Ungleiche Vermögensverteilung in Deutschland

Archiv - Bild nicht mehr verfügbar

Haben wir bewusst eine Schuldenkrise?

Die reichsten 10% in Deutschland besitzen 34% des gesamten Barvermögens in Deutschland das ist mehr als der Staat Schulden hat. Also könnte man theoretisch morgen schon die Krise bewältigen. Jetzt würde der CDU Politiker wahrscheinlich sagen dies währe eine Neid-Debatte aber für mich ist das eher eine Gerechtigkeits-Debatte!

Hier ein paar Zahlen zur Verdeutlichung:

– Jeder Deutscher Staatsbürger hat 60.000€ Grundvermögen beim Staat (Natürlich nur Statistisch)
– Jeder Deutscher Staatsbürger hat 25.000€ Schulden beim Staat (Die sind real)

Also könnten wir unsere 60.000€ morgen nehmen die Schulden bezahlen und jeder fängt mit seinen 35.000€ neu an. (Das jetzt mal als einfaches Beispiel) Jetzt mal ernsthaft: Man könnte diese 10% der Reichsten 10 Jahre lang mit  5% des Vermögens besteuern das würden die nicht mal merken im Jahr und die Schuldenkrise wäre vorbei. Aber diese Lösung ist wohl keine Alternative für die CDU.

Da stellt sich irgendwann von alleine die Frage „Wieso bekommt Deutschland keine Politik von der 90% der Bevölkerung profitiert?“

Es gibt ein einziges Problem, die Demokratie wird von Reichen regiert und Sie bekommen in einer Demokratie die von Reichen regiert wird, keine Politik in der 90% der Bevölkerung am Reichtum teilhaben kann.