in Europa

Sicher ist der Papst immer ein bisschen besser informiert – auch heute noch hat der Vatikan wohl den besten „Geheimdienst“. Aber ist denn der 2. Weltkrieg nicht ansatzlos in den Dritten übergegangen?

Im Gegenteil, religiöse Fanatiker sehen die Welt auf dem Höhepunkt des Adventes – also der Messiaserwartung. Aber die diversen Heilande und Messiasse zieren sich nocht etwas, weil nicht alle Voraussetzungen erfüllt sind.

So muß man nun in kürzester Zeit die „Neuordnung des Nahen Ostens“ hinbekommen. Hier spielen nicht nur Profitinteressen sondern auch religiöser Wahn eine entscheidende Rolle.

Die Friedensmissionäre und Demokratiebringer haben eine gewaltige Aufgabe vor sich, bei der auch die Bundeswehr nicht abseits stehen kann, hat sie doch ohnehin eine „besondere Verantwortung“ im Nahen Osten.

Aber ähnlich wie zum Zweiten Weltkrieg die amerikanische Bevölkerung recht kriegsunwillig war, so ist sie in Europa noch unwilliger. Eine friedensbewegte Gutmenschenmentalität braucht schon spezielle Argumente für den Krieg. Die Grünen hatten einige Schwierigkeiten damit, für den Jugoslawienkrieg zu stimmen. Zumal hinterher raus kam, dass besonders die Zivilbevölkerung betroffen war und von 31.000 Urangranaten war schon gar keine Rede!

So hat man hoheitliche Aufaben auch privatisieren müssen. Private Geheimdienste, Söldnerarmeen und Lagerbetreiber verdienen Milliarden. Da kann man dann schon das Schlimmste befürchten. Ist eine besondere Veranstaltung für Deutschland nötig, um das Hallali zum Dritten Weltkrieg zu blasen?

Hoffentlich endet das nicht auch mit einem Abu-Ghraib Europas? Es reichte doch schon der falsche Nachname, um auf Verdacht eingesperrt und gefoltert zu werden. Aus Frankreich hört man ja, dass so viele eine „Gefährdungsakte“ haben, dass man dies nicht mehr kontrollieren könne – also wäre ein Lager die Lösung? Das Schicksal von Gustl Mollath gibt bereits eine ungute Richtung vor?

In Deutschland treibt es die überforderte Regierung nun auf die Spitze. Dort kann man die Zuwanderung auch schlecht kontrollieren, nachdem wahrscheinlich Hunderttausende illegal ohne Registrierung unterwegs sind. Wenn sich nur 10% im Hinterland organisieren und formieren, haben wir dann 20 000 Mann unter Waffen? Die Waffen sollen ja bereits hier sein, bzw. liegen in schlecht bewachten Bundeswehrdepots wie auf dem Präsentierteller bereit.

Die Ministerfehlbesetzung will aber 100 neue Geheimdienstleute einstellen. Weil die umfassenden Möglichkeiten der Franzosen nach Charlie Hebdo so wunderbar gegriffen haben? Aber in Deutschland will man sich eher auf die Gefahr von Rechts konzentrieren. Der „besorgte Bürger“ ist hier die Gefahr – und man betreibt verantwortungslose Hetze, wenn die „Neue Rechte“ hier in Deutschland als etwa 60 Jahre alt, mit Mütze und Brille „gelabelt“ wird.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

14 Kommentare

  1. Die legendäre französische Fremdenlegion würde im eigenen Land schnell für Ordnung sorgen. Bei Militärparaden sind sie dabei – aber leider – die Gesetze ! So ruft man die EU um Hilfe beim Terrorkampf. Eine verrückte Welt ! Bei PHOENIX wurde es thematisiert, dass über die Routen der Flüchtlinge alleine in Deutschland 1000 IS-Kämpfer eingwandert sein könnten. EUROGENDFOR, die Europa-Polizei steht auch noch bereit. Was treiben die denn so, wenn nichts zu tun ist? Viel Unterschied zur Fremdenlegion ist da nicht mehr, bei den „gesetzlichen Ausnahmeregelungen“. Wenn man sich die zahlreichen Sondereinheiten ansieht, dann verstehe ich den „Kriegsalarmismus“ nicht. Falls sich im Hinterland eine gut organisierte IS-Truppe organisieren würde, dann könnte ich es ja noch verstehen. Oder weiß die Bevölkerung wieder mal nichts? „Man brauche einen Vorsprung vor der Bevölkerung“ – nach diesem Motto handelt ja die Bundesregierung ! https://youtu.be/w9FK77g8xbM

  2. Die legendäre französische Fremdenlegion würde im eigenen Land schnell für Ordnung sorgen. Bei Militärparaden sind sie dabei – aber leider – die Gesetze ! So ruft man die EU um Hilfe beim Terrorkampf. Eine verrückte Welt ! Bei PHOENIX wurde es thematisiert, dass über die Routen der Flüchtlinge alleine in Deutschland 1000 IS-Kämpfer eingwandert sein könnten. EUROGENDFOR, die Europa-Polizei steht auch noch bereit. Was treiben die denn so, wenn nichts zu tun ist? Viel Unterschied zur Fremdenlegion ist da nicht mehr, bei den „gesetzlichen Ausnahmeregelungen“. Wenn man sich die zahlreichen Sondereinheiten ansieht, dann verstehe ich den „Kriegsalarmismus“ nicht. Falls sich im Hinterland eine gut organisierte IS-Truppe organisieren würde,…

  3. Ich denke, das Papsttum steckt viel tiefer in jeder Krise, die die Menschheit betreffen. Durch sie sind unvorstellbar viele Menschen gestorben. Es gibt 10 Gebote, würden die befolgt werden, gäbe es keine Menschenabschlachtung, Lügen, Neid, Betrug. Eine kleine Gruppe schürt Hass, Ängste, Krankheiten usw. um ihr NWO- Endziel zu erreichen. Terror hilft dabei enorm. Warum lehrt die kath. und protestantische Kirche nicht nach der Bibel sondern ändert sie um? Nach außen hui, nach innen pfui. Mein Geist ist still aber nicht wortlos :)

    • Ich bin ja selber kein besonders religiöser Mensch, aber das sich so viele Politiker als Religiöse gutmenschen hinstellen die tag für Tag die Welt retten und absolute superhelden sind, während sie auf der anderen seite unaussprechliche gräueltaten zu verantworten haben ist Paradox.

      Da kann man nur zu der schlussfolgerung kommen dass diese Menschen nicht wirklich ernsthaft religiös sein können.

    • @Sylvia.
      Weil Kirchen prinzipiell nichts mit Gott u. Glauben zu tun haben. Kirchen, Sekten u.ä. Verbrecher-Vereine sind entstanden, weil man mit Angst ein Geschäft machen kann. Denk nur an den „Ablasshandel“. Erst hat man Menschen blutigst missionniert u. dann wurde bis heute abkassiert. (Die Kirchen sind so reich, dass es weh tut u. zwar dort wo’s fehlt). Quasi eine NWO für Gläubige ! So ist es Weltweit. Glaubensgemeinschaften bringen Geld u. sind super zu lenken. Es wird mir ein ewiges Rätsel bleiben, wofür ein gläubiger Mensch so einen Verein braucht ! Was dabei rauskommt hat doch die Geschichte zu Genüge gezeigt. Und schaut man heute zB. auf den Islam wird’s nicht besser. Wofür braucht man einen Glaubensverwalter ?…

      • @MonaLisa
        Ich bin kein Wissenschaftler, doch in den Menschen ist Hoffnung, Glaube, Trauer, seelischer Schmerz angelegt und ich denke, es hat einen Sinn, warum wir das haben und Tiere z.B. nicht. Man munkelt das Papsttum ist Gründer der Geheimgesellschaften die mittlerweile weltweit das sagen haben egal wie sie sich bezeichnen. Ein eckelhaftes Spiel das getrieben wird und mit Leichen geplastert ist.

        • Ja genau, dies alles schlummert in Menschen und sie werden beinah alle damit missbraucht !
          Nein, sowas zu haben macht keinen Sinn. Wir haben uns und nichts kann uns mehr geben, als wir uns selbst u. gegenseitig. Tiere haben gesunde Instinkte die sie vor Gefahr warnt. Unser Intellekt dreht ab und an am Rad, das macht uns anfällig. Nichts kann dem Menschen so gefährlich werden als er selbst. Für dieses einfache und logische Modell braucht man auch keinen Wissenschaftler. Friedliche Naturvölker brauchen auch keinen. Zurück zur Natur auch geistig ! Was wir heute haben ist eine pervertierte Intellektualität, die für ein Chaos sorgt das sich nicht mehr zügeln lässt. Entwicklung durch und mit altbewährten Erkenntnissen muss das Ziel sein !

  4. Bitte mal die Geschichte seines Ordens googeln. Und die heutige Machposition des Ordens in der Welt. Hintergründe zu erfahren anstatt einfach die Sprechblasen einer längst verfallenen Symbolfigur interpretieren zu wollen, hat noch niemandem geschadet, im Gegenteil, es bereichert.

    Abschließende Frage: nach den Massenvergewaltigungen in der Kirche, über Jahrzehnte, vielleicht Jahrhunderte — wieso zitiert einer diese Unmenschen noch? Mit welchem Recht werden sie von den Schäfchen dieser Welt noch als Autorität anerkannt?

    • Die haben das geschickt eingefädelt. Der Vatikan ist ein eigener Staat mit eigener Rechtssprechung. Weltliche Gerichte sind hier nicht zuständig und haben keine Befugnisse. Diese Tatsache ist einfach ganz unglaublich. Mit Logik hatte diese Praxis noch nie etwas zu tun. Und wir wollen aufgeklärt sein, – lächerlich !
      Also, auch wenn’s manchem Katholiken weh tut, ich vergieße nicht den Hauch einer Träne, falls der Vatikan was abkriegt. Wäre nur Schade um die Vatikanische Bibliothek in den Katakomben, die niemals geöffnet werden darf, – absolut Top Secret !
      Hier schlummern Wahrheiten die die Schäfchen niemals erfahren dürfen ! Absolutes Verbrecherkartell !!!

  5. Der Satz gefällt mir: „In Deutschland treibt es die überforderte Regierung nun auf die Spitze.“ Das muss man sich mal vorstellen: es wird gelockt mit Geld und Versprechen, die niemals eingehalten werden können, so dass sich Hunderttausende auf den Weg nach Deutschland machen- Grenzen? Was ist das- natürlich nicht notwendig. Gesetze? Was ist das- machen wir einfach anders. Terrorakte im Februar und November? Drohungen des IS?- Unsere mutige Kanzlerin weiß nur eine Antwort: Flotte Sprüche, die wie Durchhalteparolen klingen. Das Herrschaftswissen könnte uns ja beunruhigen. Nur eins noch: Schlimmer geht es immer und die Regierung ist von Anfang an überfordert und wird bis zur nächsten Wahl weiter murksen. Warum wird das Volk nicht befragt?

Webmentions

  • Massenmigration – Chance oder Bedrohung? | Gschwollschädel: Operative Kommunikation 21. November 2015

    […] ist der Papst immer ein bisschen besser informiert – auch heute noch hat der Vatikan wohl den besten „Geheimdienst“. Aber ist denn der 2. […]

  • Bespaßungsprogramm Terror › Henning Uhle 21. November 2015

    […] nur schnöde Kritik. Wie sollen sich denn die Medien nun verhalten? Klar, auch der Papst soll vor einem Weltkrieg gewarnt haben. Wir wissen doch aber selbst gut genug, wie ernst die Lage derzeit ist. Dazu muss man nicht […]