in Gesellschaft

Schon vor Jahren ließ uns Bundeskanzlerin Angela Merkel sinngemäß wissen, dass sie gerne in diesem Land lebe und es uns doch gut gehe. Diese Ansicht jedoch lässt sich wahrscheinlich bezogen auf verschiedene soziale Faktoren nicht ganz aufrecht erhalten. Die Zahl der jungen Menschen, die keine Berufsausbildung vorweisen können, ist inzwischen auf ein Rekordniveau gestiegen (vgl. Berichte etwa in der „Welt“). Und der Effekt geht nicht auf „die“ Zuwanderung zurück. Die Zahl der Menschen ohne Ausbildung unter jungen ausländischen Menschen ist sogar rückläufig.

Mehr als 2,1 Millionen Menschen ohne Ausbildung

Noch 2014 waren 1,88 Millionen Menschen ohne eine Berufsausbildung verzeichnet worden. Inzwischen sind es nach den jüngsten Daten zum Jahr 2017 (so der aktuelle „Berufsbildungsbericht“) immerhin 2,1 Millionen. Ein Anstieg von mehr als 10 %.
Inzwischen sind auch die Zahlen zwischen jungen Ausländern und Deutschen deutlich aufeinander zugewandert. So sind fast 56 % der Deutschen zwischen 20 und 34 Jahren für einen Beruf ausgebildet, während es unter den jungen Ausländern immerhin auch bereits gut 34 % sind.

Gerade in den klassischen Ausbildungsberufen macht sich dieser Effekt bemerkbar. So sind mittlerweile annähernd 50.000 ausländische „Neu-Lehrlinge“ verzeichnet worden, nachdem es 2011 noch gut 28.000 gewesen sein sollen. Die Zahl der Deutschen, die eine Ausbildung aufgenommen haben, ist im selben Zeitraum von 470.000 auf 408.000 Menschen gesunken.

Der Effekt ist jedenfalls nicht auf die „fehlenden Ausbildungsstellen“ zurückzuführen. In den vergangenen fünf Jahren seien demnach jeweils ungefähr 10 % aller ausgewiesenen Ausbildungsstellen nicht besetzt worden. Vor dem Hintergrund, dass etwa Jahr für Jahr 50.000 Menschen ohne jeden Schulabschluss die Schule verlassen, ist dies alarmierend. Sind die Schüler schlechter oder weniger motiviert als früher? Die Frage lässt sich nicht aus dem Stegreif beantworten. Faktisch aber sind die Schulen deutlich schlechter ausgestattet. Seit vielen Jahren. Seit gut 13 Merkel-Jahren in Deutschland, auch wenn die Ausbildung an Schulen „Ländersache“ ist. Eine zentrale Organisation scheint jetzt – nach 13 Jahren – möglich zu sein. Viele Jahre zu spät.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar