in Europa

Der Fall des mutmaßlichen Giftangriffs auf einen russischen Ex-Spion in Großbritannien schlägt immer höhere Wellen. Nach den USA hat sich nun auch die EU hinter London gestellt. Wird das jetzt zum Bündnisfall?

Premierministerin May soll bereits versucht haben, die Nato einzuschalten, melden britische Medien. Doch die Allianz zögert noch. Mit 9/11 – dem letzten Bündnisfall – ist die Affäre wohl nicht zu vergleichen.

Umso unverständlicher, dass die EU sofort springt. “Wir sind sehr besorgt wegen der Situation, auch wegen der Erkenntnisse, die Großbritannien bislang hat”, sagte Kommissionsvize Dombrovskis. Natürlich könne London auf die Solidarität der EU zählen.

Wie bitte? Dombrovskis ist überhaupt nicht für Außenpolitik zuständig. Und was für eine Solidarität ist denn hier gemeint? May hat Russland ein Ultimatum gestellt, will Dombrovskis das jetzt etwa auch tun?

Es wäre eine gefährliche Eskalation. Gerade erst hat die EU ihre – wirkungslosen – Sanktionen wegen der Krim-Krise verlängert, eine Aussprache gab es nicht. Will man sich nun von May in einen Krieg ziehen lassen?

Um ein Haar hätte die angeschlagene Regierungschefin von einem “Kriegsakt” gesprochen, notiert der Onlinedienst “Eurointelligence”. Nun ist von einem “direkten Angriff auf unser Land” die Rede.

Wie sie darauf antworten will, dürfte sich in den nächsten Stunden klären. Fest steht schon jetzt, dass sie mit dem Russland-Bashing von den hausgemachten Problemen beim Brexit ablenken will.

In ähnlichen Fällen hat die EU in der Vergangenheit nie so hart reagiert. Wenn mutmaßliche israelische oder türkische Agenten ihre mutmaßlichen Feinde in Berlin oder Paris ermorden, schaut Brüssel meist betreten weg.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar

12 Kommentare

  1. Na wovon will England denn ablenken …. von dem grossen Kinderskandal aus dem sie sich nicht mehr rausreden können ? Lieber inziniert man einen 3. WK damit die ganzen Völker verschwinden und sie in ihren sicheren Bunkern hausen können ? Aber diesmal kommen sie nicht davon … keiner von denen .

  2. May lenkt damit von den Pädophilen ab. Seit 1980 drückt dort doe Polizei alle Augen zu.
    Eine Schande, wenn man wieder einen Grund sucht dem bösen Russen alles in die Schuhe zu schieben. Die gehört vor ein Kriegsgericht.

  3. Die britischen (vor allem die englischen) „Eliten“ waren seit jeher
    die schlimmsten Räuber/Plunderer und Kriegsverbrecher.

    Die Briten haben den „Ex-Spion“ selbst initiiert , denn nur als „Giftgasopfer“ ist er der englischen Plutokratie noch nützlich

  4. false flag wie in syrien…
    giftgas in syrien = assad
    nervengift in der EU = russland

    die vorstufe des 3. WK hat schon längst begonnen
    = psychologische manipulation der Bevölkerung durch lügen, desinformation und meinungsmache der medien.

  5. Es verdichtet sich immer mehr der Verdacht, dass ein Angriffskrieg gegen die RF vorbereitet wird. Ein Hindernis dafür ist bislang noch die gleichgültig-hedonistische Haltung der westlichen Konsumgesellschaft. Es müssen Ereignisse inszeniert werden, die Hass gegen Russland hervorrufen und bislang nicht denkbare Reaktionen verlangen. Die Skripal-Affäre wird nur ein Vorgeplänkel sein. Es werden noch False Flag Aktionen folgen, die geeignet sind, die Volksseele in Wallung zu bringen. Bei dem dumpfen Gemüt des satuierten deutschen Wohlstandsbürgers wird man sich dafür etwas wirklich Spektakuläres einfallen lassen müssen – eine wirklich beängstigende Aussicht.

  6. Man hätte schon längst los geschlagen. wenn man genau wüste was der Russe in seinen Arsenalen hat. Hat er wirklich die Möglichkeit, nach einen atomaren Erstschlag des Westens mit einen Gegenschlag die Millionenstädte in den USA und in Europa auszulöschen ? Zu Sowjet Zeiten machte es die Masse, in den letzten 30 Jahren hat man das in Russland geändert und den Soldaten moderne Waffen zur Verfügung gestellt. Der Westen hinkt mit seiner Raketentechnik Jahrzehnte hinter her. Über 20 Jahre haben die USA ihr Raketen Schild auf gebaut, jetzt ist es fertig und schon veraltet. Die Interkontinental Raketen fliegen heute etwas schneller, wie die, die sie abfangen sollen . Wollen wir hoffen, dass dieser Vorteil bei den Russen bleibt.

  7. Dem stimme ich zu: Die Zeit weltliche Strukturen zu verändern läuft für die USA immer schneller davon. Die Gehirnwäsche der Konsumenten zielt dabei über Ablenkungen und Medienzensur durch das Netzwerkdurchsuchungsgesetz nur noch auf eine Machterhaltung des Systems hin. Ein großer Krieg könnte die teilweise verrostete US Kriegswirtschaft durch eine später bessere austauschen lassen. Doch woher das Geld in einem US Land von über 20 Billionen US Dollar Schulden? Welche Gründe könnten dazu führen das Volk für einen letzten Vernichtungskrieg zu dezimieren und vielleicht wieder mehr Ressourcen zur Verfügung zu stellen?
    Dieses Prinzip wurde in fast jedem Land angewendet: Länder wie Deutschland oder Irak faschistisch und finanziell zu unterstützen, das Volk später gegen den Fürher oder Präsidenten mithilfe von filtrierten Agenten aufhetzen , zu zerstören und später mit eigenen selbst hergestellten Strukturen finanziell wieder aufzubauen.

  8. Die Kriegsvorbereitungen gegen Russland laufen seit Jahren auf Hochtouren, Die Natoverbände trainieren schon seit geraumer Zeit an der russischen Grenze, vorbereitend auf Nuklearangriff und präventive Erstschläge. Vielleicht ist es nun so weit, dass gehandelt werden muss. Am 01.03.2018 hat Putin den Druck erhöht: Russland kann sich gut verteidigen und sich immer besser vom Dollar lösen. Mit dem einem wesentlichen Unterschied zu Irak wird es nun hegemonial schwierig für die USA: In Verbindung mit China und Iran sowie einer weiteren Nuklearaufrüstung Nordkoreas steht Russland personell und militärisch wie technisch überlegen dar. Wir befinden uns in einer ähnlichen Phase wie 1914. die Frage stellt sich, welches Oberhaupt soll diesmal als zündender Funke beseitigt werden?