in Europa

Der „Brexit“ ist an sich beschlossene Sache. Faktisch sind die Briten allerdings immer noch nicht aus der EU ausgeschieden. Faktisch weiß bis heute niemand, ob die Briten bei der EU-Wahl noch dabei sein werden. Schon jetzt gewinnen die Anti-EU-Parteien in Großbritannien, die sich bei der EU-Wahl aufstellen lassen, enormen Zulauf. Hinter den Kulissen aber werden die Weichen schon gestellt:

  • Heimlicher Gewinner eines Brexits wären die Briten selbst. In Deutschland und in der gesamten EU wird ausgeblendet, was die Briten SOFORT nach einem Austritt nach den Regeln der Welthandelsorganisation WTO machen könnten. Und wie die Zollpolitik aussehen würde.
  • Großbritannien könnte sogar zum „Off-Shore-Land“ werden – der größten Steuersparinsel der Welt.
  • Schon jetzt planen interessierte Kreise eine neue „Freihandelszone“ mit Großbritannien als Mittelpunkt.

Doch es gibt mächtige Gegenkräfte – und deshalb ist Großbritannien noch immer nicht aus der EU ausgeschieden. Schon in den 30er und 40er Jahren planten zum einen sowohl die CIA und zum anderen die Nazis die „Vereinigten Staaten von Europa“. Die heutige EU. Dahinter stecken bekannte Namen von US-Amerikanern, deutschen Oberbürgermeistern und britischen Herrschern.

Großbritannien ist nicht zufällig zwar – mit Verspätung – Teil der EU geworden, aber nicht Bestandteil der Euro-Zone. Bestimmte Kräfte in den USA wie auch in Großbritannien versuchen auf Basis der früheren Planungen, Großbritannien unbedingt als Brückenkopf und Kontrolleur für die US-Interessen in der EU oder eng an der EU zu halten.

Der offensichtliche „Streit“ im Parlament in Großbritannien ist nur Ausdruck des Machtkampfs hinter den internationalen Kulissen. Auf der einen Seite stehen Figuren wie der einflussreiche George Soros, der in Großbritannien eine wichtige Stiftung zugunsten des Verbleibs in der EU gegründet hat. Und werden die USA die „Vereinigten Staaten von Europa“ einfach von der Leine lassen (können)?

Auf der anderen Seite stellen sich andere Fragen: Welche Rolle spielt China im Kampf um einen neuen Verbündeten und den Einfluss auf dem Kontinent „Eurasien“? Und welche Kräfte vertritt Donald Trump, der den Austritt Großbritanniens aus der EU ja sogar noch feiert?

Der Brexit und dessen Fortgang zeigt, welche Rolle die „Vereinigten Staaten von Europa“ ab Ende 2019/2020 überhaupt auf der Welt spielen werden – und womit Sie rechnen müssen. Geben die USA die „Vereinigten Staaten von Europa“ bzw. die EU auf, könnte auch die Euro-Zone schnell zusammenbrechen. Darauf sollten Sie vorbereitet sein.

Hinter den Kulissen werden jetzt die entscheidenden Weichen gestellt. Wer zu lange wartet, wird am Ende darunter leiden. Richten Sie sich auf jedes dieser Szenarien ein.

Umso wichtiger, dass Sie alle Hintergründe kennen(lernen). Der Brexit wird die meisten Menschen bei uns überraschen. Die wahren Pläne kennen indes unsere Leser. Einfach hier klicken….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar

  1. natürlich betrügt man uns, die Wähler, seit Jahrzehnten. Das Regime der Ostfrau MERKEL ist sogar zum Teil antideutsch. Wenn NAHLES und SCHOLZ sagen dürfen „ICH kann KANZLER“, beleuchtet ja dies
    den Zustand der Berliner Politik : Ein Irrenhaus ! Letzte Initiative die
    wir Betrogene haben , ist wohl RECHTS wählen, am 26.ten Mai 2019 BRÜSSEL braucht wohl ein Rechtsbündniss gegen die Migration !

    • Erst einmal sehr gut, dass man eigenverantwortlich denkt. Aber leider wahrscheinlich mit noch zu wenig Wissen, denn das ist besonders das Problem der Deutschen, dass sie sich an den linken und rechten Rand drängen lassen und somit zum Beherrschen teilen. Aus dem Artikel geht doch klar hervor, was die EU Ist, das neue Reich und dazu sollte man seine Stimme nicht hergeben, sondern lieber für eine volksherrschaftliche Verfassung eintreten, um endlich vom toten Pferd, dem GG abzusteigen.

      • Aus dem Artikel geht doch klar hervor, was die EU Ist …

        um dies zu ändern, muss ein Deutscher unbedingt zur EU-Wahl gehen und seine Stimme einer (Rechts)Partei geben, die NICHT zu Merkel und ihren Altparteien gehört.

      • … um endlich vom toten Pferd, dem GG abzusteigen.

        Wir sind doch nicht im Wilden Westen …
        hier geht es um die EU-Wahl und der Merkel mit ihren Altparteien einen Denkzettel zu verpassen.

        Wenn schon, dann ist Merkel der Gaul.

      • Es gibt keinen rechten Rand in Deutschland, wenn man mal vom Hausverstand absieht.
        Wohl aber gibt es ein VS inszenierten rechten Katzenjammer.

  2. Hoffentlich sind die beschissenen Politiker bald kein Thema mehr, denn bei dem Kasperletheater braucht die doch keine Sau, gell?