Chinas Angriff auf den Dollar beginnt in Frankfurt

Archiv - Bild nicht mehr verfügbarArchiv - Bild nicht mehr verfügbar / na / NEOPresse / Eigenes Werk

Dass diverse imperiale Mächte mehr als denn je versuchen den US-Dollar als Weltleitwährung auzukoppeln und durch nationale Währungen zu ersetzen ist längst kein Geheimnis mehr. Neben Russland plant auch China schrittweise eine solche Ersetzung der Amerikanischen Dollarnote. Nun scheinen aus dem Asiatischen Land auch Taten zu folgen: Geldhäuser und Unternehmen können über die Bank of China in Frankfurt bald Geschäfte in der chinesischen Währung Renminbi (Yuan) abwickeln.

„Ab heute haben wir die Türen geöffnet“

Das viertgrößte Institut der Volksrepublik gab am Dienstag offiziell den Startschuss für die sogenannte Renminbi-Clearing-Bank in der hessischen Finanzmetropole. „Ab heute haben wir die Türen geöffnet“, sagte Bernd Meist, einer von zwei Geschäftsleitern der Frankfurter Niederlassung. Zudem vereinbarten die Chinesen eine Kooperation mit der Deutschen Bank. Beide Geldhäuser wollen dafür sorgen, dass künftig mehr Geschäfte zwischen China und Deutschland in Renminbi abgewickelt werden.

Deutschland und China hatte Ende März vereinbart, Frankfurt zu einem wichtigen Handelsplatz für Geschäfte in Renminbi zu machen. Im Juni wurde die Bank of China dafür ausgewählt, nun feierte das Institut anlässlich des Besuchs von Bank-of-China-Präsident Siqing Chen in einem Frankfurter Luxus-Hotel die Eröffnung der Clearing-Bank. „Für die Bank of China liegt das große Ziel darin, die Internationalisierung des Renminbi voranzutreiben und den wirtschaftlichen Austausch zwischen Deutschland und China zu fördern“, sagte Chen.

Neu: Mehr Informationen zu Merkel auf Facebook und der neuen Telegramm-Gruppe. Hier klicken

Der Renminbi, dessen Währungseinheit der Yuan ist, lässt sich bisher nicht frei handeln. Mit den neuen Drehscheiben in Frankfurt, London und Luxemburg kommt die Volksrepublik jedoch ihrem Ziel näher, ihre Währung als feste Größe neben dem Dollar und dem Euro zu etablieren. „Die Internationalisierung des Renminbi ist nicht aufzuhalten“, erklärte Meist. „Die einzige offene Frage ist die finale Geschwindigkeit.“

Direkter Angriff auf den US-Dollar

Mit diesen Bestrebungen betreibt China eine aktive Währungspolitik, um auf dem internationalen Parkett, den US-amerikanischen Einfluss auf das globale Finanzsystem einzudämmen. Eine Internationalisierung bringt neben Aufschwung für die Chinesische Wirtschaft und eine massive Geldschwemme auch wirtschaftspolitischen Einfluss. Wenn die Bestrebungen in Europa und auch international fortgesetzt werden, kann der Einfluss des US-Dollars noch weiter sinken.

QUELLEN:

Flickr, Bildquelle US-Dollar: https://www.flickr.com/photos/68751915@N05/6355318323/
Reuters, „Bank of China eröffnet deutsche Renminbi-Drehscheibe“: http://de.reuters.com/article/companiesNews/idDEKBN0GQ1KO20140826
BankofChina, Informationen zum Institut: http://www.bankofchina.com/de/de/aboutus/ab1/201306/t20130618_2366585.html

Das Merkel NEOpresse-Dossier: 3 Dinge, die Sie über Merkel am 13.05. wissen müssen!

  1. Die ganze Wahrheit über Merkel!
  2. 3 unglaubliche Fakten, die Sie nur im brandneuen Neopresse-Dossier erfahren
  3. So könnte jetzt eine fatale Kettenreaktion ausgelöst werden!

Sichern Sie sich jetzt IHR kostenloses NEOpresse Dossier vom 13.05. über Merkel! Jetzt HIER klicken!