Claus-Dieter Stille

Ich verstehe mich als Bürgerjournalist, der gegen den neoliberalen Mainstream und Meinungsmache anschreibt. Mir ist daran gelegen, Demokratie und Meinungsvielfalt zu stärken. Meine Schwerpunkte sind Politik und Kultur.

"Wenn keine Narren auf der Welt wären, was wäre die Welt?", schrieb Johann Wolfgang von Goethe. Gute Frage. Die Welt wäre ärmer, denke ich. Und langweiliger. Vielleicht ist Rolf Becker aus meiner Heimatstadt Halle an der Saale ein solcher Narr?… Teilen Weiterlesen

Bedauerlicherweise kommen wichtige journalistische Medien in Deutschland seit gut zwei Jahrzehnten immer schlechter ihren Aufgaben nach. Nämlich ihrem ureigensten Selbstverständnis und dem großer Teile der Gesellschaft gerecht zu werden, als Vierte Gewalt im demokratischen Staate zu fungieren. Also nicht nur Informationen zu verbreiten, politische Inhalte und Handlungen zu vermitteln,… Teilen Weiterlesen

Wer von uns sich noch einen kritschen Menschenverstand bewahren und nur deshalb nicht durch lobbygesteuerte Meinungsmache und auf die Massen aus fast allen Rohren schiessenden Medienmainstream auf falsche Wege bzw. hinter die Fichte geführt werden konnte, dürfte durch das hier zu besprechende Buch vollends aufwachen. Und es am Ende… Teilen Weiterlesen

Manchmal mag sich Eindruck vermitteln über die Nazizeit sei bereits so gut wie alles erforscht und geschrieben. Doch dies ist ein Trugschluß. Die “Aufarbeitung” des Dritten Reiches ist längst noch nicht abgeschlossen. Durch das Buch, dass Jutta Ditfurth vorgelegt hat wird dies einmal mehr deutlich. Jutta Ditfurth ist die… Teilen Weiterlesen

Auf unserer Lebensbahn ohne andere zurechtzukommen ist schwierig. Eigentlich unmöglich. Sich dessen einmal zu vergewissern, kann kein Fehler sein. Dem niederländischen Liedermacher und Theaterkünstler Tjerk Ridder brachte das auf einen außergewöhnlichen Einfall. Dieser kam ihm in einer Utrechter Kneipe. War… Teilen Weiterlesen