Die Wahrheit über Kryptowährungen….

Die Wahrheit über Kryptowährungen….

Kryptowährungen sind lange nicht mehr so attraktiv wie vor gut einem halben Jahr. Der Bitcoin schoss auf 20.000 Dollar zu. Die Zeiten sind passé. Nun gibt es erschütternde Zahlen, die belegen, in welcher Verfassung sich die selbst geschöpften Währungen tatsächlich befinden. Über 800 Kryptowährungen sind nach Angaben des „Handelsblattes“ inzwischen wertlos. Dies kann niemanden verwundern.

Spekulationsobjekt

Praktisch ist diese Pleite schon deshalb nicht verwunderlich, weil fast jeder solche „Coins“ entwickeln kann. Nicht jede Währung dieser Art kommt an die (virtuelle) Börse, dort gibt es Regulierungen. Dennoch ist auch der Markt dort unsicher. Denn die „Statis Group“ aus New York hat bekanntgegeben, 80 % der Börsengänge seien Betrug. Lediglich 8 % dieser Börsengänge werden dann an den Kryptobörsen gehandelt.

Lug und Betrug also? Die Experten streiten sich. Ein bekannter Fondsmanager aus dem Rheinland hat in einem Mischfonds sogar einen ordentlichen Anteil in Bitcoin investiert. In der Hoffnung, der Wert der „Währung“ würde steigen.

Fraglich ist aber, inwieweit die Kryptowährungen tatsächlich Währungen sind. Denn eine Währung, also Geld, ist natürlich nur per Definition als solche zu erklären. Es gibt kein Naturgesetz, das klarstellt, wann eine Währung Währung sein kann. Geld aber funktioniert nur dann, wenn es Vertrauen erzeugt.

Wer es nutzt, verlässt sich darauf, dass sein Handelspartner davon ausgeht, morgen jemanden zu finden, der dann das Geld an sich nimmt. Wenn dieses Vertrauen fehlte, würde Geld als Tauschmedium nicht akzeptiert. Wovon hängt das Vertrauen aber ab? Oft jedenfalls von der Wertstabilität, sonst wäre der Tausch nicht möglich. Und/Oder von staatlichen Annahmegarantien, etwa dem Annahmezwang beim Euro.

Kryptowährungen bieten nichts davon. Die Kurse schwanken, es gibt keinen Annahmezwang und es ist auch keiner in Sicht. Dies sind schlechte Voraussetzungen. Den bislang 800 wertlosen Kryptowährungen werden weitere folgen.

1 Kommentar zu "Die Wahrheit über Kryptowährungen…."

  1. Klingt fast so, als ob der Autor selbst investiert war und einen Großteil seines Kapitals verloren hat. Die vielen Vorteile von Kryptowährungen, wie Dezentralität, Blockchain, Knappheit usw. hat er ein seinem Schmerz wohl vergessen aufzuführen.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*