in Europa

MEDIENMACHT: Wie Macron in Frankreich an die Macht geschleust wurde

Die EU wird immer mächtiger – und dies gefällt vielen Mächtigen im Hintergrund. Offenbar wird die EU unter anderem durch eine mächtige Medien-Clique immer enger zusammengeführt. Eine Medien-Clique, die in Frankreich durch einen „Mogul“ namens Bolloré geführt wird und in Merkel-Deutschland durch die Häuser Bertelsmann und Springer. Friede Springer soll mit der Kanzlerin besonders gut können. Die Geschichte in Frankreich ist jedoch weitgehend unbekannt. Wir veröffentlichen sie gerne.

Vorgänger von Macron ins Amt gehievt…

Schon 2007 zeigte sich die Macht der Mächtigen, wie eine Analyse aus Paris, publiziert von der „jungewelt.de“, nun verdeutlicht. Sarkozy kam an die Macht, als 23. Präsident des Landes und er feierte anständig. Zwei Männer fallen besonders ins Gewicht. Martin Bouygues, Experte für Immobilien, Logistik, Energie oder Telekommunikation. Und Vincent Bolloré, Chef der „TF1“, LCi, TMC, NT1, Historie, HD1 oder TV Breizh. Er ist, wie es heißt, weitgehend an den wichtigsten privaten sowie auch den öffentlichen Sendern beteiligt bzw. führt sie sogar im Alleingang. Bekannt ist der Bezahlsender „Canal Plus“, der Einfluss auf Politik und Unterhaltung nimmt – in ganz Frankreich.

Zudem verteilt der Anzeigenblätter. Wer durch Paris fährt, kommt an seinen Publikationen kaum vorbei. Publikationen, die jedes Thema aufgreifen, die Frankreich so beschäftigen könnten. Bis in die Haushalte hinein mit verschiedensten Formaten.

Kurz: Er beherrscht die Meinungsbildung in Frankreich. Und er machte seinen neuen Präsidenten zum glücklichen Urlauber. Auf einer Jacht, 65 Meter lang, direkt nach der Wahl, wie es heißt.

Bolloré wurde zwar zwischenzeitlich – wie wohl nicht anders zu erwarten – der Korruption bezichtigt und deshalb angeklagt, sein Arm aber reicht weiter in die französische Politik hinein. Sein Sohn Yannik etwa zählte zu den erlauchten Gästen auf der Gründungsveranstaltung der Partei En marche!. Deren neuer Chef wurde der angeblich unabhängige Macron. Medial unterstützt von der Medienmacht Bolloré.

Und unterstützt von Martin Bouygues, dem alten Freund von Sarkozy. Der ließ, wie es heißt, die Wahlkampftruppe von Macron ergänzen. Der frühere stellvertretende Generaldirekter in der Telecom von Bouygues, ehemals auch Studiendirekter einer Pariser Uni, also ein Professor.

Professor, Telekom und Medien zusammen schmiedeten den neuen Präsidenten, der scheinbar aus dem Nichts nach oben gekommen war. Und dieser „gelehrige Schüler“ nun schmiedet zusammen mit der gelehrigen Schülerin Merkel die neue EU. Ganz im Sinne mächtiger Strippenzieher.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Wie Merkel ist der Macron ein Handlanger der Globalisierungsfaschisten .
    Diese haben, am Weg durch die Institutionen und über Unmengen Geld von Milliardären und über Stiftungen und thinktanks die Kontrolle über die westliche Politik übernommen .

  2. Jawohl die Strippenzieher und die oberste Truppe davon ist das Komitee der 300.
    Daß Merkela &Co an diesen Strippen tanzen, daran ist das deutsche Volk schuld, das sich keine volksherrschaftliche Verfassung geben will.
    Olaf Opelt
    Bundvfd.de

  3. „Die Russen sind recht rückständig, dort werden die Wahlen manipuliert. In Frankreich sind sie viel weiter, dort werden die Wähler manipuliert… “

  4. Merkels Ehemann sitzt im Aufsichtsrat der Springer-Gruppe.
    Man munkelt, dass sich die Frauen
    Springer, Mohn, Funke und Merkel öfters beim Kaffeeklatsch treffen. Da bekommt das Wort „Unabhängigkeit der Presse“,
    sofort eine andere Bedeutung.

  5. Macron kommt vom Bankhaus Rothschild.
    Geld für den Wahlkampf ist genug da.

    Das Bankhaus Rothschild mischt bei der Unterbringung, Sicherheitsdienst und Unterkünfte für Asylanten fleissig mit.

    Für das Jahr 2016 betrug der Umsatz dafür 57 Millionen Euro.
    Laut Schwiegertochter der Rothschilds die das Imperium leitet,
    ist dieser Zweig steigerungsfähig.

  6. Ich sehe Frankreich, England – angeblich UK – Russland und die USA, als etablierte kolonialistische Völkermörderstaaten, mit anderen Wörter als die ewige Sieger. Egal wer da oben ist, es läuft wie sie es wolen so lange, bis sie sich wieder in die Wolle kriegen. Das bedeute eines Tages einen Atomkrieg und Finito, wegen des ewigen Sieges des Kolonialismus. Dies zu verhindern könnte nur die Migration aus Afrika und Asien stoppen. Das hieße das Afrikanisieren unf Asiatisieren Europas. Um die aggressive Virilität der Franzosen und Engländer durch diese Mutation zu verwässern. Zum Beispiel die französische Fussballnationalmanschaft, die aus 23 Stüch bestehe habe schon 15 Afrikaner „integriert“. Wenn eines Tages ganz Frankreich und England derart „positiv“ sich entwickeln könnten, erst dann könnte Europa sich wieder frei entwickeln. Dem griffen sie schlau vor und bewirkten durch Bombardierung Afrikas und Asiens eine unaufhaltsame Völkerwanderung. Das Merkel’sche Fehler liege nur darin dies nicht durchzuschauen oder mache mit, die mir schleierhaft vorkomme!