in Europa

Es ist schon merkwürdig. Da haben die Außenminister am Montag in Luxemburg entschieden, wegen Syrien keine neuen Sanktionen gegen Russland zu verhängen. Doch Kanzlerin Merkel ficht das nicht an.

Beim EU-Gipfel in Brüssel will sie zwar keine Sanktions-Beschlüsse. Neue Strafen seien aber auch nicht vom Tisch, sagt ein Regierungsvertreter in Berlin. Dabei lagen sie nie auf demselben.

Ganz im Gegenteil: Merkels Noch-Außenminister Steinmeier hat sich in Luxemburg sogar explizit gegen Sanktionen ausgesprochen. Auch die Hardliner aus Paris und London haben keine gefordert.

Offenbar spielt Merkel da solo – wie schon bei den Sanktionen wegen der Ukraine. Die hat sie im EU-Ministerrat durchgesetzt, obwohl es dafür keine Mehrheit gab und Russland eine Waffenruhe einhielt.

Dabei glaubt niemand mehr daran, dass Strafen gegen Russland wirken. Und alle wissen, dass an dem Drama in Aleppo nicht nur die Russen schuld sind. Sondern auch die vom Westen unterstützten Rebellen.

Die Türkei tut sich dabei übrigens besonders hervor. Auch das ist längst bekannt, selbst der BND hat das berichtet. Doch Frau Merkel ignoriert das, ihr Freund Erdogan wird ja noch gebraucht.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

17 Kommentare

  1. Es ist immer wieder faszinierend, wie in Deutschland Ursache und Wirkung sowie Richtig und Falsch dargestellt werden. Fakt ist doch, dass die NATO-Umsturzkriege im Irak, Libyen, Afghanistan und jetzt Syrien allesamt ein Akt des Terrors waren und ausser um an die Bodenschätze oder Pipelinrechte des jeweiligen Staates zu kommen, durch NICHTS zu rechtfertigen waren und sind. Die Flüchtlingskrise war eine logische Folge. Jetzt heisst es in den Systemmedien das Russland und Syrien Zivilisten töten. Was macht denn die NATO in Syrien, Wattebällchen werfen? Frau Merkel sollte sich einfach zurück halten. Sie ist weder vom Volk gewählt, noch prädestiniert Russland irgend etwas vorzuschreiben. Deutschland gehörte niemals an Russlands Grenze, Basta.

    • Merkel ist das Aufzieh-Püppchen der Neocons in Washington. Deutsche Interessen sind ihr dabei letztlich egal. Das zeigte sie schon mit ihrem Bedingungslosen Eintreten für die Sanktionen gegen Russland wegen der herbei-phantasierten Krim-„Annexion“ und der gleichzeitigen Verdrängung der Tatsache, das zuvor ein demokratisch gewählter Präsident von Rechten weg geputscht wurde.
      Damit hat sie – völlig ohne jede Not – der deutschen Wirtschaft schwersten Schaden zugefügt.

      Aber so hat sie ja auch Karriere in der DDR gemacht. Immer schön rechtzeitig auf die Seite der Falken wechseln, wenns dem Machterhalt gerade gut tut. Eine Opportunistin, wie sie im Buche steht.

      • Die will überhaupt rein gar nichts FÜR Deutschland tun !
        Alles was die will, ist Deutschland fertig zu machen !

        Deutschland und die Deutschen erleben gerade sehr massiv einen Putsch von oben – den Merkel verwaltet !

        Merkel MUSS nach Den Haag und zwar umgehend !!!

      • Merkel das Ferkel ist eine überfressene fette Wildsau, den man auch als Fettklops bezeichnen könnte, mit Spastiken, die selbst bei einen infantilen Phychogreis ihres gleichen suchen …

  2. „M. spielt solo“, der war gut !
    M. ist Befehlsempfängerin der Besatzer u.hat nichts alleine zu entscheiden.
    Und wie bitte, Herr Bonse, „nicht nur der Russe ist Schuld an dem Drama von Aleppo“?
    Spätesten da kann man Ihren Artikel nicht mehr für voll nehmen.
    Denn wer hat denn Irak, Libyen, Syrien, … verursacht? Der Russe nicht!
    U.die Russen sind die Einzigen, welche eine Legitimation haben, in Syrien zu sein u.in Syrien militärisch zu agieren, denn nur die Russen sind auf Bitte der gewählten Regierung im Land, um Syrien im völkerrechtswidrigen Angriffskrieg der US-Söldner u.NATO Staaten zu unterstützen.

    Sie sollten Ihr „Wissen“ weniger aus den Systemnachrichten beziehen, sondern sich mindestens mit (unbefangenen) Syrern unterhalten!

    • Bravo!

      Wie kann der Autor Eric Bonse nur mit so wenig Kenntnis der Zusammenhänge einfach die verlogene Argumentation der amerikanischen Falken übernehmen, dass die syrische Regierung und der von ihr eingeladene Unterstützer Russland Schuld oder Mitschuld am Massaker in Aleppo hätten, wo die Integrität und die Existenz des Staats Syrien von aus den USA und den Saudis aquirierten Rebellen bedroht wird?!

      • Nach dem Durchfliegen kam mir genau der gleiche Gedanke. Der Bonse versteht sich als Journalist und Blogger et il parle francais aussi.
        Ich glaube dem Möchternrjounalist kein bisschen. Ist sicherlich einer der jeden Morgen eine Currywurst zu sich nimmt und glaubt in der Toilette durch Nichtstun neues geistiges Niveau zu erreichen ….

  3. Wenn ich heute Nachrichten höre, so habe ich zunehmend den Eindruck einer Märchenstunde beizuwohnen. (Beispiel: Da gibt es 300 000 in Aleppo belagerte Menschen und ähnlicher Unfug). Es wird immer schlimmer. Das Schlimmste: Die Politiker handeln dann auch so, als seien die Märchen wahr. Es ist unglaublich.

  4. Wie heißt es so schön, alles hat ein Gegenmittel damit es sich aufhebt. z.B. wie die vier Elemente der Natur sich ineinander aufheben, so ist es immer gewesen. Auge um Auge, Zahn um Zahn…. usw.
    So ist es in diesem Fall auch: westliche Scheiße wird mit östliche Scheiße aufgehoben. Damit die Gleichung Null wird. Sich aufhebt, denn sonst gibt es unendliche Lösung (mathematisch gesehen)…

    MfG

  5. In einem Jahr hat es sich für Merkel ausgespielt.
    Ihr einzigster Erfolg nach 11 Jahren – wenn überhaupt -, das sie es wenigstens im dritten Anlauf geschafft hat, vier Jahre mit einer Koaliation durchzuhalten.-
    Gesichert ist das natürlich noch nicht. Wenn Gabriel sich sicher sein kann, es mit Rot-Rot-Grün riskieren zu können, wird er Merkel in den Rücken fallen. Davon kann man ausgehen.

    • Hallo Klark,
      ich finde es schade, dass die Deutschen mehrheitlich gegen ihre Überzeugungen wählen, denn sonst hätte die Linke schon einiges verhindern können. Da aber Rot(SPD) und Grüne durchsetzt sind von Kriegstreibern setze ich ausschließlich auf Die Linke und der Mehrheit der Wähler wünsche ich Mut das gleiche zu tun, dann benötigt Die Linke keinen Koalitionspartner.

      • Das Problem ist, dass der deutsche Michel schon so verblödet ist, dass es keine Mehrheit zusammenkommt. Irgendeine der Verräterparteien ist immer wieder in Regierungsverantwortung, egal was man wählt, egal wie man wählt. Selbst die mit Denkzettel abgewählten sitzen anschliessend wieder auf den fetten Posten. Und die Grünen machen das auch nicht besser. AfD und Linke haben rein vom Programm einiges gemeinsam, aber schaffen es nicht mal als Opposition zusammen zu arbeiten.
        Die Einzige kleine Chance wäre 70% für die AfD, damit DE auch endlich eine Verfassung bekommt und diesen aufdiktierte GG abgeschafft wird, mit sämtlichen Umgehungsregeln für die Kriegstreiber aus Übersee. Das wird die Einheitspartei aber zu verhinden wissen. siehe ösi-land

      • Die Linken sind einer der hochgradig glänzenden Parteien, nur erkennen unsere langsam denkenden Mitmenschen das nicht. Vieleicht aufgrund ihrer Zeit, die sie mit Faulenzen, nasenbohren und der Konsumierung von Lügenmedien verbringen.

  6. Langsam glaube ich,Merkel ist der treibende Keil,wenn es gegen Russland geht.Ihr Sprachrohr,die BILD,schwadronierte schon von neuen schärferen Sanktionen. Nun musste man zurück rudern,aber auch das macht dieser Frau überhaupt nichts aus.Sie ist eben ein Produkt aus der DDR. Auch dort wurden aus Niederlagen Siege herbei gelogen. Die Stimmen der Leute auf der Straße,wurden damals wie heute nicht wahrgenommen.

  7. Die alte hat doch schon immer solo gespielt, bis ihr der Arsch brannte! Sie alleine hat für uns alle entschieden, ihr wisst schon was, „wir schaffen das!“. Als es zu spät war, kam ihrerseits, dass wir alle etwas dazu beitragen müssen! Leute es ist unser Oberhaupt, stehen wir doch zu der Pest