in Europa

In diesen Tagen nehmen die Griechenland-Verhandlungen über neue Finanzhilfen immer neue Ausmaße an. Während das griechische Parlament faktisch die Budgethoheit entzogen wurde, der IWF einen eigenen Minister fordert und die Bundesregierung immer drastischere Maßnahmen aufzwingt, zeigt ein öffentlich gewordenes Positionspapier von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble die Kaltblütigkeit deutscher Politik. Er fordert die Übergabe von griechischem Staatseigentum in deutsche Fonds, dessen Chef er selbst ist.

Wolfgang Schäuble hat einen Treuhand-Fonds vorgeschlagen, in dem das griechische Volksvermögen übertragen werden soll. Damit sorgt er in ganz Europa für Aufsehen. Denn der Fonds ist zu 100% eine Tochter der deutschen Staatsbank KfW. Der Fonds besteht bereits seit 2014 war jedoch zu Investitionszwecken bestimmt. Nun soll seine Funktion vollkommen umgemünzt werden.

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hält diesen Punkt für nicht verhandelbar. Schäuble hingegen sieht ihn als Bedingung für neue Kredite aus dem Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) an.

Der Fonds soll dafür verwendet werden griechische Staatsbetriebe geordnet zu privatisieren. Besonders brisant: Der Chairman des Fonds ist kein Geringerer als Wolfgang Schäuble selbst, sein Stellvertreter ist SPD-Chef Sigmar Gabriel, so Press Project. Damit wäre die Kontrolle von der griechischen Regierung ausgehebelt und Berlin würde direkt Zugang zum griechischen Staatsvermögen bekommen.

„Nun argumentieren Schäuble-Leute zwar, dass genau dieser Fonds dafür sorgen soll, dass das griechische Volksvermögen nicht verramscht wird. Doch als Sicherheit für Kredite ist das Vehikel nichts anderes als ein Instrument zur Enteignung der Griechen. Für Schäuble könnte auch die Überlegung eine Rolle gespielt haben, dass die KfW mit diesem Fonds Gebühren für Transaktionen kassieren könnte wie jede private Investmentbank auch.“ so DWN.

Wie und Wann der Fonds genau eingerichtet werden ist bisher nicht bekannt. Nach Angaben von Bundeskanzlerin Angela Merkel ist bislang nur klar, dass er eingerichtet werden wird. Vorläufig gibt es noch keinen Zeitplan. Sie spezifizierte nur: „Er hat eine interessante Struktur“ – ohne dies allerdings näher auszuführen.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

38 Kommentare

  1. Da sieht man es wieder… Nicht wir müssen für Griechenland aufkommen, die machen sivh nur Sorgen um den prall gefüllten Pott, Gelder die sie sich von uns über Soli, kalte Progression usw. ergaunert haben.

    Von wegen Deutschland hat Schulden

  2. entartende Schuldsysteme
    waren in der Geschichte auch immer Anlaß von Krieg und Terror und Ausbeutung .
    Vernünftige und humane Gesellschaften reduzieren das Bankensystem mit seiner Zinsnahme auf ein Minimum .

    Das Zerschlagen der Bankenhydra muß heute vorrangiges Ziel sein .

  3. Fakt ist Griechenland hat Jahrzehnte über ihre Verhältnisse gelebt! 2006 haben sie für die olympischen Spiele in Athen 15 Milliarden ausgegeben und dazu hat sie niemand gezwungen!!! Ich kann diese selbst gewählte Opferrolle von den Griechen und den Linken nicht mehr hören!! Und ihr wollt noch mehr zahlen!

  4. Warum geht dieser widerliche Betonkopf nicht endlich mal in Pension? Er und diese kostümierte Peinlichkeit in Pumps ruinieren nicht nur unser Ansehen in der Welt sondern sorgen zusammen mit diesem Dauerwendehals Sigmar für eine weitere Zunahme der Politikverdrossenheit. Außerdem traut man sich als Deutscher ja kaum noch irgendwo hin… Wer macht schon Urlaub in Finnland, der Slowakei oder Litauen??? Ich jedenfalls fahre nach Griechenland. Keep calm and go to Greece :-)

  5. sorry, aber unser Finanzminister erinnert mich immer mehr an Gollum aus „Der Herr der Ringe“…welches ich sowieso als grosse Vision Tolkiens für das 21. Jdt. halte…Der Ring -der Ring… nichts scheint wichtiger….!

  6. Falls mir noch einmal irgendjemand mit dem Begriff Demokratie im Zusammenhang mit Europa kommt, kriegt er von mir persönlich einen Tritt in den Arsch…Die Technokratenbande in Brüssel hat Angst vor dem Volk…und zwar zu Recht !!! Wir müssen aufwachen und zusammenstehen, bevor es zu spät ist. „Technocracy is rising, but Democracy is not yet dead!!“

  7. Die Neue Alte Macht in Europa zeigt wieder ihr wahres Gesicht!! Ganz klar die Deutschen sagen was in der EU läuft an denen kommt keiner vorbei! Es gibt nur eine Rettung vom gängelband Deutschlands zurück zur Drachme!¨

Webmentions

  • Schäuble will griechisches Volksvermögen in seinen eigenen Fonds übertragen | NEOPresse – Unabhängige Nachrichten – . 19. November 2015

    […] Quelle: Schäuble will griechisches Volksvermögen in seinen eigenen Fonds übertragen | NEOPresse – Unabh… […]

  • http://www.neopresse.com/europa/schaeuble-will-griechisches-volksvermoegen-in-seinen-eigenen-fonds-uebertragen/ | Freie Energie Alternativen – Neue Energie – Jahreslichter 19. November 2015

    […] Kommentar verfassen Schäuble will griechisches Volksvermögen in seinen eigenen Fonds übertragen […]