Kommentar: Alles Augenwischerei

Wir leben in einer westlichen Demokratie mit gewissen Wertvorstellungen. Wie genau die gelagert sind, versuchen uns führende Politiker in Deutschland, allen voran Bundesanzlerin Merkel und ihr Friedensapostel Gauck, gerade in Krisenzeiten, in denen islamistische Terroristen auch in Europa ihr Unwesen treiben und Wirtschafts- wie Kriegsflüchtlinge die Deutschen beunruhigen, zu erklären.

Aber wie es bei der Kanzlerin meist der Fall ist, wird da nichts groß erklärt, sondern als gegeben und alternativlos in den Raum gestellt.

Und das hörige Volk lässt sich für dumm verkaufen. Vertraut blind einer Akademiker- Kaste, die nichts als Verachtung für normale Menschen, die bildungsmäßig nicht auf ihrem Niveau stehen, übrig hat.

Ebenso verhält es sich mit der AFD, die soziale Gerechtigkeit predigt, aber für knallharten Kapitalismus steht. Sie gibt vor, auf der Seite des Kleinen Mannes zu stehen und ist gegen jeglichen Mindestlohn. Also für die selbstregulierende Kraft der Märkte.
„Das Angebot regelt die Nachfrage“ und das wird auch den Löhnen bei entsprechendem Erfolg der Unternehmen einen positiven Effekt geben…

Alles Augenwischerei

Denn wie einseitig Selbstregulierung der Märkte funktioniert, können wir in der Wirtschaft und im Finanzwesen schon seit nahezu 20 Jahren beobachten.

Und Nebelkerzen, dass allein die Tarifparteien, Gewerkschaften und Arbeitgeber, Tarife und Mindestentgelte aushandeln sollen, werden von den Regierungsparteien – nun auch von der AFD – sehr gerne entzündet. Wohl wissend, in welchem Zustand sich die Gewerkschaften angesichts des Überangebots von Arbeitskräften, der permanenten Rationalisierung, Industrialisierung und Computerisierung, heute befinden.

Sie also einiges an Einfluss und Handlungsspielraum eingebüßt haben und heute schlichtweg erpresst werden können. Zudem haben sich viele Unternehmen aus dem tariflichen Gefüge ausgeklinkt und kochen schon lange ihr eigenes Süppchen. Allein noch geknebelt durch den ihnen von der schwarzroten Regierung aufindoktrinierten Mindestlohn.

Und da kommt nun die AFD mit Abschaffung des Mindestlohnes… fürwahr eine Alternative zum Bestehenden. Wie auch die im Parteiprogramm festgelegte Senkung des Spitzensteuersatzes auf 20 Prozent.

Was die AFD Wähler aber überhaupt nicht tangiert. Nein, sie müssen, weil sie dem Gros der Steuerzahler angehören, die Steuer- Mindereinnahmen dann sogar ausbaden. Ebenso wie ein frei- oder unregulierter Mindestlohn sie wieder besonders hart treffen würde.

Eine (soziale) Demokratie und ungesteuerter Kapitalismus sind nicht vereinbar

Das sehen wir an dem Lügengebäude, das die Politik und die Sprachrohre der Reichen und der Wirtschaft: die Medien, heute aufgebaut haben.

Man lügt uns die Hucke voll und macht Politik alleine für die Reichen. Verteilt auf Teufel komm raus das Volksvermögen nach oben um und sagt, uns gehe es doch allen gut.

Stellt es wieder so in den Raum – ohne konkrete Beweise für diese Glückseligkeit.

Wenn die Köpfe der Menschen mit Dauerpropaganda durch 4K-FullHD vergiftet sind, die verachtenswerte Propaganda aber nur aus dem Osten kommt…

müssen westliche Werte wie

eben diese Glückseligkeit

Rüstungsgewinne und Ausbeutung anderer Länder mit abermillionen Toten

Heucheleien bei westlichen Opfern, wo man die Opfer der eigenen Politik und Raffgier in Nahost und Afrika einfach ausblendet

schmutzige Geschäfte mit türkischen Despoten und arabischen Unrechts-Systemen

unsere Beziehung zu Russland und den USA

das niederkonkurrieren anderer EU Länder

wie auch unsere demokratisch- kapitalistische Selbstverliebtheit mit Sozialverblendung (denn wo gibt es größeres Elend, als im Kapitalismus?)

eigentlich einmal auf den Prüfstand gestellt werden.

Natürlich nicht in Zeiten der Fußball- EM! Aber vielleicht im nächsten ganz persönlichen Identifikationsloch. Wenn uns wieder mal jemand Glückseligkeit oder paradiesische Lebensumstände vorgauckeln will.

Das Merkel NEOpresse-Dossier: 3 Dinge, die Sie über Merkel am 15.06. wissen müssen!

  1. Die ganze Wahrheit über Merkel!
  2. 3 unglaubliche Fakten, die Sie nur im brandneuen Neopresse-Dossier erfahren
  3. So könnte jetzt eine fatale Kettenreaktion ausgelöst werden!

Sichern Sie sich jetzt IHR kostenloses NEOpresse Dossier vom 15.06. über Merkel! Jetzt HIER klicken!