in Europa

Immer wenn die EU zusammen mit der Ukraine (in Person von Poroschenko) und mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin versuchte „Lösungen“ im Ukraine-Konflikt zu finden, dauerte es nicht lange und die USA torperdierten diese Versuche.

So auch jetzt beim Minsker Abkommen II. Denn nicht anders als wie ein Torpedieren kann die Bereitstellung und der Einsatz von US-Fallschirmjägern in der Ukraine bezeichnet werden. Diese sollen dann die Ausbildung ukrainischer Kräfte vornehmen. Doch warum will ich jemanden ausbilden? Vielleicht auch deswegen, weil ich schwere Waffen liefern will, die natürlich dann auch bedient werden müssen?

Damit unterminieren die USA einmal mehr die Versuche der Europäer einen größeren Krieg in der Ukraine (letztendlich gegen Russland) zu verhindern und wir dürften in eine neue Phase des Ukraine-Konflikts treten. Auch weil der deutsche Außenminister Steinmeier Russland davor warnte die selbst ernannten Republiken Donezk und Lugansk anzuerkennen. Wohlwissend was eine solche Anerkennung implizieren würde, wenn man sich an den Kosovo zurück erinnert.

Aber auch Russland hat mit der Bereitschaft S-300-Flugabwehrsysteme an den Iran zu liefern, weiteres Öl in das angespannte Verhältnis USA und Russland gegossen. Man kann zwar den Konflikt in der Ukraine nicht mit dem Iran bzw. den Atomverhandlungen gleichsetzen oder vergleichen, aber das Thema S-300 gibt den Hardlinern in Washington die Möglichkeit Obama zu weiteren Schritten in der Ukraine zu drängen.

Ein möglicher Gedanke Russland für die Entscheidung zu den S-300-Flugabwehrsystemen mag sein, dass man damit ein Gegengewicht zu den USA schaffen möchte – auch mit Hilfe und Stärkung der anderen Staaten, die nicht am Gängelband der USA hängen. Russland weiß nur zu genau, dass nur eine mulitpolare Welt die eigene Zukunft sichern kann und dass die USA eine multipolare Welt mit allen Mitteln verhindern wollen.

Wir sollten uns darüber im Klaren sein, dass sowohl die US-Militärunterstützung für die Ukraine, als auch die S-300-Thematik eigentlich nur eines verdeutlichen: Weder Russland noch die USA sind gerade „in der Stimmung“ einen Schritt in dieser Konfrontation zurück zu gehen. Und beide Länder taumeln (oder werden gar „getaumelt“) in eine größere Auseinandersetzung: Krieg.

Quellen:
U.S. begins training Ukrainian national guard to fight Russia
Comment by Foreign Ministry Spokesman Alexander Lukashevich on the arrival of US paratroopers in Ukraine
Steinmeier warns Russia against recognizing self-proclaimed republics in Donbas
Preserving Ukraine’s Independence, Resisting Russian Aggression: What the United States and NATO Must Do
Putin says ready to work with United States: TV
Putin Wants Peaceful Coexistence With the West
US-Russian dynamics crosses amber light

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Hinterlasse eine Antwort für Pluto Antwort Abbrechen

Dein Kommentar

Kommentar

12 Kommentare

  1. So ein Bullshit, die s300 waren schon vor dem Iran Embargo von Russland an den Iran verkauft worden und von putin aus Rücksicht auf die Sanktionen gestoppt. Da das jetzt etwas nach den atomverhnadlungen gelockert wurde hält sich Russland an die Verträge und liefert aus. Außerdem sind das verteidigungswaffen und nicht zum angreifen. Aber selbst wenn die russen Lebensmitteln an den Iran verkaufen würden die Amis das bestimmt direkt als Bedrohung sehen.

    • Es tut mir leid, das ihr Kommentar offensichtlich nicht von allen Lesern dieser Seite verstanden wird. Geben Sie diesen Menschen bitte keine Schuld, denn sie wissen es noch nicht besser. Es ist wohl in der Tat das beste Drehbuch, was die vermeintlich „mächtigen“ Menschen je geschrieben haben. und dass schon vor ganz langer Zeit. Ich bin mir ganz sicher, dass diese Leute das Geheimnis kennen, was ihrer „Macht“ zu Grunde liegt und weil es die meißten Menschen nicht wissen, werden „die da oben“ den meißten Menschen immer einen, nein zwei oder sogar drei Schritte vorraus sein, was irdische Belange angeht. Ich befürchte aber, diese Leute kacken auch nur braun und Nazis mag ich nicht. Helau.

  2. „…aber das Thema S-300 gibt den Hardlinern in Washington die Möglichkeit Obama zu weiteren Schritten in der Ukraine zu drängen.“
    Wer ist Obama, der allmächtige Gott? Mann muss sich doch generell fragen, woher die USA ihre imperialen Ansprüche ableiten und immer neue Kriege schüren. So klar ist der technologische Vorsprung nun auch wieder nicht und andere Supermächte sind im Entstehen. Wird Zeit, dass die Hardliner in Washington wieder unter ihre Steine kriechen oder wahlweise in ihren Bunkern verrotten, ehe es überall brennt.

  3. Michael Lehner

    „Wir leben in Zeiten der ausufernde Propaganda – von rechts, von links, von West, von Ost. Deshalb ist es wichtig auch einmal Gedanken, die jenseits des Tellerrandes liegen, zu lesen.“

    Wer diese Meinung vertritt, „sitzt immer zwischen den“ berühmen „zwei Stühlen“!

    So auch mit diesem Artikel!