in Europa

Hurra, wir haben drei neue sichere Herkunftsländer! Mit Marokko, Algerien und Tunesien hat die Bundesregierung denKrisenbogen in Nordafrika „abgedichtet“ – und Geo-Wirtschafts-Politik betrieben.

Denn es geht natürlich nicht nur um die schnelle Abschiebung von Flüchtlingen und Wirtschaftsmigranten. Es geht auch um geopolitische und wirtschaftliche Interessen der deutschen EU-Vormacht.

Indem Merkel & Co. den Maghreb-Staaten einen Persilschein ausstellen, fördern sie den deutschen Einfluss in Nordafrika, der natürlich auch für Exporte genutzt wird, z.B. Waffenexporte nach Algerien.

Gleichzeitig schwächen sie die Position Frankreichs, das zur Ex-Kolonie Algerien immer noch ein schwieriges Verhältnis hat – und nun auch noch wirtschaftlich ins Hintertreffen geraten dürfte.

Am Ende könnte eine deutsch dominierte Freihandelszone stehen – statt der Mittelmeerunion, die Frankreich, Spanien und  Italien wollten. Merkel hat sie versenkt… nun wissen wir, wozu es „gut“ war!

Neben den drei Maghreb-Staaten mischt Deutschland auch noch in Libyen, Ägypten, Syrien und der Türkei mit – sicher sind sie alle nicht, höchstens fürs Geschäft.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

    • Danke Dagmar für den Link zum Video !
      Das sollten sich alle mal anschauen, danach dürften so einige Diskussionen überflüssig werden, das sparte in Zukunft Zeit, Nerven und Streit, aber vor allem hilft es zu begreifen, wie es sich tatsächlich mit der deutschen Souveränität und dem 2+4 Vertrag verhält !
      Von unsrer Regierung kann man eine dbzgl. Aufklärung ja nicht erwarten, – wieder so eine Frechheit die Bürger unmündig zu halten !
      Auch wäre es nützlich, ein paar Punkte aus dem Interview zu notieren, damit nicht wieder gestritten werden muss, was gesagt wurde !

  1. Herr Bonse, ich bezweifel, das sich die „Siegermacht“ Frankreich, von einem besetzten Land, wie der BRD, in die Suppe spucken läßt!
    Frankreich lebt bis heute auf Kosten seiner Kolonien, in Afrika, welche Frankreich bis heute ausplündert u.destabilisiert.
    Ich glaube auf „deutsche wirtschafts nachrichten“(?), gab es da mal einen schönen Artikel, der alles genau erklärte u.Fakten u.Zahlen auflistete, wie Frankreich die Länder da ausplündert.
    Merkel schwächt nicht Frankreich, sondern die BRD, im Auftrag von Usrael.
    Sie ist die Wegbereiterin für Pläne (Hooton-Plan u.Co.), welche schon seit vielen Jahrzehnten existieren u.Schritt für Schritt umgesetzt werden. Die wahren Machthaber denken u.planen über Generationen hinweg.