in Gesellschaft

Russland hat dem amerikanischen Whistleblower Snowden Asyl gewährt. Der Autokrat Putin zeigt sich damit menschlicher und mutiger als unsere lupenreinen Demokraten in Westeuropa.

Kein einziges EU-Land wollte Snowden aufnehmen. Kein EU-Politiker wollte die Entscheidung Putins kommentieren. Auch die EU-Außenbeauftragte Ashton schweigt – dabei gibt sie sonst zu (fast) allem Erklärungen ab.

Es ist, als hätte die EU den Fall Snowden aus ihrem Gedächtnis gelöscht. Gelöscht wurde auch der Grund, weshalb Snowden in Moskau festsitzt: Weil ihm mehrere EU-Staaten den Überflug nach Lateinamerika verwehrten.

Auf die “Delete”-Taste würden die EU-Chefs auch gern bei der NSA-Affäre drücken. Doch das fällt nicht ganz so leicht. Immerhin haben sie es schon geschafft, dass niemand mehr daran denkt, die EU könne bei der Aufklärung helfen.

Wer war dafür noch einmal zuständig? Ach ja, Baroness Ashton. Und wer hat verhindert, dass die EU die USA wegen der Schnüffelei herausfordert? Eine gewisse Merkel. In Berlin. Per Telefon mit Obama im Kanzleramt.

Erinnert sich noch jemand? Ich fürchte, der Löschvorgang ist schon weit fortgeschritten… – Mehr hier und hier

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar