in Europa

Die EU-Wahlen haben begonnen. Die ersten Ergebnisse sind eingetrudelt. Dabei haben die Niederlande eine oder sogar zwei besondere Überraschungen parat gehabt. In Großbritannien gewinnen die aus Sicht der EU Falschen.

Sozialdemokraten in den Niederlanden stark

Sofern die ersten Ergebnisse nicht täuschen, wird die Sozialdemokratie in den Niederlanden einen starken Erfolg erzielt haben. Sie hat 18 % geschafft, so die ersten Schätzungen. Dabei haben alle anderen Parteien einen geringeren Stimmanteil erhalten, womit die Sozialdemokraten die Nr. 1 wären. Dies entspricht fünf Sitzen im EU-Parlament. Vier Sitze erhalten die aktuellen Regierungsparteien in den Niederlanden. Dies sind die VVD vom Ministerpräsidenten Mark Rutte (Liberaler) und die CDA, die christlich-konservative Partei in den Niederlanden. Thierry Baudet und die FvD von ihm, das „Forum für Demokratie“, erhalten demnach drei Sitze. Baudet gilt als „Gallionsfigur“ der Rechten.

Seine Partei hat etwa 11 % der Stimmen erzielt. Die Sozialdemokraten in den Niederlanden sind damit allerdings auch der eindeutige Sieger. Die Erwartungen sind wiederum höher gewesen als es die Realität hergibt. Insofern können in Deutschland sowohl die Bürgerlichen wie die sogenannten Rechtspopulisten sich quasi aussuchen, wer sich wie als Sieger fühlt. Auf die Stimmabgabe in Deutschland dürfte es der unterschiedlichen Informationsbewertungen wegen keinen Einfluss geben.

Auch in Großbritannien wurde bereits gewählt. Es gibt noch keine offiziellen Ergebnisse. Dennoch gibt es einen klaren Favoriten: Die britische Brexit-Partei von Nigel Farage. Der frühere UKIP-Vorsitzende kann sich mit ihrer EU-feindlichen Haltung mit hoher Sicherheit durchsetzen. Die ersten Gerüchte gingen davon aus, dass die „Labour“-Partei bei weniger als 15 % landen wird. Dies wäre eine immense Schlappe und würde wohl die Diskussion um den Brexit weiter anheizen. Auch in Deutschland wird der Werdegang der Labour noch vor dem Sonntag genau beobachtet. Hier entscheidet sich auch die kurzfristige Zukunft der SPD.

Wie es dann für Angela Merkel weitergeht? Lesen Sie zu den spannenden Plänen….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Die Sieger sind CDU,Grüne und SPD.
    Mit einer Wahlbeteiligung der Republikaner von 61,4%, war das Barometer für den Angstzustand vor Anarchie und Monarchie gut ausgelastet.

Webmentions

  • EU-Wahl: Die ersten Ergebnisse sind eine Sensation…. - Leserbriefe 27. Mai 2019

    […] • Weiterlesen • […]