoch mit den Ländern ab“, sagte Scheuer dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

Außerdem „müsse darüber nachgedacht werden, ob man nicht eine RESERVIERUNGSPFLICHT einführen solle und ob ein Bahnsystem OHNE Reservierungspflicht überhaupt noch beibehalten werden könne“, so Scheuer. „Deutschland sei damit immer gut gefahren.“ Nun seien Hygiene und Gesundheitsschutz zu beachten. Die „Passagierströme“ an den Bahnhöfen müssten organisiert werden. „Ein geschlossenes Reservierungssystem würde bedeuten, dass Kunden einen Platz in einem bestimmten Zug buchen müssten – so wie im Flugzeug“.

Übersetzt bedeutet der „Vorschlag“ von Scheuer, dass wir nun auch im Bahnverkehr vollkommen überwacht werden sollen. Es wird nicht lange dauern, bis man sich auch eine totale Kontrolle im öffentlichen Nahverkehr und für Fahrten mit dem Auto ausdenken wird. Schaffen wir dieses totalitäre Regime endlich ab und nehmen unser Demonstrationsrecht jede Woche wahr. Hier lesen Sie mehr dazu, wie dies rechtlich funktioniert: Einfach klicken.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Maske auf im Verkehr – Das schützt definitiv, nämlich vor Blitzern, die nur der Abzocke dienen. Wer jetzt versehentlich und ohne Absicht mal ein Tempo 30 Schild übersehen sollte, der bekommt gleich ein Fahrverbot, 51 kmh und das wars dann. In einer fremden Stadt kann das schnell passieren, man kennt ja die oft sinnlosen Schilderwälder, wo ständig die Geschwindigkeit wechselt. Raserei zu ahnden ist ok, aber nicht eine leicht überhöhte Geschwindigkeit für jede Abzocke zu nutzen. Dagegen darf der Wahnsinn auf der Autobahn auf der linken Spur weitergehen, wer dort unbegrenzt rast gefährdet definitiv andere Leben, aber das interessiert keinen – eben bescheuert.

    • Macht das mit der Maske nicht, das war Ironie. Wenn man Auto fährt muss das Gesicht des Fahrers erkennbar sein, sonst kann das auch 60 Ocken kosten. Außerdem müssen die Mautsäulen biometrische Fotos machen können, mit Maske erkennt die Software den Fahrer als Virus.

  2. „Es wird nicht lange dauern, bis man sich auch eine totale Kontrolle im öffentlichen Nahverkehr und für Fahrten mit dem Auto ausdenken wird.“
    Die Überwachung ist schon VORSCHRIFT: Der „SOS-Knopf“ ist für alle Neuwagen Vorschrift. Das Ding hat GPS und Netzverbindung … wer da was Böses denkt, z.B. daß da auch Informationen „ohne Crash“ abgerufen werden können … ist bestimmt „regierungskritisch“

    • Das geschieht schon. Nach einer Vollbremsung meldet sich plötzlich ein Mitarbeiter von BMW und fragt, ob alles in Ordnung wäre.

  3. Was hier im Land abgeht, ist hochgradig kriminell! Dagegen war Honecker ein Waisenknabe! Zum Kotzen, sowas! Und um genau solche Kontroll-Gesetze dauerhaft durchsetzen zu können, wird das Coronavirus vorgeschoben, zum angeblichen Schutz, deswegen wird – und soll – ja – das Kontaktverbot weiterhin aufrecht erhalten werden – damit wir nicht in großen Menschenmengen dagegen demonstrieren können. SO sieht das aus! George Orwell „1984“ lässt grüßen!

  4. Gerade die oben genannten Politiker gehören in den Knast. Die eine, weil sie Deutschland kaputt macht, der zweite wegen millionenfacher Freiheitsberaubung und der dritte, weil er dem deutschen Steuervolk um dreistellige Millionensummen betrogen hat.

  5. Wahrscheinlich wird die Maske zum Symbol der Unterwerfung des Systemsklaven unter die Herrschaft der Globalisierungseliten, vergleichbar mit dem Zopf, den Chinesen noch bis Anfang des letzten Jahrhunderts als Zeichen der Unterwerfung gegenüber der Mandschu-Dynastie zu tragen hatten. Wer keine Maske trägt, kennzeichnet sich deutlich als Dissident und wird freigegeben zur Neutralisierung.

Webmentions

  • Patriotische Umschau – April 2020 – Deutsches Herz 30. April 2020

    […] Verkehrtsminister will nun totale Kontrolle auch in der Bahn […]

  • Verkehrsminister will nun totale Kontrolle auch in der Bahn – Die Welt 30. April 2020

    […] Source link […]