in Gesellschaft

Der Staat ist offensichtlich besonders arm. Eine Studie, aus der der „Deutschlandfunk“ nun berichtete, enthüllte, wie stark die Schulen von der „deutschen Wirtschaft“ abhängen. Die kaufen Unterrichtsmaterialien  und verteilen diese teilweise sogar in Eigenverantwortung. Insgesamt seien, so der Studien-Autor Tim Engartner, ungefähr 800.000 unterschiedliche Schul-Materialien verfügbar. 20 der 30 Konzerne aus dem deutschen Aktien-Index Dax finanzierten diese Bücher und würden sie teils auch selbst produzieren bzw. „distributieren“. Es handele sich um ein Massenphänomen und – vorsichtig formuliert – sind hier die Grenzen zum Lobbyismus nicht mehr weit entfernt.

Schulen sind unterfinanziert

Der Autor unterstellt, die Schulen seien „chronisch unterfinanziert“. Die Kommunen hätten kein Geld und dies erkläre den Weg in die Abschaffung der schulischen Lehr- und Lernmittelfreiheit, die wir immerhin in Deutschland seit der Revolution von 1848 als Forderung auf der politischen Agenda hätten. Dies sei damit der Wegöffner für „private Conten-Anbieter“ aus dem Dax. Die Studie selbst  untersucht, wie mächtig diese Unternehmen sind und auf die Inhalte Einfluss nehmen könnten. Viele dieser Konzerne würden teils gar nicht mehr unter ihrer Firma, also dem Namen, auftreten, sondern schafften Kooperationen und sogenannte „Initiativen“, die dann unter anderen Namen in diese Prozesse eingreifen könnten. Ein Beispiel sei die „Wissensfabrik“, geschaffen von gut 140 „Förderunternehmen“ mit Sitz „unter dem Dach von BASF“ in deren Heimatstadt Ludwigshafen.

Damit liegt die Verantwortung für die Inhalte und deren Bewertung zum Teil nicht mehr beim Staat, sondern in privater und damit hier auch wirtschaftlicher Hand. Denn Lehrer und Schüler wüssten teils gar nicht, wer sich hinter den Konstruktionen wie etwa der „Wissensfabrik“ befände. Diese Form des Sponsorings dürfte teils sogar noch wirtschaftlich sinnvoll sein, wo ansonsten keine Materialien zur Verfügung stünden. Nur: Was ist, wenn Unternehmen wie Monsanto sich an Geografie-Büchern beteiligen? Oder Wasser-Privatisierer wie Nestlé? Der Staat verscherbelt Wissen und Eigentum, wie Sie auch hier lesen können, kurzerhand auf Kosten von Generationen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar