Will die Ukraine demnächst Transnistrien angreifen?

Wie aus den inneren Kreisen der Regierung von Transnistrien hervorgeht, will die Ukraine die Moldawische Pridnestrowische Republik (kurz: PMR) am 6. Juli direkt oder indirekt angreifen. In der Republik bricht vor einem möglichen Krieg die Panik aus.

Wie ich bereits berichtete, plant der neue Gouverneur von Odessa Michail Saakaschwili eine Entgleisung des Konfliktes zwischen Moldau und Transnistrien. Die Nachricht von einem möglichen Krieg in PMR ist bereits bei der Bevölkerung unter die Haut gegangen. Wie aus den Regierungskreisen hervorgeht (noch nicht zu 100% bestätigt) und sich in PMR rumgesprochen hat, bereiten die ukranischen Streitkräfte unter der Führung von Petro Poroshenko eine direkte oder indirekte Offensive auf die Republik vor.

Der Angriff soll bereits Anfang Juli (6. Juli) erfolgen und angeblich die „Territoriale Integrität“ der Republik Moldau verteidigen. Bei dem Fall, dass ein indirekter Angriff erfolgt, können wir damit rechnen, dass ein inszinierter Angriff auf dem ukrainischen Boden stattfinden wird der Transnistrien in die Schuhe geschoben wird. Somit wird ein Grund bestehen, einzuschreiten. Bei einem direkten Angriff können wir praktisch mit dem gleichen Szenario wie in Donbass rechnen. So wird es kein „Vorspiel“ geben sondern wird direkt angegriffen.

In Transnistrien sind ca. 60% der Bevölkerung Russen. Der Rest besteht aus Moldauern und Ukrainern. In den letzten Wochen verweigert nach Ukraine auch Moldau die Einreise russischer Bürger. Es ist irrelevant ob sie in PMR leben oder nicht. Auch der In- und Export der PMR leidet massiv. Moldau und Ukraine haben den Handel mit PMR abgebrochen und weigern auch den Transit nach und von Russland.

Auch wenn sich die Nachricht über den Angriff am 6. Juli auf Transnistrien als falsch herrausstellt, sehen wir, dass der Kalte Krieg bereits existiert. Außerdem können wir beobachten wie unberechenbar und zurechnungsfähig der ukrainische Präsident ist. Er wird alles unternehmen um die Ukraine ins Elend zu stürzen, Russland zu provozieren und den Geldgeber USA zu beeindrucken.