in Gesellschaft

Was für die DDR das Westfernsehen war sind für die BRD die Schweizer Medien. Dort wird thematisiert, was hier von den Medien verschwiegen wird. So stellt die „Neue Zürcher Zeitung“ (NZZ) unumwunden fest, dass mit dem „wohlwollenden, allumsorgenden Corona-Staat“ auch das Ende unserer Freiheit gekommen ist. Totalüberwachung, Kontrolle und Bevormundung im Namen der Volkswohlfahrt. Leider glaubt die Mehrheit der deutschen Bürger noch immer, was ihnen allabendlich im Fernsehen und in den Schmierblättern der Mainstream-Presse gesagt wird. Entweder handelt es sich um ein Stockholm-Syndrom, von dem die Mehrheit befallen ist oder um Gehirnwäsche. Oder beides.

Leben der Bürger wird zerstört…

Die NZZ stellt fest, dass der „gesundheitspolitische Imperativ das bürgerliche Leben zerstört, das auf dem Schutz von Freiheit, Familie und Eigentum beruht. Die Bürger dürfen sich stattdessen an einer neuen Staatsreligion erfreuen, die weltliche Gesetze durch spirituelle Gebote ersetzt“, heißt es dort. „Den Demokratien Europas sind die Demokraten ausgegangen, das ist beunruhigend. Wir alle glauben, einen bizarren Alptraum zu träumen, aus dem uns hoffentlich bald jemand wachküsst“, so die NZZ. Doch der Alptraum ist kein Traum, sondern bittere Realität. Die „neue Normalität“, wie wir beinahe täglich aus Berlin hören.

Doch wo hört die Freiheit eigentlich auf? Erstaunlicherweise wird dies unterschiedlich gesehen und empfunden. Je nach persönlicher Präferenz stellt es für manche keine Freiheitsberaubung dar, wenn in Städten Dieselfahrverbote erlassen oder autofreie Zonen eingerichtet werden. Für manche ist es auch keine Freiheitsberaubung, wenn man keinen Holzkamin mehr benutzen darf. Und „zum Schutz der Gemeinschaft und der Älteren“ verzichten derzeit viel zu viele auf ganz grundlegende Freiheiten, nämlich unsere Grundrechte. Müssen wir uns „zum Schutz der Gemeinschaft und der Älteren“ auch alle bald zwangsimpfen und zwangs-tracken lassen? Wann ist für die Mehrheit der Bevölkerung das Ende der Freiheit erreicht? Wenn sie im Gefängnis sitzt? Wir zeigen, wie weit die Freiheitsrechte bereits entzogen wurden – klicken Sie einfach hier. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

16 Kommentare

  1. Hey, ich werde meinen Holzkohlengrill weiter anzünden, wenn mir sexpartner undverheiratet meine lieben Diesel Benz fahren wenn und wann ich will. Ich werde mich mitvallen Mitteln gegen Zwangsimpfungen und gegen chippen wehren. Ich bin ein freier und mündiger Mensch, der sich nicht durch die Merkelschen Doktrinen einschüchtern oder gar bevormunden lässt.Mündige, freie Bürger dieses Landes,m wehret Euch all vereint euch und gebt dieser Merkelregierung bei der nächsten Wahl den Laufpass. Wählt AfD, die einzige deutsche demokratische Partei und lässt diese Partei regieren zum Wohl aller, gegen Enteignung, gegen übergreifende Migration, gegen Zwangsimpfen und gegen Massenchips. Wacht endlich auf ihr Schlafmützen und handelt endlich.

    • Also der AfD würde ich die Regelung dernotwendigen Einschränkungen die zur Zeit leider notwendig sind nicht unbedingt anvertrauen. Genauso wenig wie von anderen Politikern. Meiner Meinung nach sollte das ein Gremium aus Ärzten und Wissenschaftlern verschiedener Fachbereiche erarbeitet werden. Diese hätten nicht bei jeder Entscheidung noch ihre Wiederwahl im Kopf und würden tun was nötig ist!

      • Die Zeit der parteilosen und unabhängigen Beamten ist schon eine Weile vorbei. Abgesehen davon ist es unrealistisch zu erwarten, dass die amtierende oder eine andere Regierung sich dem Votum von neutralen Experten unterwerfen würden. Den hierfür erforderlichen rechtlichen Rahmen werden sie niemals beschließen.

        Die AfD halte ich in ihrem derzeitigen Zustand für nicht regierungsfähig. Sie weder das notwendige Programm, noch das geeignete Personal, noch die mediale Unterstützung. Das sehen wir in der laufenden Corona-Show: Die AfD tritt bei diesem wichtigen aktuellen Thema nicht in Erscheinung.

        Falls sie Gutes tun wollte, sollte die AfD die GroKo-Junta fragen, welche rentenfremde Maßnahmen aus der Rentenkasse finanziert werden.

        Fall die

        • Ist das ein Diskussionsbeitrag?
          Wo sind Ihre Argumente, wo Ihre nachprüfbaren Fakten?
          Hatten Sie schon mal mit Politik zu tun? Kennen Sie den Politikbetrieb, wissen Sie, wie der funktioniert?
          Nur mal so angemerkt.

    • Das ist auch meine Meinung, ich hoffe nur das es nicht so weit kommt, dann muss man schon anfangen, für die Menschen die Zwangsimpfungen wollen, den Virus zu schicken der sie ganz schnell beseitigt, der Mensch sollte immer noch selber entscheiden können ob er sich Impfen lässt oder nicht.
      Bleibt nur eine frage wer verdient damit so viel Geld, das er sowieso nicht braucht…….

      • Hallo Arno gut geschrieben, du weisst die Menschen werden nicht so einfach wachgerüttelt. Du kennst ja die 11 Lebensregel von Moses.
        Ich schreibe sie noch mal,
        Zeuget und vermehret Euch wie Ihr wollt aber ,
        Zeuget nicht mehr Kinder wie euer land oder Zeuger ernähren kann,
        zeuget Ihr mehr Kinder wie Ihr ernähren könnt,
        wird es Krieg Not Elend und Seuchen geben.
        Bleibt eine frage offen warum schreibt keine Zeitung darüber??????

  2. Doch … die AfD ist unter allen Parteien zur Zeit die Einzige, die noch klar im Kopf zu sein scheint. Zumindest ist in der AfD kein Lobbyisten Potential und auch kein Erpressungs Potential erkennbar.
    Die national orientierten Parteien in Europa werden verstärkt aus dieser Krise hervorgehen, denn sie geben den Regierungen, die die Hand aufhalten und betteln, weil sie nicht fähig sind ihren Saustall sauber zu halten, den Laufpass. Ich traue den nationalen Parteien einen späteren Neustart für Europa zu. Manchmal muss man etwas Verkorkstes einfach vernichten und aus den gemachten Fehlern lernen und einen Neuanfang wagen. Leider kapieren das diese etablierten Parteien mit ihren Wasserköpfen nicht. Ich wähle daher AfD.

  3. Inzwischen hat man fast mehr Angst vor den Mitmenschen, als vor dem Virus. Die einen blöken etwas von „übertrieben“ und „Schwindel“, die anderen sitzen auf mehreren Paletten WC-Rollen und Schutzmasken und wählen 117, sobald sich einige Menschen unterhalten. Es gibt nichts dazwischen. Wie immer.

  4. Die AFD braucht einfach bei den nächsten Wahlen mehr Stimmen. Dann wird man ihre Aussagen nicht einfach so weg drücken. Dannhat sie die Möglichkeit zu zeigen was sie kann. Dann ist’s nicht mehr möglich von den Gegnern aufgestellte Behauptungen, die durch nichts nachweisbar sind unberücksichtigt stehen zu lassen.

  5. Wer der Meinung ist dass eine Wahl etwas verändert,der kann sich auch zwangsimpfen lassen.Es wird sich nur der Name,nicht das System ändern.Da wir ein besetztes Land ohne Friedensvertrag sind wird sich auch nichts ändern.

  6. Wir sind wieder Untertanen

    Ein Kartell aus etablierten Altparteien, unterstützenden Medien, Lobbyisten der Großindustrie und der Finanzwirtschaft hat die Deutschen wieder in Leibeigene verwandelt. Diese Umwandlung läuft noch und durch die Zuführung und Ansiedelung von fremden Völkern wird der Wille zum Widerstand zerstört. Die politisch gesteuerte deutsche Polizei und die politisch gesteuerte deutsche Justiz verfolgt gnadenlos alle, die Widerstand gegen den „großen Plan“ leisten. Der Aufbau einer Sowjetunion 2.0 ist in Deutschland und in Europa gerade das primäre Ziel der neuen Pseudoeliten.

  7. Alles was recht ist – die AFD ist genauso auf Tauchstation wie alle anderen Parteien, dabei wäre das hier die Gelegenheit, ein alternatives Politikkonzept gegen den Koronawahn vorzustellen und vehement gegen die Beschneidung der Grundrechte vorzugehen, im Parlament.
    Fehlanzeige. Der Verein scheint genauso zur Phalanx der übrigen Parteien zu gehören, denen ihre eigenen Interessen am Wichtigsten sind. Wo bleiben die Parteivorstände, Parteitage, Abgeordneten und Parteimitglieder der ganzen Parteien eigentlich?

    • Ist doch mein Credo:

      Die AfD ist eine Systempartei, andernfalls wäre sie nicht zugelassen!
      Die als Alternative firmierende Partei darf sich – wie alle anderen Parteien – nur innerhalb des vorgegebenen und für alle kapitalismushörigen und machtstrebenden Parteien geltenden Rechtsrahmen bewegen, Es sei denn, sie will verboten werden.

      Dieser systemtreue Charakter der AfD zeigt sich in Beiträgen, die auch hier mit Aspekten der Machtmuster aufwarten. Es ist bei ihren Anhängern offensichtlich noch unverstanden, dass das alte Weltbild, dem die Parteien huldigen, längst am untergehen ist.

      Die AfD kann ich nicht als Ausdrucksform des neuen Weltbildes erkennen.

      Die notwendende Rundum-Erneuerung hat längst – außerhalb der Parteien ! – begonnen.

  8. Massentest können keine Waffe gegen den Virus, bzw. die Krankheit sein. Sie wären aber eine Waffe gegen wissentliche Fehlinterpretationen der Medien und der Politik und die daraus entstehende Panik.

Webmentions

  • Freiheit war gestern: Der neue Corona-Kontroll-Staat – Die Welt 26. April 2020

    […] Source link […]