in Finanzsystem

BRDigung: Man muss die Gelegenheiten beim Schopfe packen, sobald sie sich auch nur ansatzweise zeigen. Das weiß auch der bundesdeutsche Geldhai, Wolfgang Schäuble, diese phantastische Mixtur aus Aussitzkultur und Schwarzer Null. Wir haben etwas tiefer in seine wenig geheime Trickkiste geschaut und dabei das ein oder andere Wundermittel entdeckt.

Einige dieser Mittelchen schauen wirklich wunderlich aus, aber für diese ziemlich kaputte Zeit ist selbst das noch mehr als normal. Wir beschreiben hier einen gangbaren Weg, wie sich Deutschland noch vor dem großen Crash total entschulden kann, um auch danach wieder als Wirtschafts-Wunderkandidat glänzen zu können.

Fangen wir das Thema allgemeinverständlich an. Da geht es darum, mit einer guten Bonität beim Schuldenmachen richtig abzusahnen. Hatte man angenommen, dies sei ein Privileg der Banken, können wir hier die erfreuliche Weiterung für Deutschland verkünden: Minuszinsen • Bund verdiente 1,5 Milliarden Euro mit Schuldenmachen …. Damit ist klar belegt, dass man auch mit Schuldenmachen richtig Geld machen kann, vorausgesetzt man fängt es richtig an.

Kümmern wir uns noch kurz um die nachgewiesenen Trends, um dann in die fundamentalen Prognosen einzusteigen: Kapitalmarkt • Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fällt unter null Prozent …. Aus dem vorherigen Link ergeben sich mehrere Handlungsoptionen, die wir jetzt bis zur Restschuldbefreiung des quasi Pleitestaat Deutschland ausbauen wollen. Wichtig dabei ist, wie bei den Banken auch, das wenigstens der ominöse Markt oder eben die Mehrheit daran glaubt (siehe Bonität und Vertrauen), dann wird alles gut und der totale Beschiss ganz locker zu machen sein.

Negativzinserhöhung

Die erste ernsthafte Option über die wir zeitnah nachdenken müssen, ist die Ausweitung der Negativzinsen, zur signifikanten Verbesserung der allgemeinen Renditen, denn so gelangen wir am schnellsten in die heiß ersehnte Win-Win-Zone.

Wir wissen, hohe Renditen wirken auf Anleger wie das Licht in Bahnhofsklos auf die Motten. Insoweit wollen wir hier auch niemanden mit verkehrten mathematischen Vorzeichen oder Spezialwissen zu negativen Renditen langweilen, Rendite ist halt Rendite. Auch in jedem Unternehmen ist der Gewinn nun mal Gewinn, nur das er zuweilen mal auf der falschen Seite der Bilanz erscheint.

Vorausgesetzt, der “Buchhalter des Imperiums(Wolfgang Schäuble) begibt künftig nur noch Anleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren, dann wäre ein Anpassung des Negativzinses auf fünf Prozent schon erstrebenswert. Die oben im Link erwähnten 0,005 Prozent nehmen sich da viel zu bescheiden aus, da brettert nichts, es sei denn wir würden die deutsche Staatsverschuldung zum Zwecke der Schuldenverringerung sogleich um den Faktor 1.000 erhöhen, dann könnte es auch gelingen.

Laufzeitlotto

Bei dem angestrebten Negativzins von fünf Prozent für deutsche Staatsschulden würde dann schon eine Verdoppelung der Staatsverschuldung auf 4,2 Billionen Euro völlig ausreichen, um in zehn Jahren gänzlich schuldenfrei dazustehen. Bei einer 20-fachen Erhöhung der Staatsverschuldung könnten wir sogar bereits nach Ablauf eines Jahres schuldenfrei sein … allein durch die konsequente Realisierung des erwähnten Negativzinses. Insoweit muss noch eine gesunde Koordination zwischen Laufzeit, Ausmaß des Negativzinses und des Verschuldungsgrades gefunden werden, aber Wolfgang Schäuble sollte durchaus alle notwendigen Rechenkomponenten kennen.

Führt man diesen Gedanken konsequent zu Ende, könnte die 100-fache Staatsverschuldung sogar noch erhebliche Mittel, weit über die Restschuldbefreiung Deutschlands hinaus, in die Kasse spülen, um die Bundeswehr quasi für den Staat total kostenlos und monstermäßig aufzurüsten. Damit wäre Flintenuschi, die von den Laien, dann in der Lage die zweite Phase anzustoßen. Wir reden hier über eine groß angelegte Materialschlacht, also ein weiteres Mal die halbe Welt in Schutt und Asche legen. Dies sollte dann wiederum die Grundlage für ein erneutes, hartes Realwirtschaftswachstum sein, was ja durch reine Positiv- oder Negativzinsgeldvermehrung auf den Bankkonten gar nicht zu leisten ist.

Allein aus letzterem Grund muss es schon eine Überlegung wert sein, die Staatsverschuldung derart in die Höhe zu treiben, dass sie sich schnellstmöglich selbst vernichtet, bevor der Markt wieder auf den idiotischen Gedanken kommt die Zinsen in den positiven Bereich zu verschieben oder aber die Bundesregierung die Negativzinsen einfach für andere Sinnlosprojekte zweckentfremdet statt sie zur Schuldentilgung zu verwenden. Kurzum, die Mischung aus der Höhe der Negativzinsen, der Laufzeit und des Verschuldungsquote entscheidet darüber, wann der Wolfgang Schäuble final den Ehrentitel “Schwarze Null” seitens der CDU zuerkannt bekommt.

Für Otto Normalverbraucher ist das natürlich gar keine Option, ihm gebricht es generell schon an der notwendigen Bonität. Er wird auch weiterhin ordentlich dafür arbeiten müssen, dem Kapital in tradierter Manier die Positiv-Zinsen erarbeiten zu müssen. Ansonsten würde das allgemein anerkannte Ausbeutungssystem (ugs. Umverteilung von unten nach oben) einen grundlegenden Schaden leiden, was logischerweise niemand in Deutschland wirklich wollen könnte, weil es gleichzeitig das Ende des Kapitalismus und damit aller Tagträume bedeuten würde.

Dein Kommentar

Kommentar

14 Kommentare

  1. Niemand hat mich gezwungen das zu lesen, doch fühle ich mich an Lebenszeit beraubt.
    Ist nicht bös‘ gemeint – nur ehrlich.

    • Die meisten Moscheen in Deutschland sind von der Türkei finanziert. Die dortigen Imame (Imam = Pfarrer, Priester) sind Staatsbeamte der Türkei. Genau aus diesen Reihen kommen die meisten Attentäter oder werden dort beeinflusst. Da die Imame direkt Herrn Erdogan unterstellt sind, stellt sich hier die Frage, in wieweit Herrn Erdogan selbst mit den Attentaten zu tun hat. Auch muss man sich die Frage stellen, warum es Deutschland zulässt, dass ausländische Staatsbedienstete in Deutschland solche Gesellschaftsprägende Stellen besetzen dürfen. Wer den Text gut findet, darf ihn gerne teilen!

  2. Die Spielerei mit 5 % Negativzins ist so aberwitzig, dass sie nicht einmal zum Sarkasmus taugt. Es lohnt auch nicht, in den Kopf von Schäuble einen Grips hinein zu denken, den er nicht hat.

    • Stimmt. Doch wie hohl, ja wie dumm und dämlich sind die deutschen Völker?
      Seit mehr als 100 Jahren wollen bestimmte Kräfte das wir Deutsche uns vor den Karren für andere Länder spannen lassen.
      Ich bin der Meinung das wir nicht länger für Andere arbeiten sollten.

  3. Wilfried, meinen Geschmack der Darstellung hast du voll getroffen !
    Wären nur alle Art. so voller Wortwitz, dann hätt man wenigsten noch was zum Schmunzeln !
    „… die von den Laien“ und „Buchhalter des Imperiums“ – köstlich !

  4. Es ging nie um ausgeglichene Haushalte, um Steuergerechtigkeit; u.a. wurde der Spitzensteuersatz von 56% kontinuierlich auf 42% gesenkt. Gleiches gilt für die Kapitalertragssteuer; Milliardäre bezahlen 25% auf ihre Kapitalerträge, etwa auf Zinsen, Arbeitnehmer ab 50 000 € Lohn im Jahr hingegen den Spitzensatz von mehr als 40 %, übrigens unter Mitwirkung der roten SPD-Bonzen. Das ist Politik, u.a. Schäuble kann als Vertreter des Establishments gelten-man holt sich Steuern, wo der geringste Widerstand droht. Der Finanzapparat setzt kleine Arbeiter auf die Schwarze Liste (Brief FA Leipzig), weitere Statements: „über die Steuer kriegen die den nicht“, „keine Gewalt“ [Zitat], neben illegalen Methoden lässt man gerade dies tun.

    • Konzerne und Reiche zahlen kaum noch Steuern [isw München]:
      – hunderte Mill. Steuergelder werden in Form von Bankenrettungspaketen und Konjunkturprogrammen in die Banken, den gefährdeten Wirtschaftskreislauf gepumpt.
      – betrachten wir das Steueraufkommen der Geldvermögenden. Die Abgeltungsteuer auf Zins und Vermögenserträge erreicht 2011 8,1 Mrd. Euro, 40 Prozent weniger als vor der Krise 2008 mit 13,5 Milliarden Euro.
      – nicht viel besser sieht es bei der Gewerbesteuer aus, die Gewinnsteuer, die Unternehmen an Kommunen zu entrichten haben.
      Die Reichen verkürzen somit wohlwollend Steuern. Der Finanzapparat vollzieht das Unrecht mit, stellt z.B. Verfahren gegen mächtige Konzerne ein, storniert deren Steuernachzahlungen auf 100.000 €