in Gesellschaft

Bald ist wieder Nikolaustag. Für Kinder früherer Zeiten immer eine große Sache und Aufregung – heute nur noch lustig banales Beiwerk. Der Papst spricht von Weihnachten als “Affentheater” !

Als Kinder wußten wir aber schon ungefähr, wer sich hinter dem Nikolausbart versteckt – die Stimme von Onkel Hans!

Waren wir nicht brav, dann gabs auch mal die Rute. Heute kommt Anonymous und nimmt sich den IS vor. Die Leute finden es gut – Anonymous hat zahlreiche Anhänger in den Social Media-Foren. Ist man doch selbst auch gerne “anonym” im Web unterwegs.

Aber da liegt auch der Hase im Pfeffer – schon gibt es zahlreiche Nachahmer und man wird gewarnt, nicht auf falsche ‘Anonymousse’ hereinzufallen.

Vor Jahrzehnten sah ich meinen ersten “Maskenmann” in einem US-Western. Da zogen sich die Cowboys ihr Staubtuch vors Gesicht – vor dem  Banküberfall. Gangster waren es auch weiterhin, die sich entsprechend maskierten.

Damals sprach man aber auch noch vom “Schutzmann” , wenn man von der Polizei sprach. Dieser war eine allgemein anerkannte Respektsperson.

Und genau da hätten alle Alarmglocken bimmeln müssen, der Zeitpunkt, an dem das bisschen Schein- und Operetten-Nachkriegs-Demokratie gekippt wurde: als die staatlichen “Schutzorgane” anfingen sich zu maskieren !

So sieht man heute Maskenmänner und Sturmhaubenträger überall – man möchte nicht erkannt werden. Manchmal gar nicht so einfach, Spitzbuben und SEK auseinander zu halten.

Seit Bill Clinton “False Flag” und Straftaten zur “Terrorabwehr” ins Federal Law übernommen hat, sehen wir die “legalen Maskenmänner”.

Auch in Deutschland sind Straftaten der Geheimdienste  quasi staatlich sanktioniert. Da steckt das Wort “sanctus” (heilig) dahinter – der Staat hat diese Maßnahmen also geheiligt? Öffentlich ziert man sich zwar dazu, aber Insider wissen, dass bestimmte “Unberührbare” völlige Narrenfreiheit in Deutschland haben. So wie kein Soldat dafür verantwortlich gemacht wird, wenn er im Krieg Feinde vernichtet, so hat der Kampf gegen den Terror auch ohne die Ausrufung von NOTSTAND erstaunliche Möglichkeiten eröffnet, das Gesetz auszuschalten.

Diese völlige Narrenfreiheit wird von den Strategen, die sich darauf berufen können, auch weitgehend ausgenutzt. Auch für den eigenen privaten Vorteil. Im Prinzip ist das perfekte Verbrechen heute durch “Federal Law” GESETZ.

So blöd sind die Leute dann auch wieder nicht, um das nicht zu durchschauen.

Der Respekt, den einst ein “Schutzmann” hatte ist längst dahin und das Maskentragen somit ein deutliches Zeichen der heutigen “Philosophie”.

Mittlerweile verläßt man sich sogar schon auf solche Leute wie die ANTIFA und freut sich “Danke ANTIFA, dass ihr unseren Kiez nazifrei haltet”  – öffentliches Hoheitsrecht mal eben an Chaoten und Krawallmacher abgegeben.

So gesehen ist die Begeisterung für Anonymous nur folgerichtig. Die billiardenschweren Armeen dieser Welt werden nicht mit den selbst gezeugten Terrorkindern IS und Co. fertig – dann kommt halt Anonymous und legt die Konten lahm.

Dabei zeigt in Blick ein die Geschichtsbücher, dass die absolute Macht des Adels und der Kirche nur “anonym” zu knacken war.

Eine interessante Geschichte ist dabei, dass die Hintermänner der Maskenmänner gleichzeitig den “gläsernen Bürger” haben möchten. Je mehr man sich hinter dicken Mauern und Firewalls verschanzt, die Drecksarbeit durch Maskenmänner erledigen läßt, wird die Parole ausgegeben. “Wer keinen Dreck am Stecken hat, der braucht durch die Überwachung nichts befürchten!” Es soll Leute geben, die glauben das sogar!

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

15 Kommentare

  1. Hinter dem Nikolaus versteckt sich das transatlantisch, römisch, babylonische System in Form einer Gehirnwäsche unter dem auch der Nikolaus gelitten hat aber die Armen noch viel mehr denn sie sind einfach verhungert. Nikolaus war ein adliger Römer der zum Militärdienst gezwungen wurde wie auch Schiller obwohl er lieber in einer Hütte in den Bergen hauste. Als römischer Soldat teilte er seinen Mantel was damals eine Sensation war und damit die römisch transatlantische Gehirnwäsche aufzeigte weil jeder sollte einen Mantel haben und soviel zu essen wie er will und auch wie Nikolaus oder Schiller tun können was er will. Anonymus will Cloudflare erwischt haben die auch die Bundestagswebseite hosten oder Neopresse das sie die IS unterstützen.

        • Es gibt genug Nikoläuse aber mein Ansatz ist das jeder Mensch so viel haben sollte das er ein sorgenloses freies Leben führen kann ohne Nikolaus, war irgendein Bischof 400nc ist aber als Person unbestimmt(Mythos) genau wie Sankt Martin was viele sagen der eigentliche Nikolaus war, lebte zur selben Zeit ist halt Protestantisch. Die Summe der Menschen die alles erfunden haben ermöglichen allen ein sorgenloses Leben. Dafür haben alle itelligenten gearbeitet das es allen gut geht und eben nicht das ein paar dekadente leistungslose Reiche alles für sich beanspruchen und mehr als 80 Prozent de Menschen im Armut und Elend leben und davon nochmal 70 Prozent zu Hartz4 Bedingungen so das quasi nichtmal ein Prozent der Menschen frei überbleiben.

  2. Diese jahr Weihnachten könnte der Nikolaus mal kommen indem die Fed mal ein paar Billionen Computergeld schöpft und dei Trusts aufgelößt werden und nicht wie sonst an leistungslose Reiche verteilt sondern jeder Mensch Weltweit bekommt 100000 bis zu 1000000 Euro Startkapital und wir lassen eine Party steigen auf dem Berg Sinay oder jeder wo er will. Die Götter werden sehen das wir uns alle verstehen werden und einen Etwicklungschritt machen und das es gut war!!!!!!!

  3. Falls man sich weiter über Anonymous auf Facebook informieren will: Bitte nicht auf die Seite anonymous.kollektiv bei Facebook reinfallen. Schaut in die Adresszeile eures Browsers. Diese Seite wird von einem Rechtsradikalen allein vertreten und repräsentiert nicht die Aktionen von Anonymous.

        • allein den Ansatz finde ich ja fragwürdig. Warum sollte man sich über jemanden informieren der nicht zu seinen Aktionen steht – schließlich zeigt er / sie sein /ihr Gesicht nicht und zweitens kann niemand mit einer Maske eine konkrete Absicht darlegen da diese jederzeit von jemanden anderem der sich die selbe Maske gekauft hat das bestreiten könnte.

  4. irgendwie kapier ich den Artikel nicht. Und Menschen mit Masken sind meiner Meinung nach eh eher unseriös – von daher kann ich ihre Taten schlecht zuordnen – man weiß nie wer darunter jetzt was wirklich bezwecken wollte und wozu, es sei denn man glaubt ihren maskierten Freunden.

    • „Menschen mit Masken sind meiner Meinung nach eh eher unseriös“ – deswegen sage ich immer: Runter mit den Masken und Sturmhauben !

      So könnte man schon die „Crisis Actors“ besser erkennen, die mal hier mal da für Geld „aufschlagen“ !

  5. Nikoläuse: Da lese ich ganz lämmerhaft die Biographie Hjalmar Schachts, dem Banker und Reichwirtschaftsminister im 3. Reich, und stoße auf einen bemerkenswerten Satz. Es lohnt, ihn ausgiebig zu inhalieren: „In den 1960er Jahren wurde er Mitglied der rechtsextremen Gesellschaft für freie Publizistik. 1967 hielt Schacht ein wirtschaftspolitisches Referat auf dem Parteitag der nationalistischen Sammlungsbewegung Aktionsgemeinschaft Unabhängiger Deutscher (AUD), die später in den Grünen aufging.“
    Erinnerungsträchtig ist für manche der Generalmajor und Grünenpolitiker Gert Bastian. Komische Leute waren da drinnen? Und wer sich fragen sollte, wessen Geschenk die Verspargelung der Umwelt war, der schaue bei Adolf Hitler. Das war sein Plan.