Johnny Van Hove

vanhovejohnny

Historiker. Arbeiterkind. Schreibt über Klasse, Migration, Rechtspopulismus.

Wie ticken die Arbeiter, die europaweit als rechtsextremes Wahlklientel von sich hören lassen? Didier Eribon, selbst Arbeiterkind, schrieb ein faszinierendes Buch darüber. In Österreich wählten 86% der Arbeiter den rechtsextremen Bundespräsidentschaftskandidaten Norbert Hofer. In Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Deutschland… Teilen Weiterlesen

Das Buch "Einwanderung und Asyl" von Karl-Heinz Meier-Braun will die Debatte anhand der 101 wichtigsten Fragen „versachlichen“. Ganz gelungen ist das nicht. Eine Rezension. In einer besseren Welt wäre das Einführungsbuch von Meier-Braun, Integrationsbeauftragter und Honorarprofessor für Politikwissenschaft, überflüssig. In einer besseren Welt wären Fragen über die Quantität und… Teilen Weiterlesen

Anti-rassistischer Widerstand an den Hochschulen hat (inter)national Konjunktur. Rechtzeitig zu den Protesten erscheint eingeschrieben: Zeichen setzen gegen Rassismus an deutschen Hochschulen. Mit diesem Buch wird eindrucksvoll den Mythos der 'progressiven' Hochschulen aufgedeckt sowie die systematisch fehlende Gleichberechtigung in der Akademie angeprangert. Eine Rezension. Es rumort weltweit an den Universitäten,… Teilen Weiterlesen

Mit dem Leitbild der 'unternehmerischen Hochschule' kann Torsten Bultmann vom Bund demokratischer Wissenschaflterinnen und Wissenschaftler nicht viel anfangen: Wissenschaft und Betriebswirtschaft seien unvereinbar. Berechtigte Kritik oder realitätsferne Romantik? Ein Gespräch. Johnny Van Hove: Herr Bultmann, Sie beobachten die Hochschulpolitik seit… Teilen Weiterlesen