in D/A/CH

Angela Merkel ist nicht nur Liebling der Leitmedien, ihr wird auch noch ein entsprechender Preis verliehen. Sie bekommt gleich vom ganzen „Verband Deutscher Zeitschriftenverleger“, dem VDZ eine „Ehren-Victoria 2018“. Die „bisherige politische Gesamtleistung“ habe den Ausschlag gegeben, merken die Verbandsfunktionäre an. Dabei sei es Merkel zu verdanken, dass es eine „offene, reformfähige und stabile Gesellschaft“ in Deutschland geben „Meinungsfreiheit und freie Presse“ seien unter anderem das Ergebnis ihrer Arbeit.

Ungläubiges Staunen

Deutschland würde, so schreibt es der VDZ, sogar als ein „Land da(stehen), von dem Grenzen überschreitend wirtschaftliche Stärke und Demokratie strahlen“. Dies löst bei vielen Kritikern ungläubiges Stauen aus. Denn Deutschland ist wirtschaftlich nur so stark, wie es die EU zulässt. Deutschland wird bald schon mit den Banken anderer EU-Länder in einen Topf geworfen. Die Bankenhaftung lässt grüßen.

Deutschland ist zudem nur deshalb so „stark“, weil die Zinsen künstlich unglaublich niedrig sind – dies fördert die Kreditwirtschaft, die Investitionen (unter anderem in Immobilien) und natürlich die Produktion. Der niedrige Zins aber ist gleichzeitig ein Preis, den alle Bürger zahlen müssen – dies wird geflissentlich verschwiegen.

Dass die Presse besonders frei sei, ist nun ausgerechnet fast noch weniger ein Verdienst von Frau Merkel, so die Kritiker. Ihr Justizminister Maas hat gezeigt, wo die Freiheit des Redens endet – mit dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz. Die GEZ-Sender haben zudem ihren Status als Sprachrohr beibehalten und werden in den kommenden Jahren weiter von den Zwangsgebühren finanziert. Auch dies ein Verdienst von Angela Merkel.

Was bleibt noch? Meinungsfreiheit eingeschränkt, wirtschaftliche Bewegungsfreiheit vieler Armer und Rentner eingeschränkt, Sparer ausgenommen und die Flüchtlingskrise erzeugt – dass dafür ein Preis fällig wird, mutet bizarr an. Es wundert allerdings schon fast niemanden mehr, dass die Leitmedien unserer Kanzlerin derart willfährig Beifall spenden.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

13 Kommentare

  1. „Verband Deutscher Zeitschriftenverleger“,

    Staunen? Oder klingelts bald in den Köpfen der Schlafschafe?
    Damit offenbart sich der VDZ als ein NWO Organ, denn niemand anderer als eine ausführende Instanz dieser Bande honoriert Merkel.

    Wieviele Beweise brauchen denn die Deutschen um zu erfassen, daß sie laufend an der Nase vorgeführt werden?

    • Unfassbar?

      Überhaupt nicht, nichts ist unfassbar !

      Angela Merkel historischer Verdienst wird sicher in Rückblick,
      so lauten können:
      „Sie war Zündstoff und Zünder zugleich!“
      und sie war demokratisch in der Lage, dem Volk einen friedlichen Spielraum zu lassen….um sich selbst befreien zu können….oder?

      Ohne Merkels -„es gibt keine Alternative“…. „wir schaffen das“…,
      und und und.

      Wäre das „Volk“ noch weiter im Dämmerzustand ohne auch nur
      annähernd widersprüchlich denken und handeln zu können.

      Oder?

      Nach den Volkszorn kommt hofffentlich der gesunde Menschenverstand und echte fähige Lösungen zur Organisation fairer und klarer zwischen-menschlicher Beziehungen.

  2. Der Größte Verdienst des Regimes ist allerdings die Abschaffung des Mindestlohns für die üppigst honorierten Zeitungsboten.
    Da kann man schon mal Preise verleihen für solch eine Millionenspritze!

  3. keine Zeitschriften mehr kaufen ,ich kaufe
    keine mehr, damit kann man auch was erreichen.Wenn sie auf ihren Lügen zitzen bleiben merken sie es sehr schnell.Dann wissen sie wir sind mehr. Ich habe nichts am Hut mit denen wirsindmehr. Nein das sind alles Hirnlose vom Staat gesteuert.
    Bin stolz selber logisch denken zu können.