in Europa

Seit dem Bekanntwerden der faktischen Zahlungsunfähigkeit resp. des Staatsbankrotts von Griechenland veranstalten die Mächtigen der EU-Diktatur ein demütigendes Kesseltreiben mit der griechischen Regierung bzw. mit den Bürgern dieses Landes.

Die EU-Diktatoren haben seinerzeit ohne viel zu zögern und nachzudenken Griechenland – wie auch andere wirtschaftlich schwache Staaten – in die Gemeinschaft aufgenommen. Weder haben die dazu Verantwortlichen der EU-Diktatur damals geprüft, ob die Staatsfinanzen dieser Länder solide sind, noch kümmerten sie sich um die Staatsausgaben, die durch eine liederliche Haushaltsführung über Jahrzehnte in schwindelnde Höhen getrieben wurden.

Bei genauem Hinsehen sind übrigens alle europäischen Länder hochverschuldet, auch wenn ihre Obrigkeit so tut, als wäre das nicht der Fall und sie versuchen, das Volk durch geschönte Bilanzen und irreführende Begriffe darüber hinwegtäuschen. Steigt die Neuverschuldung etwas weniger stark, wird schon damit geprahlt – welche ein Witz, bedeutet es doch lediglich, dass die Endlosspirale des Schuldenmachens sich weiter nach oben dreht. Die bisher aufgetürmten Kredite und Zinsen können somit immer weniger bezahlt werden – und der monströse Schuldenberg steigt und steigt weiter ins schier Unermessliche an. Jeder normale Bürger wäre schon längst in der Gosse gelandet, weil er durch die Behörden finanziell bis aufs letzte Hemd ausgezogen, gepfändet und durch die Banken und Gläubiger gedemütigt und erniedrigt worden wäre.

Es geht allein um die Erhaltung der EU-Diktatur

Es geht in Wahrheit nicht um die ‹Rettung› von Griechenland, sondern allein um die zwangsweise und rücksichtslose Erhaltung der EU-Diktatur und ihrer Währung, deren Machtelite-Bonzen von der Angst getrieben sind, ihr totalitärer Machtapparat könnte auseinanderbrechen und die Menschen könnten endlich ihr volksverdummendes, arrogantes und verbrecherisches Spiel durchschauen und sie aus ihren Posten entfernen, in die sie zu keiner Zeit demokratisch gewählt und damit niemals vom Volk demokratisch legitimiert worden sind.

Die mickrigen Vorteile, dass für einen Besuch im Ausland innerhalb der EU kein Geld mehr gewechselt werden muss und dass es fast keine Grenzkontrollen mehr gibt, die wiegen faktisch nichts gegenüber den Nachteilen der EU-Diktatur. Hier wird der pure Eigennutz der Menschen, kombiniert mit ihrer  Ahnungslosigkeit, Unbedarftheit und Naivität der wahren verbrecherischen Natur der EU gegenüber, von deren gerissenen Machthabern schamlos ausgenützt.

Warum nur glauben die meisten Europäer, nur in oder mit der EU ginge es ihnen gut? Warum glauben sie, ein Staat könne sich nicht aus eigener Kraft sanieren? Ist es einfach bequem und vermeintlich der leichtere Weg, sich in eine totalitäre Abhängigkeit zu begeben, im Glauben daran, der Rettungsring in Form der europäischen Solidargemeinschaft sei sofort zur Hand und würde wie von Geisterhand alle eigenen Fehler, Versäumnisse und Stümpereien einfach ausbügeln, ohne dass die dafür Verantwortlichen selbst die Kastanien aus dem Feuer holen müssten?

Dieser blinde Glauben bezeugt allein die grenzenlose Dummheit und Naivität sowie das Fehlen jeder gesunden Selbstverantwortung der Staatsgewaltigen innerhalb der EU, denn wer auf Kosten anderer seine eigenen Fehler beheben will, muss unweigerlich an sich selbst scheitern und wird einen totalen Schiffbruch erleiden. Wieso dämmert es den Europäern nicht endlich, dass die EU nicht das gelobte Land ist, in dem für alle Beteiligten unentwegt Milch und Honig fliessen? Haben sie noch nie davon gehört, dass gegenteilig nur von ehrlicher Arbeit und Fleiss ein ehrlicher Verdienst kommen und dass langjährige Versäumnisse und Fehler nicht einfach durch den Beitritt in eine ‹starke Gemeinschaft› abgeschüttelt werden können? Und wieso begreifen die Menschen nicht endlich, dass die EU mit Demokratie rein gar nichts mehr zu tun hat, sondern sie sich in den Schlund eines gefrässigen, diktatorischen Ungeheuers begeben haben, das sie nun mit Haut und Haaren aufzufressen droht?

Völlige Entmündigung und totale Überwachung des Bürgers droht

Die EU-Bonzen sind auf dem besten Weg, ihre Bürger total zu entmündigen und ihnen noch den letzten, sauer verdienten Cent aus der Tasche zu ziehen – und die Bürger Europas schauen dabei tatenlos zu und finden es mehrheitlich auch noch gut – dieses Verhalten ist wahrlich verrückt und gehirnamputiert! Es wäre das Beste für die Menschen der einzelnen Länder Europas, wenn sie endlich selbst die Zügel in die Hand nehmen und erkennen würden, dass dieses schamlose Machtspiel der EU-Wölfe allein zu ihren Lasten gespielt wird; dass ihnen unentwegt dreiste Lügen und fadenscheinige Erklärungen vorgesetzt werden, die gebetsmühlenartig wiederholt und von den Menschen unverständlicherweise auch noch geglaubt und für bare Münze genommen werden.

Die Menschen sollten diese Art von Gehirnwäsche nicht weiter über sich ergehen lassen und den Drahtziehern und Politikern der EU-Diktatur endlich ihr Vertrauen entziehen. Geschieht dies nicht, dann droht nicht nur die totale Entmündigung und gnadenlose Totalüberwachung der Menschen bis hin zum Eipflanzen von das Gehirn kontrollierenden Computerchips, sondern auch ihre völlige finanzielle Abhängigkeit und Unselbständigkeit. Griechen, wacht auf, kehrt zu Eurer Drachme und damit zu eurer Unabhängigkeit und Freiheit zurück und beendet diese würdelose Posse! Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Vielen Dank für Ihren Artikel , Herr Wolf !
    Sie sprechen mir sowas von aus der Seele .
    Es ist erschütternd und verblüffend zugleich , dass die
    Parolen und Lügen dieser Verbrecherclique , statt die Menschen in höchste
    Alarmbereitschaft zu versetzen , das Gegenteil dessen zu bewirken vermögen …

  2. Mal den GG Artikel 104a ganz genau lesen und überlegen was das für Auswirkungen für uns alle haben könnte.

    Vor allem mal überlegen, was es bedeuten würde, wenn zudem noch 10 Mio Menschen anderer Kulturen im Land sind, die merken, daß der Supermarkt leer ist und aus dem Automaten auch nichts mehr rauskommt.

    Kann das gut ausgehen? Wenn ja wie bekommen wir das hin?

  3. gehirnamputiert? Nein, degeneriert! Der Europäer lebt dicht auf dicht in sozialen Gefügen, die sich deshalb von innen heraus immer stärker kontrollieren. Die Medien fördern das, anstatt zum Nachdenken und eigenem Überlegen anzuregen. Und in den Bildungsstätten gibt es auch immer noch den Frontalunterricht. Und beim Arzt hat Mensch auch noch immer das Abhängigkeitsgefühl. In der Finanzwelt sowieso, wer durchschaut noch das Treiben? usw. Das kleine Schräubchen, das Mensch heute in Wirtschaft-und Arbeitswelt darstellt, ist so armselig, dass es nichts anderes können darf, als sich hinein-oder hinauszudrehen…
    Freies Denken entwickelt sich, wo Mensch kreativ gefordert ist, gerade als kleines Kind auszuprobieren, zu wagen, Grenzen zu erfahren!…