in Gesellschaft

Die DDR hat ihre Errungenschaften gehabt, meinen frühere Einwohner mit Verweis auf staatliche Hilfen in diversen Fragen stets. Diesen Hinweis beiseite gelassen haben wir einen Beitrag gefunden, der belegt, wie erstaunlich nah Merkel-Deutschland inzwischen an der DDR ist. Es fängt damit an, dass so viele Menschen das Land verlassen. In jedem Jahr sind es zehntausende von Menschen, meint der Autor auf „younggerman.com“.

Abwärtsspirale, die kein Ende nimmt

Das moderne Merkel-Land jedenfalls hat wie die frühere DDR zahlreiche Durchhalteparolen parat. Die Rente ist sicher, hieß es noch in der BRD der 80er Jahre. Inzwischen gilt sie nicht mehr als sicher, und deshalb verschenkt der Staat Geld an Rentenversprechen der Zukunft, die auf diese Weise eher nicht reichen werden. Die Grundrente etwa an ausgesuchte Rentner. Diejenigen, die 35 Jahre lang eingezahlt haben. Es sei ihnen gegönnt, sogar herzlich. Die anderen Rentner jedoch stehen daneben und reiben sich die Augen.

Das Bildungssystem ist marode. Die gesamte Infrastruktur ist marode. Straßen brechen auf, Brücken brechen weg. Das Segelschulfschiff Gorch Fock kann vielleicht niemals mehr saniert werden. Die Panzer rollen nicht, weil sie nicht können. Flugzeuge heben bei der „Truppe“ der Verteidigungsministerin nicht ab. Der Großflughafen BER ist schon seit Jahren eine einzige Baustelle. Die „Elbphilharmonie“ in Hamburg wollte die Politik fertigstellen, als Prestigeobjekt. Sie ist 10mal teurer geworden als gedacht. Der Bahnhof Stuttgart 21 wird um ein Mehrfaches teurer. Vielleicht bricht das Projekt auch zusammen, nachdem der frühere Bahnchef schon mitgeteilt hat, dass die Bahn von Anfang an wusste, es würde sich nicht rentieren. Die Energiepolitik gilt mit dem Kohleausstieg als Desaster. Die Autoindustrie wird abgeschafft.

Kurz: Das Land gräbt sich ohne Fremdverschulden das Wasser permanent selbst ab. Und die Hochqualifizierten gehen. Ingenieure etwa. Wissenschaftler. Facharbeiter und Handwerker, Ärzte. Merkel-Deutschland vollendet die eigene Abschaffung.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar

  1. Ich warte nur noch auf den Moment an dem wir wieder, ausgestattet mit Winkelementen an diesen Damen und Herren aus Brüssel vorbeimarschieren dürfen. Wie soll ein Europa jemals „zusammenwachsen“ in dem es eine Seite gibt die leistet und eine Seite und da gehört Frankreich dazu, nur den eigenen Vorteil sucht? Die EU in ihrer jetzigen Form gehört aufgelöst und zum Wohle aller in einen Wirtschaftsverbund mit gemeinsamen Normen und Zielen umgewandelt. Diesen ganzen selbstherrlichen Klüngel in Brüssel braucht niemand.

  2. Bei der Überschrift dachte ich mir spontan: DEN Vergleich hat die DDR aber nun wirklich nicht verdient! ;-)
    Damals lief so einiges sicher ziemlich schief. Aber eine derart gallopierende Idiotie wie heutzutage war undenkbar!
    Stichworte? Gender-Wahn, grüner Hirnschwamm, „anti-autoriäre“ (Baumschulen)-Erziehung, geschätzte 72 Geschlechter, fehlender Respekt voreinander, allgemeines Benehmen, Handy-Kranke … usw. usf. …

    • Hallo Lucy. Da gebe ich dir vollkommen Recht!! Diese BRD- Matrix ist 100 Mal menschenverachtender als die Ex-DDR. Spreche aus eigener Erfahrung!!! Dieses BRD-System ist von einem Gewerbe der Heuchelei und LÜGE durchsetzt, und die LÜGE ist der Kitt, der das System zusammen hält. Ekelhaft ALLES!!! Das induzierte Irresein ist hier zur Seuche geworden – allerorten schreitet die Volksverblödung voran!! All das u.v.a. gab es in der DDR NICHT!!! Diese manipulierte, pervertierte, versklavte… Gesellschaft ist hochgradig krank!!!

  3. Das ist längst nicht alles. Rund um die Uhr Staatspropaganda in TV und Medien, Gehirnwäsche, radikale Zensur, Abschaffung der Meinungsfreizeit, Ausschaltung Andersdenkender, Einfluss auf die Justiz, Regierungsschutz statt Staatsschutz, überall Korruption, willfährige Gehilfen der Diktatorin, Verleumdung, Denunziation, Bespitzelung u.v.m. Schlimmer als in der DDR. Dafür ein verblödetes Volk. Keine Mauern? Sie sind nur nicht aus Stein. Wir brauchen heute schon „Westmedien“, müssen uns im Ausland informieren. Auch daran wird gearbeitet. Manche Medien kann man nur noch mit dem Tor-Browser lesen, Immobilität und Bargeldabschaffung sind in Arbeit, bald kommen alle nur noch rein, aber keiner mehr raus. Nordkorea ist dagegen super demokratisch.