Neueste Umfrage für Bayern: AfD an Nummer 2

Die nächste Umfrage für die Bayern-Wahl am 14. Oktober dürfte die Alarmglocken im südlichen Bundesland weiter schrillen lassen. Die CSU wird die absolute Mehrheit der Sitze im Parlament mit hoher Sicherheit verlieren. Denn alle bedeutenden Umfragen weisen darauf hin, dass die CSU bei 40 % oder weniger der Stimmen landet. Die jüngsten Umfrage des Instituts „Campo-Data“ bringt sogar einen ganz besonderen Punkt mit sich: Die CSU käme demnach nicht nur auf lediglich 38 %. Auch die AfD würde hier ein besonders wichtiges Ergebnis erzielen. Sie ist die Nummer 2.

CSU verliert etwa 10 Prozentpunkte

Wie massiv der Absturz der CSU ist, lässt sich im Vergleich zur Bayern-Wahl im Jahr 2013 ablesen. Damals landete die Partei bei 47,7 % der Stimmen. Die aktuelle Umfrage bedeutete also, dass die Partei etwa 10 Prozentpunkte verlieren würde. Die SPD wird demnach aktuell beim schlechtesten Ergebnis aller Zeiten(!) gemessen. Sie landet bei nur noch 12 %. Die Landtagswahl hatte 2013 noch einen Stimmenanteil in Höhe von 20,6 % mit sich gebracht.

Die Grünen schaffen laut dieser Umfrage nun 14 %. Die Landtagswahl wies sie 2013 mit immerhin 8,6 % schon stark aus – jetzt gibt es einen Aufschlag von mehr als 50 %. Die AfD allerdings steht vor einer politischen Sensation. Die Partei war 2013 gar nicht zur Landtagswahl aufgestellt. 12,4 % der Stimmen gab es zur Bundestagswahl 2017. Nun landet die Partei bei etwa 15 % der Stimmenanteile. Die FDP schafft es demnach noch in den Landtag, während sie 2013 gescheitert war. Die Freien Wähler liegen bei 8 %.

Bayern steht vor einem Wähler-Aufstand. In noch nicht einmal zwei Monaten. Dies kann sich auf die Stimmung im ganzen Land auswirken…