in Another View

Was ist eigentlich Toleranz? Bedeutet dieses Wort, alles hinzunehmen, auch wenn es widerstrebt, um politisch korrekt zu sein? Wieso sehen wir die Dinge überhaupt so, wie wir sie sehen und wieso glauben wir, dass diese Sichtweisen allgemeingültig sind? Glauben sie, dies sind zu viele Fragen für einen Vorspann? Nun gut, ihre Meinung.

Ich wurde in Bosnien geboren. In einem Land, das vor vielen Jahren zum Bundesstaat Jugoslawien gehörte und so wie es viele wissen, gab es da vor nicht all zu langer Zeit einen Krieg. Zu diesem Krieg, der Nachkriegszeit und dem heutigen Geschehen, habe ich eine Meinung. Diese Meinung, ist in manchen Punkten für meine Person sicher und in vielen Diskussionen, habe ich diesen Standpunkt auch verteidigt. Ich mache aber laufend die Erfahrung, dass für andere Menschen genau diese, also meine Sichtweise, zumindest irrelevant, wenn nicht gar beleidigend oder schlichtweg falsch ist. Um ehrlich zu sein, verstehe ich meistens nicht, wieso es andere Menschen, nicht genau so sehen wie ich.

Ich lebe jetzt schon seit vielen Jahren in Österreich. In einem Land, das heute politisch sehr zerklüftet ist. Eine rechtspopulistische Partei namens FPÖ macht großes Theater, lügt, betrügt, schlägt mit Antisemitismus und Ausländerfeindlichkeit um sich und wird wahrscheinlich trotzdem von mindestens 20% der Einwohner gewählt. Auch wenn ich mir sicher bin, dass diese Partei rechtsextrem, verlogen und unrealistisch ist, sollte ich mich trotzdem mit dem Gedanken anfreunden, dass dies nur eine von vielen Meinungen ist. Auch wenn ich diesbezüglich argumentieren würde und auch wenn ich jedes einzelne Argument, unumstößlich beweisen könnte, bliebe es nur eine Meinung. Sogar wenn 90% der gesamten Menschheit mir beipflichten würden, bliebe es nur eine Meinung! Aber wann ist etwas allgemeingültig?

Ich mache mir auch über andere geopolitische Ereignisse Gedanken und ich kann ihnen versichern, dass ich zu jedem Einzelnen eine Meinung habe. Zu den Themen Meinungsfreiheit, Unterdrückung, Krieg, Wirtschaft, soziale Umverteilung, ESM, Justiz, Exekutive und was auch immer, in so interessanten Gebieten wie, Europa, USA, Israel, arabische Länder, Afrika, China, Indien oder wo auch immer, habe ich eine Meinung! Aber wo kommt diese Meinung her und was ist diese Meinung eigentlich wert? Darüber urteilen ja nur Herkunft, Erziehung, sozialer Hintergrund, Bildungsstand, Religion, politische Einstellung (die auf Herkunft, Erziehung, sozialem Hintergrund, dem Bildungsstand und der Religionszugehörigkeit beruhen). Wie? Allgemeingültig???

Die wertvollste Erfahrung, die ich mache, ist möglichst viele Meinungen zu sammeln, auch wenn sie der Meinen widersprechen. Nur wenn man sich täglich mit den Sichtweisen anderer beschäftigt und den entgegengesetzten Stimmen zuhört, gleichzeitig die Eigenen etwas in den Hintergrund stellt, erlangt man vielleicht die Fähigkeit, kritisch zu sein. Nicht kritisch im Sinne des Aufschreis, sobald etwas nicht genehm ist. Sondern so kritisch, dass man es vor sich selbst argumentieren und verteidigen kann.

Aus diesem Grund, um die Intoleranz (damit meine ich die Linke, Rechte, Mittige, Abseitige und vor allem meine Eigene) etwas zu besänftigen, gibt es ab sofort eine regelmäßige Rubrik, in der Neopresse. Another View. Jede Woche darf ein Mensch, der sein Heimatland verlassen musste, über seine neue Heimat berichten. Die Interviews werden ungefiltert weitergegeben und jeglicher Kommentar seitens des Redakteurs, wird zumindest gekennzeichnet. Diese MEINUNGEN sollen nicht objektiv sein, sondern viel mehr einen Querschnitt durch die gesamte Welt darstellen. Haben sie damit ein Problem?

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar