in Another View

Propaganda ist ein scheußliches Wort. Bei mir entstehen da immer Bilder im Kopf von Militäraufmärschen in sozialistischen Ländern. Mit hunderten Soldaten und Panzern. Und tausenden ausgesuchten jubelnden Fähnchen- schwenkenden Zuschauern.
Für den westlichen Betrachter schwer vorstellbar, daß Menschen für ihr Unrechts- Regime auf die Straße gehen und es auch noch derart bejubeln.
Es MUSS sich also um Propaganda handeln.

Und die für den einen oder anderen noch recht präsenten Ereignisse, die entsprechenden Militär- Paraden in der ehemaligen DDR, lassen auch keinen anderen Schluss zu.

Wikipedia schreibt folgendes zumThema Propaganda:

Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Verhalten zum Zwecke der Erzeugung einer vom Propagandisten oder Herrscher erwünschten Reaktion zu steuern.[1] Dies im Gegensatz zu Sichtweisen, welche durch Erfahrungen und Beobachtungen geformt werden. Der Begriff „Propaganda“ wird vor allem in politischen Zusammenhängen benutzt; in wirtschaftlichen spricht man eher von „Werbung“, in religiösen von „Missionierung“ …

Da haben wir es! Die Bösen Herrscher manipulieren, suggerieren, erzeugen ihnen genehme Wahrheiten in den Köpfen der Menschen. Nur dass WIR da ja zum Glück etwas aufgeklärter sind. WIR können schließlich zwischen Propaganda, Werbung und Missionierung unterscheiden. Denn wir haben ja nicht diesen ideologischen Balken im Kopf, der uns glauben lässt, dass ein Wesen oder eine Partei auf Gedeih und Verderb die Geschicke eines Volkes bestimmt.

„Denn wir sind demokratisch und haben ein Wertesystem, das uns Manipulation ganz schnell offenbart. Ja, sie von vornherein ausschließt.“ Halleluja!

Soviel also zur Theorie. Die praktisch ja schon in die meisten Köpfe der westlichen Welt Einzug gehalten hat. Aber irgendwo sind wir da wohl stehen geblieben, denn die Welt hat sich verändert.

Der Kommunismus im Ostblock hat sich mit Gorbatschow aufgelöst. Aus Systemfeinden sind Gleichgesinnte, Freunde geworden. Demokratische und Demokratie- nahe Strukturen haben die Planwirtschaft abgelöst. Mangelwirtschaft hat sich in Konsumwirtschaft gewandelt.

Eben in genau die Richtung, welche die westliche Welt global für jeden Staat anstrebt.
Zudem hatte sich durch die bemerkenswerte Arbeit einiger Politiker mit dem Zerfall des Ostblocks auch der Kalte Krieg erledigt. Wie man es im Rückblick wohl definieren kann

Eigentlich die optimale Voraussetzung für ein demokratisches und friedvolles Zusammenleben der europäischen Staaten. Wo Kultur, Wirtschaft und Wohlstand gedeiht.

Doch ist der Kapitalismus, in den die östlichen Länder damit übergetreten sind, ein Raubritter- System. Mit erheblichem Luxus zwar, der in kommunistischen Systemen nicht gegeben war. Aber auch mit Ausbeutung, sozialen Ungerechtigkeiten und sehr vielen Verlierern, die diesem System mit seiner Ellenbogen- Mentalität nicht gerecht werden können.

Dazu kommt die arrogante Überheblichkeit gegen Ausgegrenzte im eigenen Land, wie auch gegen andere Länder und Völker.

Wohl nicht ohne Grund assoziiere ich das gerade im Besonderen mit dem Wesen der Deutschen. Die ja im Moment wieder dabei sind, mit ihren Wertvorstellungen von Effizienz, Leistungsstreben und Austerität, ganz Europa einzunehmen.

Und – man mag es nicht hoffen – das militärische Engagement unserer Regierung deutet darauf hin, dass die Geschichte sich wiederholt. Trotz Volksherrschaft / Demokratie. Trotz ständiger Beteuerungen unserer Politiker, dass sie nur für den Frieden auf Erden sind.

Nun kommt Propaganda wieder ins Spiel. Was ja bei uns, euphemistisch abgeschwächt, lediglich als Information bzw. Werbung bezeichnet wird. Im Grunde aber nichts anderes als jene perfide Propaganda ist, die dem Systemgegner unterstellt wird .

Es wird auf Teufel komm raus diffamiert, gelogen, gehetzt, manipuliert… damit unsere Menschenrechtsverletzungen einen humanen Anstrich bekommen.
Asozialität verkehrt sich damit ins Gegenteil (H4 als soziale Errungenschaft, Leiharbeit als Jobmotor). Austerität (Zerstörung ganzer Volkswirtschaften und somit die Zerstörung der Zukunftsperspektive ganzer Generationen) wird zur kleinen Strafarbeit.

Die Zusammenarbeit mit autoritären Staaten, die ihr eigenes Volk foltern und bombardieren, wird geschönt oder einfach unter den Tisch gekehrt. Und der Balken in unseren Köpfen, der ja aufgrund (lediglich) der Werbung gar nicht existent sein kann, lässt uns über all das hinweg sehen.

„Werbung“ für Kinder in den ÖR:

http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2016/10/19/kakadu_nachrichten_vom_19102016_drk_20161019_1500_eb3ea9

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar

  1. Wir leben im tiefsten Mittelalter.
    Diesmal ist es nicht das Christentum, das Vorwand für Unterdrückung, Ausbeutung, Inquisition und Krieg herhalten muß ,
    diesmal sind es Aufklärung und Toleranz und Menschenrechte,
    die ihrer tatsächlichen Bedeutung nach brutal Vergewaltigt als Vorschlaghammer zur Durchsetzung radikaler Machtpolitik verwendet werden.
    Die Propagenda redet von Aufklärung und gleichzeitig werden die wichtigen Fragen durch Begriffe wie Verschwörungstheoretiker… und real ausgeübter Inquisition des Gutmenschentums unantastbar gehalten.
    Den Menschen wird mit der vorgeblich demokratischen Wahl suggeriert, die Politik sei die Wahl des Volkes und der Wähler verantwortlich für die Poltik. Die Politik kann defakto machen was sie will

    • Stimmt, das ist moderner Feudalismus. Mit dem Unterschied, daß heute alles vermeintlich freiwillig ist. Die Herrschenden haben dazugelernt.
      Aber irgendwann wird ihre Gier zu groß und dann nützt ihnen alle Propaganda nichts.
      Nur leider werden das dann wieder die normalen Menschen ausbaden müssen.
      Aber so lange werden wir alle nach ihrer Pfeife tanzen. Der sozialen Verelendung und der Umverteilung des Volksvermögens weiterhin zusehen, in den Krieg ziehen, Flüchtlinge Erdogan überlassen, die Krisenherde dieser Erde mit Waffen und Bomben überschütten…
      Und die meisten Menschen werden das weiterhin alles für ganz normal halten.

  2. Wow. Just wow. In der verlinkten Podcast am Ende machen sie sich nicht mal mehr die Mühe die Position der US-Vasallen gegenüber Russland im Konjunktiv wiederzugeben, es wird nachgeplappert und als Fakt dargestellt.
    Putin ist natürlich an der Flüchtlingskrise schuld und was der dazu zu sagen hat ist ja egal, der ist ja der Böse und lügt eh nur ständig.

    • Ja, das wird wohl in die deutsche Geschichte eingehen: Putin der größenwahnsinnige Aggressor! Busch, Obama und H.Clinton, Kerry… als die Lämmchen. Die Bringer der Demokratie!

      Traurig, daß das einstige Volk der Dichter und Denker sich derart verschaukeln läßt.
      Wer es noch nicht kennt, Jasinna hat sich Putin vor einiger Zeit einmal vorgenommen.

      https://youtu.be/tokF2iXdanU

      Und dieses Interview mit Assad ist auch sehr interessant.

      https://youtu.be/b_zMWv804l0

      “ aus dem übelsten Analsekret von Think Tanks and Politikerjargon“, „Die GEZ-MEDIEN suhlen sich in dem Propagandasumpf und die große Mehrheit der Lemminge-Bürger schlürft genüsslich mit“
      Das ist gut, hab mich gerade köstlich amüsiert.

  3. Propaganda ist keine Erfindung des alten Ostblocks, sondern eine Lebensweisheit des über 300 jährigen Kapitalismus. Früher bestand Propaganda aus Sägemehl und Schrappnellgeschossen, Heute aus dem übelsten Analsekret von Think Tanks and Politikerjargon. Die GEZ-MEDIEN suhlen sich in dem Propagandasumpf und die große Mehrheit der Lemminge-Bürger schlürft genüsslich mit. Ausnamslos Jeder, der sich in seinem Kleingeistleben glaubt, in welche Propagandafront zu integrieren hat noch nie nach Oben geblickt. Von dort, der vermeintlichen Spitze der Nahrungskette, wird gekübelt was die Abfallsekrete hergeben und der Pöbel geniesst verzückt die frische Luft. Gott könnte Hirn regnen lassen, aber er ist schon lange Tod.