„USA können Dollar als Weltleitwährung nicht länger halten“

Archiv - Bild nicht mehr verfügbarArchiv - Bild nicht mehr verfügbar / na / NEOPresse / Eigenes Werk

Der US-Dollar als weltweite Leitwährung brachte unberechenbare Vorteile für die Vereinigten Staaten von Amerika. Der ehemalige Chefökonom von US-Präsident Barack Obama hat nun in der „New York Times“ gefordert, den USDollar als Leitwährung aufzugeben.  „Entthront König Dollar“ so der Wirtschaftswissenschaftler. Die Amerikaner könnten sich daher das Privileg der Weltreserve-Währung nicht mehr leisten.

Die USA sollten den Status des Dollar als Weltreserve-Währung aufgeben, denn dies schade der US-Wirtschaft, sagt Jared Bernstein, von 2009 bis 2011 Chefökonom von US-Vizepräsident Joe Biden und Mitglied von Barack Obamas Wirtschaftsteam. Man müsse den „König Dollar vom Thron reißen“, um die wirtschaftliche Erholung in den USA zu erleichtern.

Die Rolle des US-Dollar als Weltreserve-Währung ist „ein grundlegendes Prinzip der amerikanischen Wirtschaftspolitik“, schreibt Bernstein in der New York Times. Zwar räumt er ein, dass es eigentlich im Interesse der USA liegen müsste, dass ihre Währung von ausländischen Banken und Regierungen als Reserve gehalten wird. Doch tatsächlich, so Bernsteins überraschende These, schadet dies heute der US-Wirtschaft:

Neu: Mehr Informationen zu Merkel auf Facebook und der neuen Telegramm-Gruppe. Hier klicken

„Neue Forschungen zeigen, dass was einst ein Privileg war, heute eine Belastung ist, ein Arbeitsplatzwachstum behindert sowie den Haushalt und die Handelsdefizite aufpumpt und Finanzblasen aufbläst. Um die amerikanische Wirtschaft auf den richtigen Weg zu bringen, muss die Regierung ihr Bekenntnis zur Aufrechterhaltung des Reservewährungsstatus des Dollar fallen lassen.“

Jared Bernstein, äußerte außerdem, dass die US-Währung durch die Anhäufung von Dollar-Reserven durch andere Staaten gestärkt würde. Diese Stärkung der US-Währung sorgt für eine schwache Wirtschaft und die Zerstörung von Arbeitsplätzen. Der Reservewährungsstatus des US-Dollar müsse daher fallen gelassen werden. Zu den außenpolitischen Möglichkeiten, die der Dollar ermöglicht, äußerte er sich nicht. Seine Überlegungen beschränkten sich auf den Binnenmarkt.

QUELLEN:

New YorkTimes, „Dethrone King Dollar“: http://www.nytimes.com/2014/08/28/opinion/dethrone-king-dollar.html?_r=0
Short,News: „Dollar nun auch in den USA als Weltwährungsreserve in der Kritik“: http://www.shortnews.de/id/1107484/usa-dollar-nun-auch-in-den-usa-als-weltwaehrungsreserve-in-der-kritik

Das Merkel NEOpresse-Dossier: 3 Dinge, die Sie über Merkel am 11.05. wissen müssen!

  1. Die ganze Wahrheit über Merkel!
  2. 3 unglaubliche Fakten, die Sie nur im brandneuen Neopresse-Dossier erfahren
  3. So könnte jetzt eine fatale Kettenreaktion ausgelöst werden!

Sichern Sie sich jetzt IHR kostenloses NEOpresse Dossier vom 11.05. über Merkel! Jetzt HIER klicken!