in Europa

Norbert Blüm ist den meisten Menschen in Deutschland jenseits der 40 Jahre noch ein Begriff. Der frühere Arbeits- und Sozialminister Deutschlands in den Regierungen Kohl verkündete in den 80er Jahren fröhlich, die „Rente ist sicher“. Das ist sie sicher nicht. Der Mann hat Unrecht gehabt. An diesem Faktum lässt sich nicht vorbeidiskutieren. Er hatte damals die Bedingungen nicht genannt, zu denen die Rente „sicher“ wäre. Vielleicht, wenn es die Wiedervereinigung nicht gegeben hätte. Die Osteuropa-Öffnung. Die Zuwanderung schließlich.

Oder wenn es den Regierungswechsel zu rot-grün unter Schröder nicht gegeben hätte. Oder wenn Ronald Reagan noch US-Präsident wäre… oder, oder, oder. Fakt ist: Die Rente war damals nicht sicher und sie ist heute sicher nicht sicher. Norbert Blüm steht auf dem Scherbenhaufen seiner Versprechungen.

Blüm tritt nach

Blüm steht für einen Politikertypus, der sehenden oder grundsätzlich – wg. Ignoranz – geschlossenen Auges ein langjähriges Problem ausblendet, um kurzfristig im Amt zu bleiben, so Kritiker. Jetzt kann er nachtreten. Und er tritt. Die Riester-Rente sei gar nichts (eine Meinung, die wir als Redaktion teilen). Sie sei ein elementarer Angriff auf die gesetzliche Rentenversicherung, ließ er die Bild wissen.

Die Riester-Rente sei dafür verantwortlich, dass das allgemeine Rentenniveau gesunken ist. Jetzt wird es natürlich abenteuerlich. Denn die demografischen Probleme, eine immer älter werdende Gesellschaft mit immer weniger Zahlenden, waren damals schon bekannt und absehbar. Es hätte sich etwas ändern müssen – was mit der Riester-Rente Jahre später auch geschah. Nur leider zugunsten der Versicherungswirtschaft, so die Meinung dieser Redaktion.

Nach Blüms Meinung müssten alle politischen Versprechen, Anrechnung von Familienzeiten etc., aus der Steuerkasse finanziert werden. Das ist nachvollziehbar. Mit einer sicheren Rente hat dies jedoch nichts zu tun, sondern mit politischen Absichten, die jederzeit geändert werden könnten, wenn die Kassenlage dies erfordert. Und genau darin liegt die Lebenslüge Blüms – nichts ist sicher. Es kann und wird jederzeit eingegriffen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

12 Kommentare

  1. Eine armselige, traurige und nur noch peinliche Kreatur.

    Schon zu seinen Amtseiten als Minister hatte er den Hofnarren gegeben, ohne sich selbst der Lächerlichkeit bewusst zu sein.

    Jetzt stapft er durch Lager der Eindringlinge und Asylforderer und brabbelt etwas von Menschenrechten, humanitärer Hilfe und Recht auf Asyl.

    Dieser laufende Meter ist ein weiterer Beweis, dass ein akademischer Abschluss, zusammen mit einer Promotion, in diesem Staat nicht unbedingt etwas über den Intellekt der betreffenden Person aussagt.

    • Über Ihren Intellekt kann man aber auch keine lobende Worte finden,nur Schwachsinn .Ohne die Gauner Schröder-Riester mit einer richtigen Reform möchte die Rente in Deutschland auch besser aussehen.Blickt nur mal rüber in die Nachbarländer,ein Rentenniveau fast 30% größer als bei uns.Keine Tafeln,Alte die Flaschen sammeln,Kinderarmut usw.

  2. Die demographische Entwicklung geht also an Riester,-Huber oder Maier Renten oder wie sie auch sonst heißen mögen vorbei.
    Der dumme deutsche Michel glaubt auch jeden Scheixx den man ihm vorsetzt.

  3. Ich weiß gar nicht was das soll. Natürlich ist die Rente sicher und zwar seine eigene. Oder hat er explizit gesagt, wessen Rente. Wenn die Rente der Bevölkerung auch auf Null heruntergefahren wird, so ist seine üppige Rente immer noch sicher.

  4. Es stimmt – die Rente ist sicher, von der Höhe hat er nichts gesagt.
    Aber: In früheren Zeiten haben von der Produktivitätssteigerung alle profitiert. Die „christ-soziale“ Regierung hat das geändert. CDU/CSU sind nicht christlich, SPD ist nicht sozial – auch eine Änderung zu früheren Zeiten.
    Wenn die Produktivitätssteigerungen der Wirtschaft an die arbeitende und verrentete Bevölkerung weitergegeben würde, wäre die Rente sicher. Und natürlich die Pensionen nach gleichen Kriterien berechnen oder gleich abschaffen.

  5. Als ich den Blüm früher so reden gehört habe, machte ich mir unwillkürlich Gedanken über seine Intelligenz. Wenn ich ihn heute reden höre, frage ich mich, was ist Altersdemenz eigentlich?
    Vor 40 Jahren waren die Pensionen nicht einmal doppelt so hoch wie die Renten. Vor 5 Jahren waren sie dreimal so hoch, bei der weiteren Entwicklung werden sie in spätestens 10 Jahren viermal so hoch sein. Wie man sieht, die Pensionen sind sicher!!!

    Überhaupt, warum bekommen in Deutschland immer die extremsten Außenseiter, die am äußersten Rand dahinsiechenden Figuren eine Bühne? Was interessiert mich, was Frau Roth zu sagen hat, was Blüm, was ein gewisser Leggewie, der sich gestern über zunehmenden verbalen Rassismus echauffierte? Warum überall nur Grüne?

  6. Liebe Neopresse, Könnten Fotos ganz oben von „IHR“ nicht mal endlich verpixelt werden? Die Talcid Medikation wird mir zu teuer.

  7. Nun lasst doch mal die Dummschwätzer der Altparteien und versucht endlich einen Neuanfang und haltet alle zusammen werft die Migranten unserer Sozialsysteme raus und nehmt die Altparteien auch und vor allem die Grünen in Regress – Baut die Subventionen ab schafft die Vetterleswirtschaft ab und die in den Gerichten auch !!! Posten werden nur noch nach LEISTUNG vergeben nicht nach Parteibuch und Gesinnung!