in Gesellschaft

Hast du dich schon mal gefragt, ob es Zufall ist, dass sich so viele Flüchtlinge zeitgleich auf dem Weg nach Europa machen? Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, keine Frage, aber hat vielleicht jemand nachgeholfen? Dieser Frage würde ich gerne nachgehen.

Ich möchte als Erstes über Fluchtursachen sprechen. Millionen Menschen sind derzeit auf der Flucht. Sie fliehen unter anderem vor Krieg, Gewalt, Unterdrückung, Hunger oder weil sie sich ein besseres Leben erhoffen. Letztere werden oft Wirtschaftsflüchtlinge genannt. Es wird davon ausgegangen, dass diese Menschen keine Hilfe benötigen. Das mag vielleicht auch sein, aber würdest du nicht in ein anderes Land auswandern, wenn dir in deiner Heimat keine Perspektiven geboten werden?

Wir leben nur einmal und das Leben ist oft kürzer als man denkt. Kann man es jemandem verübeln, wenn er das Beste daraus machen möchte? Ich denke nicht.

Mir wäre es auch lieber, wenn niemand flüchten müsste. Niemand möchte, dass seine Heimat von Fremden überrannt wird. Auch ich, die als Flüchtling nach Deutschland gekommen ist, möchte das nicht. Es ist einfacher Menschen in die Gesellschaft zu integrieren, wenn sie einzeln kommen. Wenn eine unüberschaubare Menge an Flüchtlingen kommt, wird es deutlich schwerer. Besonders, wenn ein Teil der Bevölkerung keine Flüchtlinge aufnehmen möchte. So sehr ich diese ablehnende Haltung verstehen möchte, kann ich es nicht.

Hier in Europa, geht es uns sehr gut und das ist so, weil wir durch das Leiden der Anderen profitieren. Für viele Krisenherde sind wir mitverantwortlich, denn wir sind es, die Waffen verkaufen. Wir beuten Afrika aus und profitieren von der Armut.

So funktioniert Kapitalismus. Damit einer reich ist, müssen viele arm sein. Ohne Verlierer, gibt es keine Gewinner. Was viele nicht bedenken, man kann nicht ewig andere ausbeuten. Irgendwann klopft das Elend an die Tür.

Da viele den Zusammenhang nicht verstehen, möchte ich es gern ganz einfach erklären.

Nehmen wir den Großkonzern Nestlé. Dieser kauft in Afrika nach und nach das Grundwasser auf. Dabei spielt Korruption eine bedeutende Rolle. Der Bevölkerung wird das Wasser abgedreht und Nestlé füllt das Wasser in Flaschen ab, um es uns zu verkaufen. Wenn du dann in den Supermarkt gehst und eine Flasche Wasser von Nestlé kaufst, finanzierst du diese Art von Ausbeutung mit. Ohne deine finanzielle Unterstützung wäre das alles nicht möglich. Also bevor du dich beschwerst, warum so viele Menschen aus Afrika flüchten, wirf erst mal einen Blick in deinen Einkaufswagen. Das war nur ein Beispiel von vielen. Wie gesagt, es war absehbar, dass Menschen auf der Hoffnung nach einem besserem Leben, nach Europa kommen werden. Doch kann es kein Zufall sein, dass so viele auf einmal kommen.

Nachdem im Nahen Osten mehrere Länder durch die Kriegseinsätze des Westens destabilisiert worden sind, sind Millionen Menschen aus ihrer Heimat geflohen. Sie haben Zuflucht in Flüchtlingslagern in den umliegenden Ländern gesucht. Nachdem sich Millionen Menschen dort angesammelt haben, hat man entschieden, die finanzielle Unterstützung massiv einzuschränken. Wenn man einen Flüchtlingsstrom hätte verhindern wollen, hätte man dann nicht nach finanzieller Unterstützung gefragt?

Die deutsche Waffenindustrie verdient sehr gut an Kriegen. Ein Bruchteil ihres Gewinnes hätte schon genügt, um die Menschen weiterhin zu versorgen. Das wäre deutlich günstiger geworden, als die Kosten, die nun auf uns zukommen und da sie an der Krise nicht unbeteiligt sind, wäre dies auch gerechtfertigt.

Die Menschen sind in ihrer Verzweiflung in rostige Boote gestiegen und haben ihr Leben riskiert, um nach Europa zu kommen. Sie haben ihr letztes Geld den Schleppern übergeben, um hoffnungsvoll in eine neue Zukunft zu starten. Einige haben es nicht geschafft. Ihre Leichen wurden dem Mittelmeer übergeben. Auch Kinder waren darunter. Ich habe von einer Geschichte gehört, die schrecklicher nicht sein kann. Als eine syrische Familie in einem Boot saß, fing das Baby an zu schreien und es hörte nicht auf. Der Schlepper, der bereits aggressiv war, warf das Baby, während der Fahrt, einfach ins eiskalte Wasser. Die Mutter und auch der Vater sprangen hinterher. Sie waren mitten im nirgendwo und sind wahrscheinlich ertrunken.

Die Menschen, die die Flucht überstanden haben, sind meist in Griechenland angekommen.

Griechenland. Das Land, das von den Banken und der vorherigen korrupten Regierung ausgenommen worden ist. Ich werde ein andermal über die Griechenland Krise schreiben. Was du aber wissen solltest, um die Zusammenhänge zu verstehen, ist, dass die Bankenkrise ein abgekartetes Spiel war. Die Banken haben gezockt. Sie und die reichen Griechen haben sich die Taschen vollgemacht bis alles zusammengebrochen ist. Dann haben sie sich von der deutschen Regierung die „Verluste“ auszahlen lassen. Deutschland hat durch niedrigere Zinsen auf Staatsanleihen an der Krise verdient, und auch die Banken haben daran verdient. Verloren haben eigentlich nur die Griechen. Und zwar die, die nichts dafür konnten.

Die Flüchtlinge kamen also in Griechenland an, wo sie wenig auf finanzielle Hilfe hoffen konnten. Also sind sie weitergezogen. Dort hin, wo es den Leuten besser geht. Das ist unter anderem Deutschland. Zum einen hatte es sich herumgesprochen, dass die wirtschaftliche Lage hier stabil ist und zum anderen, dem wird oft wenig Beachtung geschenkt, hat man im Nahen Osten die Werbetrommel für Deutschland gerührt. Man hat den Leuten erzählt, dass Deutschland Zuwanderung möchte.

Hier bekäme jeder Arbeit und eine bestimmte Summe für den Start ins neue Leben. Die Enttäuschung war natürlich groß, als sie hierhin gekommen sind und erst mal monatelang mit mehreren Personen auf engsten Raum leben mussten. Natürlich kommt es dann zu Auseinandersetzungen. Das wäre bei uns nicht anders.

Die geflohenen Menschen sind frustriert und die Bevölkerung ist aufgebracht. In den Medien wird dem Normalbürger vermittelt, dass Flüchtlinge alles bekommen und sich an keinerlei Gesetze halten müssen. Zum Teil werden sie auch bevorzugt behandelt, aber hast du dich mal gefragt, wieso das so ist?

Ich habe mich das gefragt und ich glaube, es liegt daran, dass man uns gegeneinander aufhetzen möchte. Solange wir uns gegenseitig die Köpfe einschlagen, können die da oben sich alles erlauben. Sie treffen Entscheidungen, die zu unserem Nachteil sind, sie werfen mit unseren Steuergeldern um sich, als gehöre es ihnen, sie erlauben Giftstoffe in unseren Lebensmitteln und treffen geheime Abkommen mit den Konzernen und den Banken. Sie lenken uns ab, indem sie uns Angst machen, damit wir mit unseren Sorgen beschäftigt sind und sie ungestört ihren kriminellen Machenschaften nachgehen können.

Ich weiß nicht was du denkst, aber ich denke, es reicht! Ich habe genug davon, die Konsequenzen für das Handeln von korrupten Politikern und gierigen Konzernen zu tragen. Wir müssen endlich erkennen, wer uns den Schaden zufügt. Wir müssen die Ursache bekämpfen und nicht die Symptome anprangern. Nicht die Flüchtlinge sind das Problem. Das System, in dem wir leben ist es. Kapitalismus bring Leid und Qual über die Welt und zerstört dabei unseres Planten. Setzen wir dem Ganzen ein Ende, bevor es zu spät ist.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

143 Kommentare

  1. Ein schöner Bericht! Wir Menschen werden schon seit hunderten Jahren gegeneinander aufgehetzt und in Kriege gezogen. Aber wer macht das und warum? Das sind die wichtigen Fragen… Denkt mal drüber nach!

    • Das machen die guten Menschen. Hier noch so einer, dem das Wohl aller am Herzen liegt, was sonst?
      „Englische Reporter haben auf der griechischen Insel Lesbos ein “Migranten-Handbuch” mit dem Titel “Wie komme ich am besten nach Europa” gefunden[1]. Das Buch wird von freiwilligen Helfern in der Türkei an Fluchtwillige verteilt, bevor sie auf Schmugglerboote mit Ziel Europa gehen. Dieser ganz “spezielle Reiseführer”, der vollständig in arabischer Sprache verfasst ist, klärt potentielle Zuwanderer explizit über ihre Rechte innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten auf und gibt Tipps, wie man die innereuropäischen Sozialsysteme unterwandert und bestmöglich ausnutzt[2]. Das Buch hält Migranten außerdem explizit dazu an “auf Rechte zu pochen” und ist vollgepackt mit Telefonnummern von Helfern, Ratschlägen, Empfehlungen, Landkarten und Tipps zu den besten Reiserouten, um ungehindert in die EU zu gelangen.“ MfG, Soros

      • Hallo Alois Das System ist noch viel Tiefer. Die ganz orthodoxen Kräfte in Israel erwarten die Ankunft des Messia Ben David. Dazu wollen sie ein Großisrael schaffen, das vom Euphrat bis zum Nil reicht. Klingt verrückt.
        Leonardo Cohn schrieb das Lied: Erst wir nehmen Manhattan dann Berlin! Der Autor Wolfgang Eggert hat ein Buch geschrieben mit dem gleichnamigen Titel. Das beschreibt die Verstrickung dieser Kräfte in ein solches Szenario. Man kann das Buch als PDF Datei findenden. Es deutet auf einen 3. Weltkrieg hin der aus diesem Zweck inszeniert wird. Man muss es nicht glauben, doch alle Zeichen deuten darauf Hin!

  2. Die NATO Kriege, das Abgrasen der Welt durch die Finanzindustrie
    und der Wille der Menschen sind zu trennende Gruppen.
    Es ist der Hohn auf die Demokratie, wenn den Menschen eingeredet wird, weil sie alle paar Jahre ein Kreuzchen machen dürfen seien sie für die Politik verantwortlich.
    Die Menschen wollen weder Imperialismus noch die Zerstörung ihrer Gesellschaften. Die Zerstörung der europäischen Gesellschaften durch Massenzuwanderung – es ist definitiv eine Zerstörung – mit der Politik der NATO und dem IWF zu begründen geht an der Problemstellung grundsätzlich vorbei.
    Wenn Menschen, um ins europäische Sozialsystem zu kommen, ihr Leben und das Leben ihrer Kinder riskieren ist das ganz gewiß nicht meine Verantwortung.

    • Du sagst. Kreuzchen machen reicht nicht. Sicher. Aber die Leute machen ja ihr Kreuzchen immer dorthin, wo die Macht ist und das Kreuzchen haben will. So lange das so ist, besteht offenbar kein Bedarf an mehr Demokratie.

      • Der Mensch ist nun mal so wie er ist. Gute demokratische Politik nimmt das als Maßstab. Das bedeutet Aufklärung und Verantwortung durch die Politik gegenüber der Gemeinschaft der Wähler. Genau das Gegenteil ist der Fall.
        Von Aufklärung und Verantwortung ist in der PR die Rede, real ist die Propaganda im Interesse sektiererischer Gruppen und die Bedienung von Seilschaften.

      • Die Wahlen der letzten Jahre zeigen, dass es völlig egal ist, wo die Wähler ihre Kreuzchen machen. Alles was vor der Wahl gesagt wird, ist nach der Wahl Makulatur. Wenn gewählte Abgeordnete nach der Wahl von ihren Parteifunktionären unter Druck gesetzt werden, weil sie sich an ihre Wahlversprechen halten wollen (Hessen!), dann zeigt sich, dass die wahren Feinde unserer Demokratie die Parteifunktionäre sind. Und die veröffentlichte Meinung schweigt dazu. Die großen Presseorgane reden nur der Freiheit der Machthaber das Wort. Willkommen in der DDR 2.0.

    • Zitat „… mit der Politik der NATO und dem IWF zu begründen geht an der Problemstellung grundsätzlich vorbei.“. Mit diesem Satz hast du dich selbst als ausserordentlichen Dummkopf geoutet. Wenn du grundlegnde Zusammenhänge nicht verstehst, wie auch sicherlich die Grundrechenarten wie 1 +1, ist es mir schier unverständlich, wie du auf etwas einen Kommentar schreibst, dass du nicht verstehst. Tummel dich doch auf Seiten rum, die von Micky Maus und die goldenen Bärchen erezählen ……

  3. Was für ein Müll! Ja nee is klar.. uns in Europa geht es ja so verdammt gut! In allen Ländern nehmen die Probleme mit Arbeitslosigkeit und Armut zu. Und daher ist es wohl oberstes Gebot, nicht noch weitere Sozialfälle ins Land zu holen, die auch noch mit durchgefüttert werden müssen und zwar dauerhaft, weil die Arbeit nicht mal für unsere Leute reicht. Mal ganz davon zu schweigen,daß die türkische Unterschicht, die wir als Gastarbeiter ins Land geholt haben, der lebende Beweis sind,daß extrem fremde Kulturen sich nicht integrieren lassen. Und zum Teil auch nicht integriert weren wollen, weil sie rückständig geblieben sind . 60 Jahre nach Einwanderung immernoch 60 % Arbeitslose unter dieser Klientel . Unter Libanesen sogar 90 %.

    • Einige dieser Libanesen haben ja aber auch den ganzen Tag/Nacht mit ihren kriminellen Machenschaften zu tun. Da kann man nicht erwarten, dass die arbeiten gehen. Siehe Bushido Gang. Die haben mittlerweile sogar Anwälte in der Familie und ernten ihr Revier fleißig ab. Falls doch mal einer festgenommen wird, ist der schneller wieder raus als er rein gekommen ist.
      Ist aber sicher eine Bereicherung für Deutschland… so wie Herpes oder Ebola.

      Zum Artikel: „Irgendwann klopft das Elend an die Tür.“ Und genau dann muss man aber auch Schwein genug sein und die Türe geschlossen halten. Man kann Europas Grenzen nicht sichern? wtf – wenn Verantwortliche das sagen, ist es höchste Zeit, dass sie gehen und Fähigeren Menschen das Feld überlassen.

      • Wirtschaftliche Zusammenhänge scheinen auch bei Dir ein Fremdwort zu sein. Man muss Bushido nicht mögen, jedoch zahlt er Millionen an steuern, was bei dir sicherlich nicht der Fall sein wird. Aber Rente möchte deine Sippschaft oder nicht? Was meinst du, wer diese zukünftig aufbringen wird? Deine Sippschaft? Wenn heutzutage alle Karriere machen möchten, studieren möchten und sich an einen Schreibtisch setzen möchten, was denkst du, wer macht die Arbeit die Du und deine Sippschaft nicht machen möchte? Es kann natürlich auch sein, dass du und deine Sippschaft bereits diese Arbeiten verrichten, wie Kanalisation reinigen, bei MD Fikadellen braten oder gar den Arsch einer alten Frau im Altersheim abwischen. In diesem Falle …

        • entschuldige ich mich für meine drastischen Worte und danke dir, dass du und deine Sippschaft, MIR als Sesselpuper mit Diplom, und meiner Sippschaft mit gleichwertigen oder auch höherem Abschlüssen, die Rente finanzieren.

    • Die Zahlen benbehren jeder Grundlage und sind völlig aus der Luft gegrifften.

      Ja uns geht es in Europa sehr sehr gut. Arbeitslosigkeit hin oder her.
      Keinen Cent mehr würden wir bekommen wenn es keine Flüchtlinge zu versorgen gäbe, nicht einen.

      Wieso versteht ihr nicht das die Flüchtlingssituation euch nur ablenken soll. Das ist der einzige Grund warum, dass so in dieser Zahl erfolgt.

      Das Konzerne wie Apple 0,005 % steuern in der EU zahlen, ist dabei egal?
      Würden alle diese Konzerne anständig besteuert, müsste auf dieser Welt kein Kind hungern und fliehen.
      Wo liegt hier wirklich unser Problem?

      Fangt an nach unten zu Buckeln und nach oben zu treten.

      Glaubt nicht alles was man euch erzählt. Fangt an selber zu denken.

      • „Keinen Cent mehr würden wir bekommen, wenn es keine Flüchtlinge zu versorgen gäbe, nicht einen.“

        Schon klar (wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing), was kriegst Du denn so für die Betreuung der … ähm… Flüchtlingskinder, wenn man fragen darf.

        • Genau das, kein Cent! Ich muss für mein Unterhalt auch wie jeder andere nebenher noch 8 Stunden arbeiten am Tag.

          Bei gerechter Vermögensverteilung müsste niemand hungern und fliehen. Solange wir dieses Problem aber nicht angehen, wird sich nichts ändern. Die größe Umverteilung seit beginn des Kapitalismus ist im Gange, das wäre auch ohne Millionen geflüchteter der Fall.

          Wieso versteht ihr es nicht. Frieden bringt kein Geld ein. Krieg dagegen jede Menge. Nicht die Opfer dieser Kriege sind schuld daran, es sind die Neoliberalen-Kriegstreiber unterstützt durch die Politik. Rüstungsberichte mit immer neuen Rekordzahlen an Schurkenstaaten, Irland das die Apple steuern nicht will, Korruption um Wasserrechte, wo ist der Aufschrei?

          • @Ben

            … und wieso verstehst Du nicht, das es die Millionen nicht gerade besser machen ?

            Zumal es hier ja nicht „nur“ um Geld geht, sondern um den mehrfach angesagten Umvolkumswillen !

            Sollen wir dafür etwa noch dankbar sein ?

            … müsste, hätte Fahradkette !
            Was machst Du denn, außer zur Antifa zu hechten ?

      • Ich hab immer noch nicht verstanden wie die „Schweine-Eliten“ damit Geld verdienen wollen, den nur darum geht es. Es ist scheiss egal welche Farbe oder Religion das Geld für sie Verdient. Wir der Westen sind schon so Systemkonform, warum das ändern und an dem Fundament rütteln.

        Glaubst du wirklich jeder Flüchtling ist ein heimlicher Freiheitskämpfer für die „Schweine-Eliten“? Wie soll das gehen? Man kann nicht unbemerkt millionen von Menschen radikalisieren und für seine Zwecke missbrauchen, dass kommt bei der Masse zwangsläufig raus und wir hätten bereits viel mehr davon hier gelesen.

        • Oh nein, – nein, nein – HIER liest man nichts davon, oder besser GARNICHTS.
          Ich bin seit über 1 Jahr bei NP und kann mich nicht an einen Artikel erinnern, der über alltägliche Schandtaten berichtet hätte.
          Ja, mal so nebenbei, mal so generell, mal so allgemein, aber immer schön politisch korrekt !
          Nein, wo denkst Du hin – profane Überfälle, Vergewaltigungen, Diebstähle oder auch mal ein Schlachtprogramm, kommen hier nicht in die Tüte. Wär ja noch schöner, wo bliebe denn da der intellektuelle Anspruch ?

          Aber wenn Du da Bock drauf hast, dann guck dich doch mal in der „Politikstube“ um !

          Nein, … ach Ben, jetzt versteh doch mal was !
          Natürlich werden nicht alle radikalisiert im Sinne von terroristisch radikalisiert, aber latent, – latent

          • sind Muslime den Christen nicht gut gesinnt. Das ergibt sich doch von selbst. Eine Migrationswaffe aus christlichen Ländern wäre nicht annähernd so effektiv. Selbst Chinesen würden sich eher zurückhalten.

            Es ist der Wunsch der islamischen Welt, die Welt zu islamisieren, der hier greift.
            Mit einer derartigen Aversion kann man viel eher eine Umvolkung vorantreiben, der Islam eignet sich dazu, wie keine andere Religion.

            Muslime schätzen Ungläubige gering, dementsprechend ist ihre Achtung minimal ausgeprägt, umso aggressiver der Umgang.
            Und Aggression braucht es nun einmal um ein ganzes Volk ungewollt zu begatten, wer da zaghaft rumeiert, macht keine Schnitte klar, wenn Du verstehst was ich meine.

            Mir scheint, Du hast noch nie etwas von

          • all den pornographischen Seiten gesehn, mit denen Muslime und Schwarzafrikaner gelockt werden. Dabei ist das doch garnicht zu übersehen, was hier angestrebt wird.

            In Schweden (einem nordischen, weißen Volk) sendet sogar das Staatsfernsehen zur besten Sendezeit F….propaganda vom Feinsten, da würde bei uns Omi und Opa das Abendbrot im Hals stecken bleiben.

            Ach Ben, ich weiß nicht wo Du lebst … ich bin da jedenfalls nicht zuhause !

          • Leider ließt sich sarkasmus so schlecht.

            Mir fällt auf, das das Thema Flüchtlinge hier mit Abstand die meisten Kommentare und Diskusionen mit sich bringt. Egal was der vorherstehende Artikel besagt. Ist also wohl das größe Reiz-Thema für alle.

            Dabei bei weiten mich das größe Problem. Wie gesagt ein Symptom aber nicht die Krankheit.

            Der Wunsch nach Islamisierung ist genau wie der Wunsch auf ein arischen Deutschland, nicht der Wunsch der Massen. Ich hab am eigenen Leib erfahren wie es ist, wenn die Stimmung in einem Flüchtlingsheim kippt. Sowas geht immer von Einzelnen aus, die eine Masse anstecken, die grade da ist. Wenn man den einzelnen Fragt, weiss der oft gar nicht warum. Der wollte nur seinem Landsmann helfen.

          • Wir müssen eben viel mehr mit den Flüchtlingen reden. Sie nicht in Ghettos zusammensperren und sich selbst überlassen, sondern eben alle gemeinsam (Wir alle mit DE-Pass, die wenigen) Integrieren. Frieden, Freiheit und ein lebenswertes Leben, gibt es leider nicht mehr umsonst. Das kann man sich nur noch bei den groß Konzernen kaufen….
            Oder wir tun was, mit den eigenen Händen und dem eigene Verstand.
            Es liegt bei jedem Einzelnen.

            Wir haben es in der Hand, in diesem Land glücklich und zufrieden zu leben (mit allen Völker). Wir müssen aber eben auch was dafür tun. Wir leben im überfluss und haben trotzdem nicht genug. Woran liegt das?

            Stell dir mal vor nur 1% der Chinesen käme zu uns….

          • Zitat: „…sind Muslime den Christen nicht gut gesinnt …..Wunsch der islamischen Welt, die Welt zu islamisieren …“

            Hast du schon einmal einen Psychologen aufgesucht?
            Das ist entweder Indoktrination als Syndom der Märchenwelt vom Springer Verlag auf Basis einer naiven Weltanschauung oder pure Bösheit. Beides möchte ich zwar nicht unterstellen, aber anderes lässt sich aus dem Geblubbel nicht herauskristallisieren. Ich habe bisher noch NIEMALS jemanden getroffen, der die Scharia an mir hat ausprobieren wollen oder mich zu Islamisieren!! Das sind Wahnvorstellungen und Ängste, die keiner ernsthalten Diskussion standhalten. Dennoch bleib bei diesen Ansichten und sicherlich auch bei der Qual der Wahl: AFD + CDU

          • @nagamuto,
            man kann ja eingebildet und überheblich sein, aber all das, was anderen schon passiert ist, als nicht existent wegzuwischen, nur weil es einem selbst noch nicht passiert ist, das ist nicht nur ausgesprochen asozial, das ist das Allerletzte, was sich ein Mensch erdreisten kann !!!
            Du bist wohl nicht bei Trost, oder besser, komplett übergeschnappt !?
            Nein, aber ganz bestimmt Nein ! – mit Verrückten wie dir, will ich nichts zu tun haben !
            Das muss man sich mal reinziehen, der verteidigt alle und jeden sofern er nur Ausländer ist, und die eigenen Leute bezichtigt er der Hallizunation !
            Komplett Schwachsinnig, da hilft kein Arzt mehr, da hilft garnichts mehr, möge ihm Allah eine Lektion erteilen, die er nie wieder vergisst !

    • Entschuldige mal… uns soll es nicht gut gehen? Hast Du mal nach Griechenland geschaut? Oder die großen Autos auf den Straßen übersehen? Und die Minderheit, der es wirklich schlecht geht? Seit wann zählt denn das im Kapitalismus. Das ist eine Art „collateral damage“ für die sich die besser betuchten Schichten – und das sind nicht Wenige – nun wirklich nicht interessieren. Dafür werden sie ja besser bezahlt.

      • Noch ein Nachtrag: Es ist doch einfach. Wenn es nicht mehr herum reicht und gleichzeitig mehr und mehr Geld nach oben geschaufelt wird bzw. „hinaus in die Welt“ (Zocker), dann wird eben der Rest neu verteilt. Eine für die Herrschaft ausreichende Schicht bekommt nach wie vor, was sie gewöhnt ist, und eine andere Schicht wird geopfert. Das klappt prima. Man kann es in vielen Ländern beobachten, wo dieses Prinzip über Jahrzehnte bestens funktioniert hat und noch funktioniert. Da gibt es zwar regelmäßig Proteste, die richten aber nichts aus.

      • Welche Minderheit, der es wirklich schlecht geht ?
        Frag doch mal die vielen Autobesitzer, wie lange sie noch für ihre Karre abbezahlen müssen. Für Deutsche ist ein Auto schon immer Statussymbol gewesen, das und der Stolz haben sich so festgesetzt, dass die meisten nicht realisieren, dass sie sich die Karre überhaupt nicht leisten können.
        Alle Sachwerte in DE sind zu 80% verschuldet ! So sieht das aus ! „Minderheit“ – Quatsch da !

        • Wenn ich das Geld nicht habe, dann kaufe ich eben keinen der riesigen SUV und zahle jahrelang ab. Dann kaufe ich eben eher etwas Kleineres. Wenn mir aber ANGEBEN so wichtig ist, dann habe ich es nicht anders verdient. Kuck doch mal, wie viele der Riesenkarren da rumfahren. Ehe die „in“ waren, ging es doch auch. Ich kann da keine Entschuldigung akzeptieren. Wer statt zu sparen Schulden macht, hängt sich die Sklavenkette selbst um den Hals. Vorbild USA: Da lebt der „Mittelstand“ seit Jahrzehnten von Schulden um den STATUS zu bewahren. Unterdessen ist das aber vollkommen ausgereizt. FRÜHER war Sparen eine deutsche Tugend – selbst wenn es keine Zinsen mehr gibt (Die werden uns geklaut und verschifft).

          • … und wer soll die Autos dann kaufen, an denen so viele Arbeitsplätze hängen, die massenweise Lohnsteuer, Umsatzsteuer und Mehrwertsteuer einfahren, etwa Syrer und Afrikaner, oder vielleicht Inder ?
            Du meinst also Deutschland und Europa sollte nur produzieren, aber nicht konsumieren. Ok und welche Arbeit und welches Brot gibst Du den Menschen ?
            Und wenn ich sage 80% aller Sachwerte sind verschuldet, dann meine ich Alle. Sollen Menschen also auch nicht mehr wohnen, weil sie sich die Mietwohnung, die Eigentumswohnung und ihr Haus eigentlich nicht leisten können ?

            „Deutsche zahlen Spitzenwert an Steuern und Abgaben !“
            http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-04/oecd-studie-deutschland-gehalt-steuern-arbeitnehmer

          • @Mona: Eine etwas andere Frage! Woher kommen die Recourcen, um diese Autos zu produzieren? Woher kommen viele Komponenten? Woher kommt die Software etc ….
            Woher kommt der Reichtum, der in unserem Lande nur umverteilt wird? Wirtschaftliche Aspekte sind weit aus unkomplizierten als diese theoretisch in etwaigen Fachbüchern dargestellt werden …

          • @Nagamuto

            … ich brauch keine Ökonomie-Fachbücher lesen, mir genügt meine Verstand.
            Weißt Du, wenn die Franzosen ihren Grand-Nation-Status nur mit Ausbeutung sichern können und die Amis nur mit Kriegen, dann muss man sich das nicht selbst an die Backe heften.
            Genausowenig, wie die Dritte Welt-Dummheit !
            Bei uns sagt man, wir sind selber Schuld und geht’s um alle anderen sagt man auch, wir sind Schuld.
            Das sind wir keinesfalls, aber wir sind krank, krank im Geist, weil wir uns für alles die Schuld geben !
            Nur weil wir leben, sind wir noch lange keine Verbrecher, die für alles Übel auf der Welt die Zeche zahlen müssten.

          • @Mona: Zitat: „…mir genügt meine Verstand…“
            Was ist im Falle, wenn der Verstand bei bestimmten Themen aussetzt oder gar nicht in der Lage ist bestimmte Zusammenhänge herzustellen? Ich bin mit 100%ter Gewissheit nicht schuldig an den was den J. vor 1945 angeblich passiert sein soll. Ich bin jedoch hier und jetzt in Gemeinschaft dafür schuldig, dass Menschen in anderen Ländern in meinem Namen und auch für meine Bedürfnisse, meinen Kosum und meinen Lebensstandart leiden, hungern und schufften müssen. DU bist es auch, auch wenn du es selbst nicht erkennen magst!!

          • … dann wird’s aber Zeit, dass Du deinen Standard runterfährst und ordentlich was abgibst, wenn Du meinst dass das was bringt ….
            Ich lebe sehr bescheiden, bei mir ist da nicht mehr viel Luft nach unten !
            Hungern könnt ich noch und unter der Brücke schlafen und aus Pfützen trinken, aber ansonsten …. ?
            Ich find es immer sehr merkwürdig, wie viele Leute doch wissen, wie reich ich angeblich bin und wofür ich Schuld trage.
            Wir wohnen in einer Mietwohnung, wir haben ein 13 Jahre altes Auto gebraucht gekauft, wir waren in 12 Jahren 2 x im Urlaub, Klamotten kauf ich im Second-Hand-Shop … nur beim Essen, ich gebe es zu, da kauf ich im teuren Bioladen, – meine Schuld, ich könnt ja auch zur Tafel gehen, – dafür geht halt die Rente drauf.

  4. Sag mal , hat jemand diese Webseite für paar Millionen gekauft oder habe ich eine Wahrnehmungstrübung ? Bin ich der einzige dem es so vorkommt als ob ich bei der Mainstreampresse bin ? Sorry , bin irritiert

    • Viele Meinungsäußerungen zeigen das Ergebnis der jahrzehntelangen Indoktination durch die Massenmedien. Geschichtsverfälschung und glatte Lügen sind fester Bestandteil der veröffentlichten Meinung. Die selbsternannte Qualitätspresse verleugnet die Folgen der EU-Geldpolitik für die Bürger. Ein kleines Büchlein von 1920 (!) erklärt besser als alle wissenschaftlichen Fachbücher(ich bin Dipl-Volkswirt) die einfachen Zusammenhänge zwischen Geld und Umverteilung des Volksvermögens von unten nach oben: Argentarius „Vom Gelde – Briefe eines Bankdirektors an seinen Sohn“. Die 4,95 €(Kopp Verlag Rottenburg) bei kostenfreiem Versand sind gut angelegt. Wer durch dieses Buch die Grundlagen kennt, läßt sich nicht mehr belügen.

      • Ein Lob an den Kommentarschreiber. Speziell die erwähnten Geschichtsverfälschung sind viele offenkundig ausgeliefert, weil die naturgegebene; ich beschreibe es mal als Kapazität; nicht ausreicht, um bestimmte Zusammenhänge selbst zu interpretieren …

    • Nur weil mal jemand was sagt das nicht in dein Weltbild passt, ist das noch lange nicht gelogen und gekauft.

      Ja uns geht es hier aller Bestens, keiner muss hunger und frieren. Niemand will dich töten weil du anders denkst, du brauchst keine Angst zu haben das bewaffnete dich auf dem Weg zu Arbeit anhalten.
      Es ist immer eine Frage mit wem wir uns vergleichen. Ich glaube es gibt nur wenige Länder dieser Erde in dem man als Arbeitsloser besser leben kann als in Deutschland. Selbst der Arbeitslose hat in DE mehr als der Mittelstand in anderen Ländern.

      Ja Hartz4 ist kein Vermögen und zum leben sicher auch zuwenig. Doch ist es richtig auf die zu zeigen…

      Was ihr hier ausbreitet sind First-World-Problems!!!
      Wir leben wie die Made im Speck.

      • Ja Hartz4 ist kein Vermögen und zum leben sicher auch zuwenig. Doch ist es richtig auf die zu zeigen die noch weniger haben. Es sind nicht die Armen dieser Welt die euch den Wohlstand wegnehmen, es sind die die heute von allem schon zuviel haben, die das tun. In Deutschland wird keiner wegen den Flüchtlingen ärmer, wir werden ärmer weil Konzerne ihr Bermögen nicht mit den teilen wollen, auf dessen Schultern sie ihren Erfolg aufgebaut haben.

        Der Flüchtling hat die Hartz4 Reform nicht gemacht, auch nicht die Steuervergünstigungen für super Reiche oder Waffenlieferungen an die Saudis bewilligt oder die Änderung des Rentensystems oder die Banken der ganzen Welt mit unseren Steuern gerettet.

        Wer hat wohl schuld, sicher nicht der Flüchtling.

        • Ja hätten die Politiker gewusst, dass so viele Flüchtlinge kommen, hätten Sie bei HArtz4 eine Sonderregelung für Flüchtlinge gemacht. Damit sie besser gestellt sind.

  5. Weile es uns sooo gut ´geht, haben wir ja auch so viele arme Rentner und 450,– Euro-Jobber, geschweige denn, Leute, die zur Tafel gehen, damit sie überleben können…
    Mehr kann man dazu nicht sagen!

    • Eine Bekannte, die sich mehr auskennt als ich, weist mich immer wieder darauf hin, dass an den Tafeln auch viele zu finden sind (Sie kennt solche persönlich), die gar nicht arbeiten wollen und der Auffassung sind, dass der Staat für sie zahlen soll. Ich wende immer ein, dass das ein Minderheit ist, kann aber auch nicht sagen, dass es die nicht gibt.

      • Das Sozialsystem kann ein paar Schwarze Schafe mittragen, Schwarze Schafe sind ein Teil der Gesellschaft. Unser Sozialsystem kann aber nicht für alle Mängel auf der Erde in Verantwortung genommen werden, dann ist es nämlich binnen kürzester Zeit kaputt.
        In diesem Zusammenhang wäre zu prüfen, ob die, die das Ende der Sozialstaaten vorhersagen(und befürworten), mit denen, die auch die freie Zuwanderung ins Sozialsystem fordern, ident sind.

        • Ausgehend von deinem beschriebenen Sahverghalt , würde ich dir empfehlen dich bei unseren korumpierten Politclowns zu bedanken, die sich tagtäglich dafür entscheiden in weit entfernten Ländern die Kinder, Frauen und Babies von etwaigen Männern zu bombadieren, die wir später als terroristen bezeichnen. Dabei ist nicht die Rede von den Amerikanern und Israelis, die sich Bärte wachseln lassen haben, sich als Moslems ausgeben und die Köpfe anderer Menschen in Irak oder Syrien vom Rumpf trennen.

  6. Ich möchte nur eine Frage stellen.
    Woher haben die flüchtlinge das Geld für die schleuser.
    Wenn es stimmt kostet die Flucht 5000 Euro die könnten sie doch auch in ihr Herkunftsland ausgeben und sich eine kleine Existenz
    Aufbauen.
    Wir haben genug elend in Europa siehe Rumänien aber das bekommen die Damen und Herren in Brüssel auch nicht gebacken
    Und jetzt noch Millionen von Menschen die eine Kultur uns bringen die wir im grossteil nicht wollen

    • Wo das Geld herkommt? Einfach… wer kommt ist schon in gewisser Weise Teil der dortigen Eliten. Das müssen keine reichen Leute in unserem Sinne sein, aber immerhin kann die Großfamilie so viel zusammen legen, dass Einer gehen kann. Wie immer… die wirklich Armen bleiben außen vor. Und die nunmehr „ausgeplünderte“ Großfamilie hofft darauf, dass der Einzelne Geld schicken wird, so dass sich die Investition auszahlt und das Geld wieder reinkommt.

      • Quatsch !
        5000,- € und mehr, können sich bei einem Fremden ohne Ausbildung, ABC und Sprache in der Fremde überhaupt nicht amortisieren. Und für den, der das glaubte, noch viel weniger, der ist nämlich obendrein noch dumm und schon deshalb nicht zu gebrauchen.
        Das ist ein Propagandamärchen, dem Du da entweder aufsitzt oder wissentlich verbreitest !?
        Junge wehrfähige Männer sollten das Land verlassen, damit sie nicht Assads Armee beitreten. Die Gebildeten (8-Klässler-Niveau) sollten auch gehen, damit die Infrastruktur geschwächt wird. Die Kohle kommt zum allergrößten Teil von NGO’s also Soros, der hat die Schlepper bezahlt. Die Leute wurden instruiert hier zu behaupten, sie hätten viel Geld und das letzte der Familie bezahlt. Alle haben te

        • teure Handys erhalten. Und sie wurden mit den wildesten Versprechen aus ihrer Heimat fort gelockt : Haus, Auto, Frau – in der Reihenfolge ! Die wussten auch ganz genau, dass es in DE keine Arbeit für sie gibt, aber die Fibel zur Sozialsystemeinwanderung versprach ja ein geregeltes Auskommen – bzw. Taschengeld, denn für Kost und Logie muss ja keiner zahlen.

          Die Umsiedlung nach DE (und nicht etwa in mindestens 14 andere Länder, die zwischen Syrien und DE liegen) dient einzig und allein der Umvolkung der dtsch. Bevölkerung !

          Das kann man eigentlich nicht übersehen, aber man kann als Opportunist oder als ideologisch Verirrter so tun als ob !

          • Und die Win Win Politik geht noch einen Schritt weiter
            und überläßt des Schleppergeschäft z.B. dem IS , der die Zuwanderer von z.B. von Libyen aus ein paar Kilometer in internationale Gewässer schippert um dort SOS zu geben und die Zuwanderer an des Taxi „Frontex“ nach Europa übergibt.

  7. Ein schöner „Gutmenschen-Artikel“. Hat schon mal jemand darüber nachgedacht, wie viele Menschen geschädigt, krank gemacht, ja getötet worden sind, durch diese Gutmenschen? Und das sowohl im Herkunftsland, als auch im Empfangsland. Sind diese Gutmenschen zu dumm, um zu erkennen, wie sie von Interessen manipuliert werden, oder werden sie gar von diesen Interessen bezahlt? Es trifft wohl beides zu. Hinter den Unruhen in den USA stecken die gleichen Mächte. Schön, wenn man sich brüsten kann, einen Bürgerkrieg ausgelöst zu haben! Frohe Weihnachten auch!

    • Ja, ja das sind sie, die lieben Gutmenschen: Im „Prachtmantel“ der Moral schmarotzend von den Unterschieden in der Welt leben, egal ob die Opfer krepieren oder nicht, die Bösen sind immer die Anderen- Globalisten halt.

    • Das ist einer der besten Artikel wo ich bis jetzt gelesen habe . Danke ! Leute geht noch mal zu dem Artikel von Alois Mueller zurück (gleich oben) und lest diesen nochmal . So sieht es nämlich aus . . . .

  8. „Setzen wir dem ganzen ein Ende, bevor es zu spät ist“! Mit diesen Worten endet leider der Artikel, der eigentlich gar nicht mal so schlecht ist! Jetzt beginnt jedoch erst die Arbeit! Denn die Frage des Tages lautet doch, was ist das „ganze“ und wie setzen wir dem ein Ende? Darauf hätte ich gerne mal eine Antwort! Wie packt man das Problem am Schopf? Darüber mach ich mir schon lange Gedanken, aber irgendwie komm ich ned drauf! Am Ende wird es, so schmerzhaft es sein wird, wohl doch auf kriegerische Auseinandersetzungen hinaus laufen, die aber auch, klingt makaber, eine reinigende Wirkung haben werden und den verbliebenen ein „Neustart“ ermöglichen!

    • Kein Wunder, dass Dir nichts einfällt. Mir auch nicht, denn wir reden hier von einem globalen System, das in allen Dingen seinen Niederschlag gefunden hat. Dieses System ist so „eingefressen“, dass es nicht reformierbar ist. Was her müsste, wäre ein Systemwechsel. Doch wie soll das geschehen, wenn das System den „Körper“ schon komplett durchdrungen hat? Da kommen wir an Gedanken hin, die so unangenehm sind, dass wir sie lieber nicht denken wollen. Ob es ausreicht, den Kopf in den Sand zu stecken? Für eine Weile vielleicht…

    • Der Ansatz sind Souveränität und Selbstverantwortung der Gesellschaften/Staaten
      Hilfe ist in Realität der internationalen Poltik Bevormundung und Entmündigung und existenzielle Abhängigkeit von Gruppen die an Gewinn und Macht interessiert sind.

  9. Schon vor vielen Jahren als mehr und mehr Leute aus den ehemaligen Kolonien nach UK kamen, sagte ich Kritikern, dass die Menschen einfach dorthin wollen, wo vor ihnen schon die Reichtümer ihrer Länder angekommen waren. Und das gilt in gleicher Weise heute für die Flüchtlinge, die nach Europa wollen. Dieser Artikel nennt einige – und es gibt mehr – Gründe, die in den „Qualitätsmedien“ nicht oder kaum zur Sprache kommen. Und noch etwas… wenn auch die Flüchtlinge nicht „geplant“ kommen (sollten), dann ist der Effekt doch zufällig der gleiche. Der resultierende Rechtsruck passt einfach zu gut zu Trump. Es lassen sich aber immer und überall Dinge beobachten, die geplant aussehen und doch von niemandem geplant wurden. Das heißt einfach Zufall.

    • Mann, deinen immerwährenden Quatsch zu lesen ist ja schlimmer als krank im Bett zu liegen !
      Aber SELBSTVERSTÄNDLICH sind die „Flüchtlinge“ geplant !
      Und ganz sicher kein Zufall, genausowenig wie Du hier bei NP !

      • Ausspreche Anerkennung, schärfste Belobigung! Und wie man hört, schürt Freund Soros inzwischen kräftig die Demo-Front in den USA. Wunderbar, keine Nationalstaaten mehr, keine Grenzen mehr, alle sind lieb zueinander! Wo liegt der Fehler? Pol Pott fragen, der hatte ähnliche Ideen.

    • Dem ersten Satz kann und möchte ich zu 100% zustimmen. Dennoch, die derzeigige Situation bzw. der massive Flüchtlingsstrom ist künstlich angeregt.
      Wo das hinfüren wird, haben schon viele profesionelle Schreiber in Worte gefasst, auf die ich nicht im Detail eingehen möchte. Eines sei jedoch angemerkt, wir werden die Verlierer sein, die den derzeitigen Lebensstandart nicht halten werden. Daran haben jedoch nicht die Flüchtlinge schuld …

        • Naaain, natürlich nicht und persönlich schon mal garnicht, die armen sind doch traumatisiert und zwar von uns, was können die denn schon dafür, wenn sie hier die Sau rauslassen müssen. Das machen die doch nicht freiwillig, wir, – wir die bösen Nazis, zwingen sie doch dazu.
          Wir sind überhaupt und generell so schlecht, eigentlich gehören wir vergast ! Wir sind doch der Pototyp der westl. Verbrecher, uns gebührt der Tod !

          Recht so ? … oder soll ich noch ’ne Schippe draufpacken ?

        • Das es unter den Flüchtlingen auch krimminelles Gesocks gibt, will ich nicht abstreiten. Die sollten wieder dort hin, wo sie hergekommen sind oder gleich als ins Straflager. Kannst du dir nicht vorstellen, dass die Kinder von den von den Amerikanern und Israelis unterstützten angeblichen rebellen entsetzt sind, wenn deren Familienmitglieder geschlachtet werden, wie Schweine in einer Schlachterrei? Kannst du dir nicht vorstellen, dass auch Frauen und Männer davon betroffen sind? Ich wünsche Dir die gleiche Situaton wie einer dieser Leute. dann kommst du angekrochen und ich reiche dir meine dicken Zeh, den ich vorher in Hundemist eintauche …

  10. Dieser Artikel ist ein Schlag gegen den „einfachen“ Menschen! Wir arbeiten hart um unseren bescheidenen Wohlstand zu finanzieren, unsere Rentner hungern, über 5 Millionen Kinder sind von Armut betroffen. Pädophile Bräuche werden toleriert, ausländische Vergewaltiger frei gelassen. Um nur einige Beispiele zu nennen warum Deutsche auf die Barrikaden gehen…
    Die Zukunft meiner, unserer Kinder steht am Abgrund & das nur wg Entscheidungen einiger Wenigen!
    Ich empfinde Mitleid für die enttäuschten wirklich Hilfsbedürftigen – aber solange es den mir Nächsten nicht gut geht, werde ich niemals aakzeptieren, dass Kulturfremde mit Anpassungsstörungen von meinem Geld generationsübergreifend alimentiert werden!

    • Wie sähe denn ein System Deiner Meinung nach aus, das die Probleme besser lösen könnte. Würde mich interessieren. Für Sozialismus interessiert sich ja kaum noch jemand. Also was dann??? Wenn ich richtig gehört habe, kämpft die AfD auch primär für die die etwas haben. Also? Wo soll die Alternative herkommen, wie soll sie aussehen?

      • Das kann man dir genau sagen : man schafft die Probleme dorthin wo sie hergekommen sind und schon hat man wenigstens keine artfremden mehr, die man lösen müsste !
        Aber wem erzähl ich das, Du bist ja der Meinung das wir keine eigenen Probleme haben und uns aufopfernd um anderer Leute Probleme kümmern müssen, wahrscheinlich verdienst Du sogar dein Geld in der Asylindustrie !
        Wenn Du gegen die neuen Reichen kämpfen willst, dann geh mal zu deinem Arbeitgeber, er ist einer davon.

        • „Dorthin, wo sie herkommen“. Zum Beispiel dorthin, wo die Rohstoffe für Umme geholt werden, ohne die Dein Handy futsch wäre, Du hättest nicht mal ’n Fernseher (wäre ohnehin besser) aber auch die Waschmaschine würde den Geist aufgeben und Dein Auto. Und so geht das weiter. Würde man die Leute zu Hause etwas verdienen lassen, kämen sie gar nicht her – wenigstens ein Teil.

          • Du hast doch keine Ahnung, wie Afrikaner arbeiten !
            Und auch keine Ahnung, wieviele Milliarden Entwicklungshilfe in den Ländern versickern. Davon kaufen die Machthaber Waffen, damit sie sich permanent fetzen können.

          • Langsam sehe ich, warum Leute wie Mona Lisa so wütend sind. Sie gehört zum Mittelstand, der auf der neoliberalen Abschussliste steht. Sie versteht allerdings nicht, dass ich nirgends gesagt habe, dass ich die Migrationswelle unkritisch gut finde. Was ich sage ist, dass die neoliberalen Korporationen anderswo erst die Verhältnisse erzeugen, die die Migration lostritt. Dass es nicht „Schuld“ der Migranten ist, sondern derer, die sie auf den Weg bringen. Und das sind die gleichen, die den Mittelstand vernichten. Das macht sich Mona nicht klar. Mexiko-USA funktioniert ganz genau so. Und schon fallen Millionen in der USA in Armut.

          • Hallo Spaziergänger, das wird diese alte Frau nicht mehr verstehen können ….

          • Die „alte Frau“ versteht mehr als Du glaubst, darauf kannst Du wetten !
            Was dich betrifft, verstehe ich zum Beispiel, dass Du ein Trittbrettfahrer der unverschämteren Sorte bist, die selbst nichts posten, aber dafür ein freches, vorlautes Mundwerk haben.

          • @Mona: Der erläuterte Punkt ist ein weiterer Sachverhalt, der untersucht und geklärt werden müsste. Unsere Spendengelder werden zu 60% genutzt, um die Angestellten von angeblichen seriösen Hilfsorganisationen zu bezahlen, wobei der CEO dabei auch noch eine Jahressumme von ca. 200 – 300T€ einheimst. Der Rest wird unterteilt für Nahrung & Kleidung sowie Kriegsgerät. Letztgenanntes wird natürlich wo gekauft? Ja … In den USA (schon mal gehört, das Afros etwaige Waffen von Russland gekauft hätten). Somit hätten wir diese Spendengelder doch gleich an die Amis überweisen können. Die Verteilung der von uns gespendeten Gelder geschieht sicherlich meist auf kriminellen Wege und wird sicherlich auch von Kriminellen organisiert und verwaltet. Wir kriegen doch im Grunde garnichts mit …

          • @nagamuto

            … gleich den USA geben können !
            Ja, weiß ich, und weiter ?
            Ich weiß, das die versickerten Spendengelder genutzt werden um Waffen im Westen zu kaufen, hab ich doch schon gesagt !
            Fahr doch nach Afrika, hol dir eine Audienz bei den vielen Machthabern und sag ihnen, dass uns das nicht gefällt.
            Oder geh zur Waffenlobby und erzähl denen, dass sie nichts mehr an Afrika verkaufen dürfen.
            Herr Theoretiker, – hasste auch noch was praktisches auf Lager ?
            … komm echt, erläuter mal schön weiter, vielleicht läutert es dich ja !?

        • Übrigens… „Mona Lisa“… daran, dass Du mir eine Menge Unfug unterstellst, zu dem Du nichts weißt und den Du einfach erfindest, sehe ich, dass Du nicht gerade an Fakten interessiert bist.

          • Woher willst Du denn wissen, was ich weiß, Du Grünschnabel !
            Apropo Fakten : Deine „Fakten“ erinnern schwerstens an Systempresse, nachgeplappertes Zeug, nichts ernstzunehmendes, ideologischer Schwachsinn, Halbwissen – Lebenserfahrung könnte dir da raushelfen, aber die hast Du ja leider auch nicht !
            Einfach mal die Plapper halten, wär‘ schon mal ein Anfang !

          • @Mona: Ich kann es Spaziergänger bestätigen, dass du nicht vieles weist und kennst. Im Grunde bist du das, als was du ihn betitelst. Der Unterstied besteht sicherlich nur im Alter, vieleicht bist du ihm 30 -40 Jahre vorraus.

          • nagamuto, Du kannst was mich betrifft, garnichts bestätigen, weil Du mich nicht kennst. Also spar dir deine unverschämten Anmaßungen !

        • Hey du Dummschwätzer ich bin ein Arbeitgeber arbeite seit Jahren 10 Stunden täglich um den Laden am Leben zu halten, da hängen Familien dran die mir was bedeuten und mein Einkommen ist etwa halb so hoch wie das eines ungebildeten Landtagabgeordneten.

          • Wer hat denn dich gemeint, verdienst Du dir etwa eine goldene Nase in der Asylindustrie ?
            Ich bin auch ein Arbeitgeber und ich arbeite auch seit Jahren 50 und mehr Std. in der Woche, und das mache ich auch nur für die Angestellten und ihre Familien, weil ich allein viel besser dastünde.
            UND meine Angestellten verdienen schon immer mehr als ICH selbst, obwohl die nur eine 40 Std-Woche, 6 Wochen bez. Urlaub, Urlaubsgeld, Krankengeld, bez. Feiertage, jährliche Lohnerhöhung usw. haben. Ich hab das alles nicht, arbeite mehr und leb von dem, was bei der ganzen Sache übrigbleibt.
            Also, erzähl mir Nix !

          • Hofmann, Du sitzt auf einem absterbenden Ast. Ich platziere Dich mal im Mittelstand. Und es geht nicht erst seit Kurzem, sondern seit ca. 50 Jahren, dass in D (und der Welt) der Mittelstand „ausgerottet“ wird (allenfalls noch als Zulieferer in Abhängigkeit). Wenn Du mich attackierst, liegst Du falsch, denn ich denke, dass eine Gesellschaft nur so lange funktioniert, als es einen BREITEN, unabhängigen Mittelstand gibt. Aber die ganze neoliberale Welle (Korporationselite) haben die Lage seit ca. 1995 ganz erheblich verschärft und die „Lohnsklaverei“ erst wieder zu dem gemacht, was das Wort impliziert. Da hinein soll auch der Mittelstand gepresst werden. Und da sitzt Du mittendrin. Klar, das ist ein extrem harter Kampf. Halte durch!

        • Wie lächerlich Mona,
          was würde sich dann ändern? Nichts! Du und die anderen armen Deutschen hätten auch nicht mehr, die Rente wird auch ohne Flüchtlinge weniger, dass hat die SPD schon vor über 10 Jahren entschieden.

          Glaub nicht das es ohne Flüchtlinge besser wird. Wir werden weiter ausgebeutet und von den selbesternannten „Eliten“ bestohlen.

          Nenn mir ein Vorteil für die „umvolkung“ der Rechtsruck und die damit verbundenen Dinge, sind nicht im Interesse der „Eliten“.

          • Ach so, Du kennst den Vorteil der Umvolkung nicht – ja, dass Du das nicht weißt, dafür kann ich doch nichts !

            Eigentlich könntest Du dich ja selbst schlau machen, aber ich fass es mal zusammen :

            Der Vorteil ist : Die Deutschen sterben aus !
            … das wurde lang geplant und wird nun in seiner Gänze umgesetzt.

            Wem das nützt ?
            Niemandem, … außer dieser STINKREICHEN Sippschaft, die selbst keine Heimat hat und sich in aller Welt wie ein Parasit einnistet, die Konkurenz aller weißen Gesellschaften von innen aushöhlt, und die Weltherrschaft anstrebt !

            Deshalb gibt es die Nato, die EU, die Migrationswaffe, den geschürten Rassenhass (hierbei vornehmlich den der Schwarzen auf die Weißen) usw.

            Warum die das wollen ?
            Lies den Talmud !

    • Das ist so ein Aussage die ganz klar zeigt das du nicht verstanden hast wie unsere Welt funktioniert. Es steht doch ganz klar oben beschrieben.

      Diesem Artikel glaubt ihr nicht, stattdessen wird zB lieber die Zeit zitiert. Was seit ihr System geblendet.

      Der Flüchtlingsstrom ist ein Symptom des Neolieberalismus. Neolieberalismus scheisst auf uns Bürger. Ihr schießt wie im Mittelalter auf den Boten, Ihr habt nichts kappiert.

      Streitet euch weiter über die Symptome, die Krankheit werdet ihr so nicht vertreiben.

  11. Gemach, gemach Frau Khosravi! Sie verallgemeinern in einer völlig unzulässigen und für eine Bloggerin / Journalisten gefährlich einfachen Art! Sie sprechen immer von „wir“. Wen meinen Sie damit? Sie müssen Ross und Reiter nennen, sonst ist ihr Artikel irreführend, gelinde gesagt!
    Deutschland und wir Deutschen sind ganz sicher nicht Schuld an dem aktuellen Migrantenstrom aus Nah/Mittelost und Afrika! Nennen Sie bitte ganz eindeutig die Schuldigen, wie z.B. die USA, GB, Frankreich, Saudi-Arabien, die Türkei usw. Ich darf Ihnen in Erinnerung rufen, dass Deutschland am Irak- und Libyenkrieg nicht beteiligt war!
    Wissen Sie, dass Frankreich jedes Jahr 500 Mrd Euro aus seinen ehemaligen afrifk. Kolonien bezieht? Nur der Vollständigkeit halber!

    • Und genau die o.g. Länder nehmen so gut wie keinen der von ihnen erzeugten Krisen- Kriegsflüchtlinge auf. Die Hauptlast dieser Kriegsfolgen durch Flüchtlings- und Migrantenströme wird Deutschland aufgebürdet. Merken Sie denn nicht, liebe Frau Khosvari, in welcher Weise mit Deutschland gespielt wird?
      Merken Sie nicht, wie Deutschland dadurch zunehmend destabilisiert wird und eines Tages überhaupt nichts mehr zur Stabilität in Europa und der Welt beitragen kann? Es ist löblich, dass Sie viel Empathie für wirkliche Flüchtlinge haben, es würde mich aber auch freuen, wenn Sie Empathie für die Deutschen hätten, die Sie, so hoffe ich doch, freundlich aufgenommen, und Ihnen ein besseres Leben ermöglicht haben! Solidarität ist keine Einbahnstrasse!

    • Natürlich sind die Deutschen mehrheitlich Schuld. Sie haben z.B. Merkel gewählt, obwohl immer schon zu sehen war, wer die ist und wofür sie steht.
      Im Übrigen hätte man ja mit dem Flüchtlingsproblem anders umgehen können – hätten die Leute anders gewählt. Etwa erst mal Übergangslager an den Grenzen eingerichtet um dann individuell zu prüfen, wer und warum kommt und wen wir nehmen und wen nicht und wie viele. Da aber die Mehrheit immer die Art von Politikern wählt wie bisher, darf man sich nicht wundern. Nicht mal beschweren.

      • Hallo, der angebliche Souverän darf ja nur alle 4 Jahre wählen, da kann zwischenzeitlich viel passieren, wie man unschwer erkennen kann !

        • @Spaziergänger
          Mein lieber Herr Gesangsverein, du stellst hier Kausalitäten her, die – mit Verlaub – hahnebüchend sind! „Die Deutschen sind mehrheitlich Schuld…“
          Weißt du eigentlich, dass noch nicht einmal die Hälfte aller Deutschen den Bundestag gewählt haben? Und dass eine noch viel kleinere Anzahl davon CDU und SPD gewählt haben? Klar, immer noch zu viele, aber du kannst doch nicht allen Ernstes diese Wähler verantwortlich machen, dass Frau Merkel im Sept. 2015 das Land staatsstreichmässig verraten hat. Du wirfst den Wählern vor, sie hätten es wissen müssen? Na, hellseherische Fähigkeiten kann man von ihnen wirklich nicht verlangen! Bitte, bitte informiere dich etwas genauer über die Verhältnisse, sonst kann dich keiner ernst nehmen!

        • Eigentlich ist es noch schlimmer. Da gibt es alle 4 Jahre das Angebot zwischen so vielen, in sich gleichen Parteien zu wählen, so dass man wählen kann, wen man will, es kommt doch immer die gleiche Politik. Das ist so ähnlich wie damals in der UDSSR. Man kann wählen, aber die Linie liegt immer fest. Die Wahlen sind also schon VOR der Wahl entschieden. Trotzdem sollte man genau diese „Blockparteien“ eben NICHT wählen. Lieber eine, die ganz absurd am Rande liegt, wie die Tierschutzpartei oder so etwas.
          Das würde wenigstens ein Zeichen setzen.

          • … wusst ich’s doch !
            Ein angbl. Wahlboykottler im Wandel, man geht dazu über, den kompletten Wahlboykott umzumünzen in : wählt doch bitte eine Partei von den „sonstigen“.

            „lieber eine, die ganz absurd am Rande liegt !“
            Soll heißen : Leute, ihr dürft alles wählen, aber auf keinen Fall die AfD

            Also aufgepasst : Neuerdings dürft ihr doch wieder wählen, man hat gespannt, dass die Masse begriffen hat, dass ohne Wahlstimmen Trump nicht gewonnen hätte.
            Und nun kommts drauf an, die kleinen Splitterparteien dem Wähler an’s Herz zu legen, also die, die niemals etwas ausrichten werden können, weil sie einfach die 5%-Hürde nicht schaffen oder höchstens mit 2 Leutchen ins Parlament kommen.

            Als nächstes kommt : ML Du bist paranoid ! – wetten ?

      • Wo soll denn eine Regierung herkommen, die eine Politik für das eigene Volk macht. Deutschland ist nicht souverän, weil es noch keinen Friedensvertrag gibt, die Feindstaatenklausel noch existiert und die Besatzungsstatuten nach wie vor gelten. Das Verfassungsgericht nicht Klagen gegen unrechtmäßige Geseezte einfach nicht zur Entscheidung an (s. Klagen von Prof. Schachtschneider). Hier gehen Hochverrat und Rechtsbankrott fein vereint ihren Weg: DDR 2.0 und kein Deut besser.

    • Wir und die uns umgebenden Menschen auch in der EU. Nur den Zusammenhang muss man verstehen, ansonsten nützt z.B. jedwede Erläuterung einer Differenzialgleichung nichts

  12. Liest sich zwar gut, aber gründlich nachgedacht, stellt man fest es sind leider Halbwahrheiten und Klischees. Es gibt nun mal keine einfachen Wahrheiten. Um alles gründlich zu analysieren bräuchte ich mehrere Seiten, deshalb nur ein paar wenige Aspekte.
    Die Nullzinspolitik hat nicht nur Vorteile für Deutschland, es profitieren alle Staaten der EU davon und alle Schuldner. Zur Wahrheit gehört aber auch, das zu gleich eine Enteignung der Sparer stattfindet.
    So sind hunderte Milliarden zugunsten der Schuldner umverteilt wurden. Mit einfacher Mathematik kann man selbst darauf kommen,
    dass die Banken bei höheren Zinsen leichter Geld verdienen. Von Null etwas abzuziehen für ins Minus.
    Ich bin viel gereist, war in fast 100 Ländern

    • Eben drum ! Und es weiß doch jeder, dass die Deutschen finanziell abgezockt werden wo’s nur geht, und zu allem Überfluss sollen sie auch noch ihr Land, Identität, Werte, Kultur und Ethnie hergeben !

      Den Artikel hab ich garnicht erst gelesen, mir hat die Einleitung gereicht und wäre da nicht das Bild einer hübschen, jungen Frau (für manchen auch einfach nur eine geile Tussi) sondern das eines gestandenen Mannsbildes, dann würden auch die Komm. der Mannschaft nicht so wohlwollend und zurückhaltend formuliert sein.

      Männer, ihr müsst noch viel lernen ! Hier gehts um Politik, nicht um Sex !

      • Ja, sie sieht sehr gut aus, aber dafür kann sie nichts. Auch die Pose auf dem Bild wirkt sehr verführersich, mit viel Haut. Ein Köder, auf den Man(n) reinfällt? Klickt mal auf das Bild, dann erscheinen die Artikel der Dame! Ich habe ihr zu ihrem unsäglichen KuKluxKlan Artikel schon vor Monaten entsprechend ein paar „warme Worte“ geschrieben! Man kann nur hoffen, dass sie nicht eine der vielen Soros-Töchter oder seine Schwester im Geiste ist! Auffallend ist bei ihr, dass sie eine Antipathie auf unsere hiesige Zivilisation hat! Auf ihrem eigenen Blog schreibt sie, dass man alles ganz einfach erklären muß, damit es die Leute verstehen. Ein bißchen sehr einfach für meinen Geschmack. Denken in Zusammenhängen sollte mal wieder in Mode kommen!

  13. Ja da hast du leider recht!
    Noch eine Bemerkung zu meinen Reisen. Ich war in den einfachsten Hütten, auch in Afrika. Die haben faktisch nichts, aber ein Fernseher war da und was schauen sie sich an, US- Serien und denken dann, das ist die Realität. Sie glauben wir wohnen alle in tollen Eigenheimen mit golden Türklinken und Wasserhähnen. ich habe auch mit einem afrikanischen Wirtschaftswissenschaftler gesprochen. Der hat das mit den Flüchtlingen schon vor 20 Jahren voraus gesagt. Er kritisierte die Entwicklungshilfe und die meisten NGO’s. Es sollte nur Hilfe zur Selbsthilfe erfolgen, weil sonst eine Nehmermentalität entsteht.
    Ich habe mir deshalb angewöhnt, von den Ärmsten etwas zu kaufen, was sie selbst hergestellt haben und kein Geld schenken

    • Bin auch viel gereist. Goldene Wasserhähne gibt es tatsächlich in Suadi Arabien, aber da will niemand hin. Woran das wohl liegt?

    • Nebenbei… diese „Goldene Wasserhähne – Propaganda“ in Filmen und Werbung ist auch bei uns nicht ohne Wirkung sondern schafft „Leitbilder“. Und diese Wirkungen sind ganz wesentlich für den Bestand des kapitalistischen Systems.

      • Ach, was Du nicht sagst ! Du bist ja echt ein ganz Schlauer !
        Weißt Du denn auch, wer dahinter steckt, na, wem gehört Hollywood ? – und wer hat die Medienhoheit in Deutschland ?

    • Das ist eigentlich grausam. Das konnte ich auch vielfach beobachten, dass in einfachsten Häusern, praktisch ohne Inventar, ein Fernseher mit westichem Fernsehprogrammen(soaps) liefen. Ich denke, der Widerspruch zwischen dem schönen Bild und der Realität der Menschen paralysiert die Menschen.

      • Ganz klar, die kommen in’s Träumen. Aber was die sich da so zusammenträumen, weicht doch erheblich von unserer Realität ab.

        Guck mal hier, und so wird das weitergehen :

        https://politikstube.com/problem-fruehes-aufstehen-13-von-14-fluechtlingen-brachen-praktikum-bei-holzbau-firma-ab/

        Afrikaner sind Arbeiten nicht gewöhnt, da pfeifen die drauf ! Die sind es gewohnt von der Hand in den Mund zu leben. Frauen arbeiten, aber nicht die Männer, ich sag mal zu mindestens 70% arbeiten afrik. Männer nicht.

        Ich hab’s hier gefühlt ja schon hundert mal erzählt, aber für die Neuen : Das sind nicht meine Erfahrungen, sondern die von etlichen Bekannten, die in Afrika über Jahre arbeiteten oder regelmäßig für Wochen dort sind.

        • Die Arbeitsmoral der Deutschen ist ja doof . Afrikaner machen das auf ihre Weise schon auch richtig. Der Trugschluß ist, dass die Afrikaner und die ganze Welt nun auf Kosten der deutschen Arbeitleistung leben können .
          Ohne viel Arbeit zu leben ist schön, der materielle Verzicht muß aber Teil dieser Kultur sein – anders geht das nicht. Merkel und die Globalisierer setzen aber genau auf diesen Widerspruch. Das geht nicht gut .

          Im Übrigen wird von den Deutschen, aber nicht vom zB. Finanzkapital Verzicht unter der Begründung Toleranz und Hilfe verlangt . Ein deutlicher Hinweis auf die Interessenlage.

          • „Afrikaner machen das auf ihre Weise schon auch richtig.“

            Nein, machen sie nicht, denn sie lassen ihre Frauen arbeiten und stehen selbst den ganzen Tag in der Gegend rum und machen einen auf wichtig. Auf die Behandlung von Frauen, will ich garnicht näher eingehen. Nur so viel : was die hier zum Teil treiben, ist in Afrika Usus. Wenn es einen minderbemittelten im Schritt juckt, dann greift er sich einfach ab, was da grad rumläuft.

            Man muss die Mentalität dieser Urvölker begreifen !

            Nicht umsonst nennt man die westl. Welt zivilisiert, sie hat ihre Mängel, aber sie ist doch bei aller berechtigten Kritik fortgeschritten.

            Ansonsten pflichte ich dir bei !

          • @ Mona Lisa

            Die forcierte Vermischung von Kulturen ist eine Problem,
            besonders wenn machtpolitisch verordnert Multikulti das Ziel ist . Das ergibt permanenten Krieg in einer öden Monokultur. Aber dagegen schreibe ich ja.

          • Zur Arbeitsmoral möchte ich ergänzen: In D hatte man immer eine recht gute Arbeitsmoral. Dann kam um 1995 der Neoliberalismus auf, der so viel sagte wie: „Das reicht nicht! Von Jedem / Jeder wird mehr erwartet. Erst wenn ihr Euch totarbeitet, wie im 19. Jahrhundert, reicht es aus.“
            Und das ist u.a. vor allem an den Mittelständlern hängen geblieben, die zum Verschwinden gedacht waren, aber auch an viele, vielen anderen. Der Slogan hieß: „24/7“ = 24 Stunden am Tag verfügbar, 7 Tage in der Woche. Von da aus wird die afrikanische und orientalische Arbeitshaltung durchaus attraktiv, wenn auch nicht realistisch.
            Würde mich fragen, ob es nicht auch etwas Vernünftiges dazwischen gibt.

          • Das ja ein riesen Beitrag, dass unsere Welt eine bessere wird. Du schreibst was….

            Ihr seit alles Schaumschläger und Wattbauschschmeisser. Keiner von euch wird was ändern, denn keiner von euch hat den Arsch in der Hose mal aufzustehen und was zu tun.

            Euer gerede kotzt mich an. Bekämpft weiter das Fieber und seht zu wie der Virus Neoliberalismus euch alle zu tode fickt.

            Es sind Konzerne wie Nestle und Co. die unsere Welt auf dem Gewissen haben. Millionen von Menschen die Lebensgrundlage entziehen, Hunger und Leid verursachen.

            Zu keinem Thema habt ihr Dummköpfe mehr zu sagen als zur Flüchtlingsfrage. Zeigt doch das die Welt weiter machen kann wie bisher, solange ihr euch mit dem Fieber befasst und nicht die Krankheit bekämpt.

  14. Speziell der Merkeltreck ist doch relativ einfach zu erklären! Putin überraschte die NATO auf dem linken Fuß mit seiner Intervention. Die gleichzeitige Stationierung von hoch potenten Boden-Luft-Raketen machten die übliche Reaktion , alles kaputt zu Bomben, zu einem Himmelfahrtskommando. Israelis wurden beim Versuch vom Himmel gefegt. Also versuchte man den Wiederaufbau durch Entzug von Leistungsträgern in den Lagern um Syrien zu verhindern. Das Essen wurde verknappt, Taschengelder gestrichen und Merkels Einladung ausgesprochen. Das war Krieg gegen Russland und Assad im DDR , BRD Szenario. Aus dem selben Grund wurde die Mauer gebaut.

  15. Vor 20 Jahren hät das noch gestimmt das es den Deutschen so einigermaßen gut ging aber an dem Reichtum Vatikan, Englands, Frankreichs und zuletzt USA kam nie ein Deutscher ran. Seit der Einführung von Hartz4 das von der USA, England direkt nach Deutschland kam wurde Angebot und Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt ausgehebelt was dazu führte das 20 Prozent in Deutschland von Niedriglohn betroffen und potenzieller Obdachlosigkeit in zusammwirken mit Sanktionen permanent bedroht sind. Weitere 30 Prozent Verdienstgruppe (1600-2600 Euro) sind bedroht sobald sie ihren Arbeitsplatz verlieren oder Krank werden weil dann die Behörden erbamungslos zuschlagen. Mitlerweile ist die Gruppe derer die absteigen können in Deutschland mit Polen gleichauf.

    • Das Wirtschaftswunder wird auf dem Rücken der Arbeitnehmer ausgetragen und geht u. A. vom Mittelstand aus die brav CDU, CSU, SPD, Grüne und nun AFD wählen. Hartz4 schaufelt Billigzwangsarbeiter nicht nur in die Arme der Konzerne sondern auch in kleine und mittlere Unternehmen bzw. Landwirtschaft. Gleichzeit trägt die Gruppe der Arbeitnehmer ausnahmslos die Energiewende von welcher nur der Mittelstand aufwärts profitiert weil die sich Kleinstkraftwerke leisten können und UNternehmen von der EEG Abgabe ausgenommen sind die Ausnahmslos vom Arbeitnehmer bezahlt wird. Wenn es fair auf der Welt zu gehen soll müsste Adel, der Religionsadel, Superreiche und der Mittelstand selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen durch eigene Leistung sprich Arbeit!

      • Der gesamte angebliche freihe Handel basiert auf Plünderung u. A. zuletzt Stichwort Kanonenbootpolitik einfach mal nachlesen. LÄnder wie Deutschland, China, Japan, Asien, Südamerika, Afrika, auch Kurden wurden ausnahmslos geplündert indem man einfach die Völker als Heiden bezeichnete also ihnen das Lebensrecht absprach. Die Profiteure sind ausnahmslos Familien und in ihrem Fahrwasser schwimmen Söldner(Militär, Behörden, Wissenschaft, Justiz, Politik). Die Problematik ist menschlich nicht lösbar da die Menschen dazu einsichtig sein müssten. Beispiel in Deutschland Angebot und Nachfrage am Arbeitsmarkt wieder einführen durch Reaktivierung des Sozialstaats besser währe ein Grundeinkommen so ca. 1300 Euro.

        • Von den Banken braucht man garnicht zu reden das sind reine Betrugskonstrukte ansich nur entstanden um Plünderungskriege zu führen. Heute plündern die Banken direkt die Staaten durch Staatsanleihen und von der Nullzinspolitik braucht man garnicht erst zu reden. Nullzinsen bedeutet Banken brauchen kein Eigenkapital um Kredite zu vergeben mit denen sie Zinsen einnehmen und die Menschen fänden können ohne eigene Leistung je erbracht zu haben genau wie eine Börse eine Lizenz zum gelddrucken ist. Jeder Arbeitnehmer, jede Frau in Bangladesh ist eine Leistungskraft gegen Finanzmärkte und Banken.

          • Und im Imperium meinte man, man könne die eigene Industrie abschaffen und stattdessen vom Plündern leben. Doch das hat nicht funktioniert, weil die geplünderten Reichtümer fast ausnahmslos bei dem 1 % gelandet sind. Und so gibt es nicht nur die Ausgeplünderten weltweit, sondern auch zu Hause in den USA. Und die haben jetzt Trump gewählt, weil Clinton einfach so weiter gemacht hätte. Ob Trump dagegen etwas ausrichten können wird, bleibt abzuwarten. Das ist so tief eingefressen – es mag für einen Richtungswechsel zu spät sein. Eher könnte durchaus der seit Jahren von Fachleuten erwartete Knall kommen, der uns alle treffen wird.

    • Die Gruppe bis Verdienst 2600 Euro sind 50 Prozent in Deutschland. Wenn die 40 Jahre arbeiten ohne Unterbrechung bekommen se 780 Euro Rente. Davon kann man nichtmal ein 40 qm Wohnklo zahlen und leben nur unwürdig. Im Gegensatz dazu eine Sprecherin eines SPD Landtagsabgeordneten bekommt nach 2 Jahren Tätigkeit nach ihrer Suspendierung 6700 Euro. Diese Gehaltsunterschiede stehen in keinem Verhältnis zu Arbeitnehmern. Weiterhin Superreiche kassieren bis zu 500000 Euro Stundenlohn im Verhältnis zu ihrem Vermögen natürlich ohne eigene Leistung weil das kann kein Mensch leisten. In deren Fahrwasser schwimmen die ganzen Handlanger die das System Menschenunwürdig machen.

  16. at Spaziergänger ich glaube nicht an Fachleute eher an Handaufhaltementalität. Nur ein Beispiel Verfassungsgericht BND Gesetz, VDS, ESM, Bundeswehreinsatz im Innern usw. legitimieren ansich nur Gesetzlosigkeit. Trump musste gewinnen weil Clinton echt unseriös war was man Trump die ganze Zeit nachgesagt hat. Wenn ich alleine an die 2000 Frauen denke mit denen sich ihr Clintonmann gebrüstet hat war es unmöglich das sie gewinnt. Wir alle leben weltweit von den Ärmsten der Armen nämlich von Geld nicht von eigener Leistung. Bei uns sind Arbeitnehmer die Armen. Das müsste sich ändern. In den USA Nafta kündigen, Jeder bekommt was er zum Leben benötigt, Banken, Geld werden abgeschafft. Nicht Wachstum sondern Lebensqualität für alle ist Devise.

    • Clinton hat ja u.a. Sanders mit Tricks aus dem Rennen geschubst. Damit hat das Establishment auf Clinton gesetzt, die so krumm un gefährlich war, wie es nur geht und musste verlieren. Trump sieht auch nicht aus wie ein Retter erster Ordnung UND: Er muss das bankrotte Imperium übernehmen, das nur noch qua Militärmacht überlebt. Wieviel Spielraum gibt es da? Und die zerstörte Industrie – ob man die wieder aufbauen kann? Zumindest zu bezweifeln. Was Du vorschlägst ist gut, das System muss vom Kopf auf die Füsse. Aber es ist niemand da, der das durchsetzen kann. Und bislang sind die Massen zu passiv.

  17. Die ausschlaggebende Ursache von Not, Hunger, Verelendung und (Bürger-)Kriegen ist die insbesondere in Arabien, Schwarzafrika und Indien praktizierte ungehemmte Vermehrungspolitik. Solange diese Einsicht fehlt, sind keine Fortschritte zu erwarten.

    Auch ich, Deutscher ohne Migrationshintergrund, würde gerne meine Heimat verlassen. Ich bin mir jedoch darüber im Klaren, dass ich anderswo nur dann erwünscht bin, wenn ich für das Aufnahmeland auch nützlich bin. Zumindest darf ich keine Kosten verursachen. Durch Einwanderung müssen alle Beteiligten Vorteile haben

    Ich halte Araber, schwarzafrikaner, Inder etc. nicht für dumm. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass sie tatsächlich glauben, dass ihnen hier ein roter Teppich ausgerollt wird.

    • … doch, sie kriegen den Teppich, einen rosafarbenen, aber bald ist der Blutrot und genau zu diesem Zweck werden sie reingeschaufelt.

      Nein, dumm sind die nicht, wenn man damit Gaunerschläue meint.

      Ein afrik. Herrscher sagte selbst, er verstehe nicht, warum EUropa den „Abschaum von Afrika“ zu sich einlädt. Seinen Worten nach, sind es „Ratten“ die in Europa ihr Unwesen treiben.

      Die öffnen ihre übervollen Knäste und schicken die „Ratten“ nach EUropa. Und bei uns wird der Gutmensch verordnet, der die Ratten lieb haben muss, und wehe nicht, dann sind wir rääächst und Nazi.

      Die grüne Linksfraktion bejubelt unsre Schlächter, ganz nach der Maxime „Deutschland verrecke“ !

      • Mona, du kannst dir doch nicht allen Ernstes die Meinung eines afrikanischen Herrschers, wohl möglich Diktators, zu eigen machen, der diese Menschen als Ratten bezeichnet! Er hat sie doch in den Knast gebracht und aus ihnen das gemacht was du hier verbreitest, durch katastrophale Haftbedingungen! Waren wir nicht bei den Flüchtlingsursachen. Auf politaia gibt es einen Artikel über die erpresserische Ausbeutung der ehem. franz. Kolonien in
        Afrika. Da kann einem wirklich schlecht werden! Dieser Artikel hat mir die Augen über unseren „besten“ Freund Frankreich geöffnet! Da fragt sich, wer die wirklichen Ratten sind! Lest es bitte und macht euch schlau, wie Afrika heute von Frankreich ausgebeutet und versklavt wird!

        • Ach so, Du meinst die kommen einfach so in den Knast, haben garnix gemacht, sind lieb und brav da rumgestanden und schwups …

          Wenn der sagt, es sind Ratten, dann sind es auch welche, darauf kannst Du dich verlassen. Er weiß es besser als wir !

          Kennst Du dich mit Rassismus bei Schwarzen aus ?
          Probier mal den Link, – kann sein dass er nicht funktioniert, dann nimm deinen Browser und gib ein :

          journalistenwatch.com/cms/die-jagdsaison-ist-eroeffnet/

  18. Eine wunderbare Schreibweise die du da hast. Von dir würde ich auch ein Buch über Quantenphysik lesen.
    Auch toll finde ich, wie anschaulich du die Zusammenhänge erklärst. Zwar nur kurz, aber trotzdem anschaulich. Daher würde ich unglaublich gerne mehr von dir lesen, wo du noch weiter in die Materie eingehst.

    • Bei Schmeicheleien muß man aufpassen, aber danke! Ich meine jeder, der etwas verändern möchte hat die Verantwortung sich vielfältig zu informieren und tief zu denken! Durch die neuen Medien haben wie die Chance das Meinungs- kartell zu durchbrechen, aufzuklären und damit die Verhältnisse zu verbessern! Diese, vielleicht einmalige, historische Möglichkeit müssen wir nutzen!

  19. Im Ernst ? Soviele Zufälle gibt es doch gar nicht. Weihnachten, Ostern, und Himmelfahrt an einem Montag zusammen sind unmöglich.
    Wenn man nüchtern zurückblickt, bleibt nur „gelenkte und organisierte“ Bereichererströme, als Realität. So unflexibel, hilflos und dämlich, wie ganz Europa sich anstellt – kann es kein Zufall sein.
    (Geschlossene Dummheit mit Ignoranz und Weltfremdheit geht, aber …)
    Man sollte natürlich auch beachten, was dahinter steckt. Wer hat ein Interesse daran, wer die Mittel und wird damit bezweckt ? Alles Antworten die einen Zufall ausschliessen. Gier, Krieg, Macht, Neid usw. sind die Gründe, die sich gegenseitig antreiben.

  20. Der Querschnitt dieser Kommentare verdeutlicht den Zustand der Gesellschaft,alles überwiegende Opfer der PsyOps.Jeder kämpft gegen jeden und vergisst dabei wer eigentlich in die Arena gehört.
    Ihr lieben „Hassprediger“ schaut mal in den Spiegel,das seit ihr!

    • … und ? Hast Du keinen ?
      Du bist also eines dieser seltenen Exemplare mit dem vollen Durchblick, dem ultimativen Hintergrundwissen und der Gottgleichen Überlegenheit, weil Du völlig losgelöst vom Hier und Jetzt zu 100% nicht indoktriniert bist.
      Du gehörst also quasi nicht zur menschlichen Rasse !
      Was machst Du hier, wer hat dich geschickt, wie lautet dein Auftrag oh göttlicher ?
      Du Weisheit letzter Schluß, wie gelingt die Rettung aller Menschen ? Na…. ?
      Jeder hier ahnte schon, dass nur Gewisse in die Arena sollten – besten Dank für die Bestätigung oh göttlicher – und verrät uns der allwissende Meister auch, wie ?
      … möglichst Gewaltfrei, anderes steht einem Guten nicht gut zu Gesicht !

    • Im Querschnitt??? Du meinst sicherlich im Durschnitt. Den Begriff hast du in der Grundschule genossen und kommt nahezu jeden Tag im Sprachgebrauch eines normalen Menschen vor… Nun gut, Du scheint da aussen vor zu sein, der den Unterschied zwischen Kritikern und Hasspredigern noch nicht einmal auseinander halten kann….

  21. Interessanter Artikel.

    Um unser gesamtes kapitalistisches System und die Hintergründe für die vielen Kriege des Westens unter Federführung des Imperiums USA zu verstehen, möchte ich ein gutes Buch eines deutschen Historikers empfehlen.

    Fabian Scheidler – Das Ende der Megamaschine