in Europa

Wir hören, sehen und lesen es jeden Tag in den Medien: Die Konfrontation zwischen den beiden ewigen Rivalen, den Nuklearmächten Russland und der USA, spitzt sich immer weiter zu. Auch hierzulande beherrscht das bekannte westlich geprägte Establishment die Berichterstattung und eine objektive Information ist kaum möglich.

Von Guido Grandt – Denn Wladimir Putin ist nicht zu kontrollieren, da er sich der selbst ausgerufenen Weltordnung und dem Machtanspruch eben dieses Establishments verweigert. Moskau geht eigener Wege, und zwar weltweit. Ob im Nahen und Mittleren Osten, in der Ukraine oder sonst wo in der Welt, Moskau – so könnte man sagen – ist derzeit irgendwie erfolgreicher in seinem Handeln als der krisengeschüttelte Westen.

Und tatsächlich hält sich die russische Wirtschaft tapfer und zeigt sich von den Sanktionen des Westens nicht übermäßig beeindruckt. Ganz im Gegenteil sogar und trotz des extremen Wertverlustes des Öls, denn Russlands Zentralbank hat nun sogar das Ende der Rezession ausgerufen. Auch mehr Weizenexporte als die EU kann sich Russland nun auf die Fahne schreiben.

Nun, wo auch die Türkei sich mit Russland bestens versteht und Erdogan und Putin sich händeschüttelnd gegenüberstehen und gemeinsame wirtschaftliche Projekte realisieren wollen, macht man sich doch Sorgen im Westen, ob der dort lauernden und potentiell die EU bedrohenden Macht.

Das mag auch mit ein Grund dafür gewesen sein, warum die Rolle, die die westlichen Mächte bei dem Aufstand in der Ukraine gespielt haben alles andere als so rühmlich war, wie es offiziell den Anschein hat. Davon haben Sie noch nichts gehört? Nun, kein Wunder, denn genau dies sollte wohl für immer unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit versteckt werden.

Wirft man den Blick aus einem anderen Winkel auf die Geschehnisse in der Ukraine, dann wird schnell klar, dass hier hinter den Kulissen Fäden gezogen wurden, die den Aufstand gegen das dortige Establishment und für die EU aktiv forciert haben.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Dieser Beitrag, so richtig er auch ist, ist sodürftig im Inhalt, dass er besser gar nicht geschrieben worden wäre. Da fühltman sich als Leser regelrecht ver..scht. Das ist ja noch schlimmer als bei den Erfindern des Häppchenjournalismus, des FOCUS.

    • Mag sein, dass der Artikel etwas knapp ausgefallen ist, doch möchte der aufmerksame Beobachter das alles gar nicht noch einmal lesen. Dem ist das bekannt UND: Vor allem empfindet der aufmerksame Beobachter diesen ganzen antirussischen Zirkus, den man sich im Westen aus den Fingern gesogen hat, zunehmend als eine Beleidigung des normalen Menschenverstandes. Man fragt sich, was denen eigentlich einfällt, uns wieder und wieder mit solch einem (gefährlichen) Wahn zu konfrontieren. Diese unbegrenzte Unverschämtheit ist unerträglich. Bleibt nur zu hoffen, dass diese unverantwortlichen Protagonisten einer ausnehmend dummen Propaganda spätestens in den kommenden Wahlen einen ordentlichen Denkzettel erhalten. Was denken die sich eigentlich?

      • @Spazi. – Die MSM, des Establishment, gehen nach dem Motto vor – „Man muss eine Lüge nur oft genug wiederholen, und sie wird zur Wahrheit“ !
        Und LEIDER funktioniert es nach wie vor und immer wieder.
        Als Paradebeispiel möchte ich da den Begriff „Annektion“ anführen, welche der Bevölkerung so dermaßen eingeimpft wurde, das sie selbst von den Gegner der MSM benutzt wird, um den rechtmäßigen Volksentscheid, auf der Krim, zu benennen.

        Genauso sind die Wortschöpfungen der MSM, die auch nur dazu dienen die Wahrheit zu pervertieren. Da werden aus islam.Terroristen „gemäßigte Rebellen“, aus faschistischen Terroristen u.Verbrechern(Ukraine) „Aktivisten“, aus Putsch u.Staatstreich (vom Westen initiiert) „Farbenrevolutionen, der Bevölkerung“! ….

        • .. Ein weiteres Mittel sind da verfälschen von Zitaten!
          Auch das konnte man z.B. bei Putin erleben. Wohl wissen das der Größteil der westl.Bevölkerung kein russisch kann, wurden die wenigen Wortfetzen, welche bei uns zu hören waren, falsch übersetzt.
          U.wenn z.B. ein Liveübertragung gebacht wird, dann nimmt man nicht nur einen schlechten Übersetzter, welcher nicht nur Probleme hat beim übersetzen, sondern zudem noch absichtlich falsch übersetzt. U.wenn dann die Wahrheiten so unbequem werden, das sie nicht mehr „sinnvoll“ falsch übersetzt werden können, gegen die MSM alle zeitgleich aus der laufenden Live Übertagung!
          Oder Kim Jong Un hat nie mit einen Atomkrieg gedroht, sondern was ganz anders gesagt u.so läßt sich das beliebig fortsetzen

    • So ist das nun mal: Wer lesen kann vor allem nicht nur in einseitig ausgerichteten Publikationen sondern auch in andersprachlichen, vielleicht gar englisch oder französisch sprachlichen, wenn es dann auch noch ganz hoch kommt in „Purin sprachlichen“ weiß einfach mehr. Le broque de kotz Stegner ist absout kein Vorbild. Wenn man allerdings auf den oder die Lückenpresse im eigenen Land angewiesen ist, blamiert man sich leichter als mit umfassendem Wissen aus weltweiten Veröffentlichungen, die nicht der politischen Korrektheit oder Dummheit und Ignoranz unterworfen sind.
      Ein wenig sich und sein Hirn öffnen könnte da helfen.