in Europa

Der Brexit galt am Donnerstag als beschlossene Sache. Nun verliert Theresa May als Regierungschefin erwartungsgemäß die Zustimmung in der Bevölkerung, der Partei und im Kabinett. Minister wie auch Staatssekretäre laufen davon. Jetzt haben die Politiker in Deutschland wie auch die Leitmedien plötzlich Angst. Was, wenn die Vorfreude zu schnell war?

Graf Lambsdorff meldet sich

Alexander Graf Lambsdorff warnt gegenüber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ davor, dass es einen ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der EU geben könne. Dies sei aus unserer Sicht sowie aus der Perspektive der EU mit enormen Risiken behaftet, daher sei die grundsätzliche Einigung, die erzielt worden war, gut. Ein ungeordneter Brexit würde für die EU-Bürger in Großbritannien wie auch für die Wirtschaft in Europa und in Deutschland damit abgewendet. Nur: Ob es zu einer Mehrheit bei der Abstimmung im Unterhaus in Großbritannien komme, sei nicht absehbar.

Demnach gebe es eine große Gefahr, dass die Briten ohne Abkommen austreten würden. Daher sein Appell an „Berlin“ und an „Brüssel“: Die EU sowie die Mitgliedstaaten der Union müssten sich auf das Szenario des ungeordneten Austritts auf alle Fälle im Detail vorbereiten. Dies reiche von den Problemen beim Aufenthaltsrecht bis zu den Lieferprozessen in der Wirtschaft und auch zum Flugverkehr.

Demgegenüber warnte die Europapolitikerin Franziska Brantner von der Partei der Grünen davor, dass die EU sich vom Chaos in Großbritannien anstecken lasse. Die Ziele müssten im Blick bleiben. Schlecht sei, dass die Einigung Produktstandards, die bereits gelten, konterkarieren würde.

Die Meinung der Redaktion: Sie hat Recht. Ein schlechtes Abkommen ist nicht zwingend besser als gar kein Abkommen. Allerdings dürfte die Zahl derer, die ihr zuhören, gering sei. Die Panik ist bereits spürbar. Es wird knapp für Theresa May.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar