in Essen & Trinken

Nach 22 Jahren beendet ein traditionsreiches Lokal im ältesten Stadtteil Bremens, dem Schnoor, den Betrieb: Der Irish Pub schließt zum 31. Januar dieses Jahres. Für viele der meist internationalen Stammgäste kommt die Nachricht überraschend. Am vergangenen Samstag fand ein Abschiedskonzert statt. Die Betreiberin, Mona Lynch, hatte sich schon seit einiger Zeit bemüht, einen Nachfolger zu finden. Dieser Versuch war jedoch vergeblich. Die Internetseite der Gaststätte ist bereits offline.

Aufgrund des Baurechts sind im Bremer Stadtteil Schnoor an 14 Standorten Gaststätten zugelassen und genießen Bestandsschutz. Fast alle diese Gaststättenstandorte werden auch tatsächlich genutzt, teilweise ununterbrochen seit über 30 Jahren. (de.wikinews.org)

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar