in D/A/CH

Die neusten Umfrageergebnisse von Infratest/dimap spiegeln nun endlich wider, was die Bevölkerung schon lange von der Merkel-Regierung hält. Die große Koalition mit Union und SPD erreicht nur noch 45 Prozent. Im Falle von Neuwahlen würde die Union mit der SPD keine Mehrheit mehr erreichen. Diese Regierung ist am Ende. Die jüngsten undemokratischen Handlungen von Kanzlerin Merkel und der dadurch ausgelöste Koalitionsstreit lassen die Zustimmungswerte dieser Katastrophen-Regierung immer schneller nach unten fallen.

Obwohl sich Verfassungsschutzpräsident Maaßen nichts hat zu Schulden kommen lassen, will die Kanzlerin ihn aus dieser Position entfernen. Horst Seehofer, der personell für Maaßen verantwortlich ist, will ihn nicht entlassen. Seehofer wollte erreichen, dass Maaßen Staatssekretär im Innenministerium wird. SPD-Vorsitzende Andrea Nahles hält daran fest: Sie will diese Personalentscheidung nicht akzeptieren. Wie aus Koalitionskreisen am Sonntag bekannt wurde, soll Maaßen nun doch kein Staatssekretär werden. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur soll der Verfassungsschutzpräsident Sonderbeauftragter im Innenministerium werden. Maaßen soll voraussichtlich für die innere Sicherheit sowie die Verbindungen zu internationalen Partnerdiensten verantwortlich sein.

In den jüngsten Umfragen liegt die Union nun noch bei 28 Prozent. Wochenlang wurde versucht, den Zustimmungswert bei 30 Prozent zu halten. Bereits nach der Chemnitz-Affäre fiel der Unionswert auf 29 Prozent. Die SPD liegt bei 17 Prozent und hat ihre Stellung auf dem zweiten Platz verloren. Auf Platz zwei nach der Union liegt nun in den Umfragewerten die AfD mit 18 Prozent. Selbst durch Überhang- und Ausgleichmandate kann die aktuelle Merkel-Regierung bei Neuwahlen keine Mehrheit mehr erzielen. Die GroKo ist de facto am Ende. Nur Merkel, Seehofer und Nahles wollen dies nicht wahrhaben.

Merkel tut inzwischen alles, um ihren Kanzler-Stuhl zu behalten. Maaßen verliert zwar seinen Posten beim Verfassungsschutz, so wie Merkel es wollte. Doch er wird nach den Wünschen von Seehofer nicht entlassen und nach der jüngsten Forderung von Nahles nun doch kein Staatssekretär. Ein groteskeres Theater hat man in Berlin selten gesehen. Doch nicht nur das Polit-Debakel in Berlin lässt die Umfragewerte weiterfallen.

Nun hat Merkel auch noch ihren mit Italien groß angekündigten „Flüchtlings-Deal“ verloren. Salvini will den Deutschen in der Migrationsfrage nicht entgegenkommen und Flüchtlinge zurücknehmen. Zudem kündigte Salvini an, Seehofer im Wahlkampf zu den bayerischen Landtagswahlen nicht zu unterstützen. Die Merkel-Regierung verliert nicht nur innenpolitisch, sondern außenpolitisch jeglichen Rückhalt. Diese Regierung ist für das Bild Deutschlands im Ausland nur noch peinlich. Wann treten Sie endlich zurück, Frau Merkel?

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Schon Anfang des Jahrhunderts, lange vor der Wahl Merkels zur BK, habe ich gegenüber Verwandten, Bekannten und Kollegen vor dieser … Person … gewarnt!
    Ich war damals noch der einsame Rufer im Walde und wurde belächelt.
    Heute lächelt von denen keiner mehr.
    Was ich heute sehe sind Abscheu, Wut und Ekel!
    Was zeigt uns das? Der „deutsche Michel“ wird sich nie ändern! Erst begeistert sein und jubeln – und hinterher will’s keiner gewesen sein!

  2. Maaßen hat sich nichts zu schulden kommen lassen? Würde man doch einmal den Sumpf des Grundgesetzschutzes trockenlegen, könnte man die Massengräber von Leichen des vermeintlichen Verfassungsschutzes finden, über die Maaßen auch seine Hände hielt. Und das ganze Drum und Dran, was derzeit in der BRiD passiert ist doch nichts weiter als Wahlwerbung für die AfD und den Wissenden gruselts, weil er dabei an den Januar 33 denkt.

    • Wieso ? Was haben die mächtigen und Deutschlandhasser deiner Meinung denn von einer Afd Trendwende ? Interessiert mich wirklich mal ? Was soll dahinter stecken ?

  3. Deutschhasser und Gutmenschen und keiner von Euch hat privat Merkels Zwangsvergewaltiger oder Messerstecher aufgenommen oder Olaf Opelt.
    Heil Raute – Heil Merkel , das darf jeder wieder laut denken seit Herr Maaßen die Wahrheit über Chemnitz ausgesprochen hat , der Aufschrei der überbezahlten Presse ist doch als ,,Lügenpresse“ so gewollt gewesen , die Maßen – Wahrheit passte ja da gar nicht rein.
    Die gut bezahlte merkelsche ANTIFA – Schläger und Linksfaschisten mit den Deutschhasser Grünen wollten ganze Arbeit machen, ist total nach Hinten los gegangen.!!!
    Der DEUTSCHE erwacht ja doch recht zügig , es muss nur auf dem Konto Weh tun – Rentenlüge – Geldendwertung – gigantische Strompreise – Dieselskandal – Kinderficker und Kirchenskandal.

  4. Allein für die ewige, aber für Deutschland völlig unnütze, Pokerrunde nach der Wahl letztes Jahr, um die AfD und andere möglichst klein zu halten, und sich trotz des Debakels seien Pfründe zu sichern, und dabei auch noch bezahlt zu werden, als würde man „arbeiten“, hätte diese überalterte Baggage aus dem Land gejagt werden müssen, denn UNS vertritt von denen keiner mehr. Woanders wär’s so gelaufen. Nur durch Radikalkuren können Bazillen entfernt werden.

  5. Die Deutschen sind selbst Schuld an unserem Dilemma. Wir haben seit Jahren eine „Verfassunggebende Versammlung“.

    Statt dass diese unterstützt und somit schneller der Wechsel stattfinden kann indem man der Verfassunggebenden Versammlung beitritt und nun auch die Volkswahlen unterstützt, wird nur gejammert.

    Deshalb rufe ich alle mit Verstand auf, an der Volkswahl durch die VV
    schnellstens teilzunehmen. Je eher, um so besser.

Webmentions

  • Merkel hat Deutschland Schaden zugefügt: Sie hat ihren eigenen Nachruf bereits geschrieben | PRAVDA TV – Lebe die Rebellion 16. Oktober 2018

    […] resümiert Gabor Steingart im »Focus«. »Das Ende der Methode Merkel«, titelt »SWP«. »Merkel-Regierung in Umfragen endgültig am Ende«, schreibt die »NeoPresse«. »Diese Koalition ist ein Schadensfall« heißt es bei »n-tv«. […]