in Europa

Der EU-Türkei Deal in Bezug auf die Flüchtlinge ist weithin umstritten. Doch jetzt gelangten ″vertrauliche Dokumente″ an die Öffentlichkeit, laut denen die Europäische Kommission mit ostafrikanischen Machthabern über eine Rückführung und Rücknahme von Migranten verhandelt. Wie das ARD Magazin ″Monitor″ berichtete, setzt die Europäische Kommission auf die Zusammenarbeit mit afrikanischen Despoten. Auch die deutsche Bundesregierung soll in die Angelegenheit verwickelt sein.

Konkret soll es dabei um die Kooperationen und die Zusammenarbeit in der Flüchtlingspolitik mit den Machthabern von Eritrea, Äthiopien und Somalia gehen. Im Gegenzug stellt die Europäische Kommission Wirtschaftshilfen und Visaerleichterungen für Diplomaten in Aussicht.

Darüber hinaus soll die Europäische Kommission auch mit dem Sudan eine Zusammenarbeit in Bezug auf Migration erwägen. Angeblich erwägt die EU im Falle einer Kooperation den Sudan von „der Liste terrorunterstützender Staaten“ zu streichen, hieß es im ARD Magazin“Monitor“.

Jan van Aken, ein außenpolitischer Experte der Linksfraktion im Bundestag, sagte der ″Huffington Post″: „Wer dachte, schmutziger als der Flüchtlingsdeal mit Erdogan geht es nicht mehr, sieht sich getäuscht. Die Bundesregierung will sich jetzt mit den übelsten Diktatoren ins Bett legen, nur um Flüchtlinge aus Europa fernzuhalten.″

Zudem sagte van Aken in Richtung der deutschen Kanzlerin: „Angela Merkel möge nie wieder das Wort Menschenrechte in den Mund nehmen, denn die sind ihr herzlich egal, wenn es um die Flüchtlingsabwehr und das Wohl ihrer eigenen Partei geht.“ Für van Aken steht fest, dass es keine Polizei-Zusammenarbeit mit derart unterdrückerischen Ländern geben darf: „Jetzt wird deutlich: Wer die Welt nur noch durch die Flüchtlingsbrille sieht, macht sich mitschuldig an Unterdrückung und Ausbeutung.“

Auch die sogenannte Menschenrechtsorganisation Pro Asyl kritisiert derartige Pläne. Karl Kopp, Europareferent von Pro Asyl, sagte gegenüber der Huffington Post: „Nach den ganzen blutigen Kooperationen mit Gaddafi & Co. hat Europa kurz Reue gezeigt. Aber mittlerweile steht es um die EU schlimmer als je zuvor. Blutige Diktatoren werden hofiert – Hauptsache, sie halten Europa die Flüchtlinge vom Hals.″

Dein Kommentar

Kommentar

16 Kommentare

  1. Und natürlich wollen die alle Geld dafür das sie Ihre Kriminellen zurücknehmen!!! Haben ja den Türken Pascha als Vorbild!!! Die sollten solange keine Wirtschaftshilfe mehr von der EU kriegen bis die den Abschaum freiwillig zurückfliegen!! Aber die EU-Arschkriecher haben ja genug von den EU-Bürgern erschlichen da können sie ruhig noch ein bisschen was verpulvern damit diese Staaten sich noch ein paar Waffen kaufen können, da es für sie keine anderen Prioritäten gibt wie zum Beispiel in die Infrastruktur oder die eigene Wirtschaft zu Investieren.

    • @Martin
      …. dafür machen die uns sogar Schuldenbeeerge !
      Und die Spendengelder für Afrika werden auch in Blei statt Brot verwandelt !
      Alles egal, Hauptsache die Rüstung boomt und man kann die Gewinnbeeerge absahnen !

      • Kürzlich hatten wir wieder mal ein sehr informatives Gespräch mit einem Freund, der beruflich seit über 30 Jahren in ganz Afrika tätig ist.
        Er berichtete, dass die Afrikaner ohne ihre Frauen, die den ganzen Tag arbeiten – immer schwanger u. mit Kind auf dem Rücken – zu 100 % verhungern würden. Und ein Leben als Frau in Afrika, kein Leben sei, sondern ein schiksalhafter Albtraum.
        Und es völlig normal sei, dass sie ihre Knäste öffnen und die Insassen nach Europa schicken, dafür kriegen sie noch ein kleines Reisegeld, und dann auf nimmer wiedersehen und Tschüß ! Würd mich nicht wundern, wenn Soros die Geschichte mitfinanziert. Schon klasse, Spendengelder für Reisetickets Krimineller nach Europa !
        Was da abgeht ist hier unvorstellbar !

        • Das kann ich aus eigenen Erfahrungen bei meinen Reisen nach Tunesien und in die Türkei bestätigen: Die Frauen arbeiten und die Männer stehen rum und BESCHÜTZEN die Frauen.

    • Ja, es kann sich aber auch um Verblendete oder Trolle handeln, die Eritrea – das Vorzeigeland für Spendenwillige – zu ganz Afrika erklärt !

  2. Das ist mehr als gerecht!
    Sollen die EU doch blechen, sie haben ja die Wirtschaft noch kaputter gemacht mit den aufgezwungenen unfairen Freihandelsabkommen und den Ressourcen Abbau und so weiter…..
    Landraub nicht zu vergessen, Ölförderung durch ausländische Firmen durch Korruption. …
    Wasserklau durch Nestlé. …..die Liste ist noch lang!
    Darum sollen doch die vom Westen gewollten und hofierten Despoten ruhig pokern.
    Was meint ihr eigentlich wer ihr seid, Europäer, EU und Konsorten. ..

    • Die meisten politischen Aktionen sind nicht vom deutschen Volk gewollt, sonder wurden von Politikern und Lobbyisten in deren eigenen Interessen ausgehandelt.
      Also sollten sich doch die Bürger von Eritrea oder sonst wo in Afrika doch erst mal an ihre eigene Regierung wenden.
      Nestle geht da nicht einfach hin und nimmt sich das Wasser. Dafür gibt es Verträge.
      Es gibt aber keine Verträge darüber, dass wir im Gegenzug deren Knastologen abnehmen!

      • Ich möcht auch zu gern mal wissen, warum wir uns immer unbedingt selbst die Schuld geben müssen für Dinge die wir weder gewollt noch beauftragt haben !?
        Ich seh da echt null Sinn drinn, und kann mit dem Gefühl der ewigen Schuld für alles was auf der Welt passiert, überhaupt nix anfangen !
        Wir wissen und schreiben über Verbrechen, Ausbeutung und Morde von Gewissenlosen, bezichtigen sie dieser Vergehen, und möchten uns dafür gerne selbst schuldig fühlen. Sorry, aber da muss ich passen, das ist zu hoch für mich !
        Die Türken sind da schlauer, unverschleierbare Verbrechen von Adülf werden mit dem Verweis auf die Regierung des anderen relativiert, und der Rest wird verleugnet. Sowas wie eigene Schuld wird da überhaupt nicht thematisiert.

  3. Europär sind die größten , Egoisten und Ausbeuter usw.auf dem Planeten.
    Kommen nicht mit ein Paar Flüchtlingen klar der einzige Grund ist,das Europär kein Herz mehr haben.
    Egoismus=Europa

    • Du laberst vielleicht einen Müll !
      Aber wenn du glaubst das Europäer ohne Herz sind, dann sollten sich Leute ohne Hirn, ganz schnell vom Acker machen !

  4. Möchte eure Gesichter sehen wenn die Türken den Vertrag aufheben dann könnt Ihr euch mal beweisen
    in sachen Menschlichkeit.
    Alle Flüchtlinge nach Europa,die paar Milliarden
    Bestechung kriegt Ihr auch zurück.
    Werde es dem Erdogan mitteilen :)

    • Ja genau, mach das !
      6 Milliarden, um genau zu sein !
      Aber dann ist hier für Leute, die aus einem sicheren und bei ihnen beliebten Herkunftsland kommen, kein Platz mehr, das wirst du wohl auch ohne Hirn einsehen können ! Da ihr dann ja alle nach Hause geht, brauchts auch keine Visafreiheit mehr !
      Ach, und sach dem Adülf auch gleich, dass er sein IS-Öl behalten kann !

  5. Sudan von der Terrorliste streichen? Das geht bei deut. Staatsbürgern nicht; bleiben trotz grundloser Anschuldigungen auf der EU-Terrorliste. Gewiss gibt dies Merkels-Sicherheitssystem an befreundete Dienste weiter, u.a. nach Österreich, Belgien, Norge.. perfektioniert in Schweiz: „blacklisted“, „der Deutsche wieder da; Gefahr für unseren Staat“. Mit gravierenden Folgen: Jobverlust, Diskriminierungen, Angriffe gegen Gesundheit/Leben.. Verlust von Grundrechten, u.a. „Klagen nicht möglich“; „das war der BGS“-jüngst „Bundespolizei“.. „Terrorist beim Minister“,„mit normalen Mitteln nicht zu schaffen“,„haben die von der CIA gelernt“,„BND-Laser på andre siden“,„ingen sex“[Ørsta],„for høy“[Oslo]-Methoden, die Folter gleichkommen [Zitate].