Trump warnt EUROPA: Einwanderung würde Europa übernehmen

Donald Trump hat sich am Rande der Nato-Sitzung nun nicht nur zu militärischen Fragen geäußert, sondern auch die Einwanderung in den Blick genommen. So lässt er sich zitieren: „Die Einwanderung übernimmt Europa“. Harte Worte – aber verbunden mit einer ernsthaften Warnung. In der Flüchtlingspolitik sollte Europa nun „sehr vorsichtig“ sein, hieß es laut Agenturberichten. Die EU-Vertreter, mit denen er sprach, sollten sich seiner Meinung nach „in Acht nehmen“. Auch sollte die EU „sehr, sehr aufpassen“.

Trump möchte vielleicht härteren Brexit

Zudem äußerte er sich in einer weiteren wichtigen europäischen Frage. So solle die May-Regierung in Großbritannien sich am Referendum orientieren, das vor zwei Jahren abgehalten wurde. Die aktuellen Pläne würden diesen Wahlergebnissen möglicherweise nicht ganz entsprechen, ließ er durchblicken.

„Das Volk hat für einen Bruch gestimmt“, merkte er an und er wisse nicht, ob die vorliegenden Pläne das sind, wofür das Volk abgestimmt hatte. Denn die britische Regierung würde möglicherweise „einen etwas anderen Kurs einschlagen“.  Die Aussagen sind zumindest in der Hinsicht nicht verwunderlich, dass die Brexit-Entscheidung selbst bei Trump auf viel Gegenliebe gestoßen sein soll. Er ist ein Freund des Austritts aus der EU.

Andererseits gilt es als befremdlich, dass Trump sich in die „inneren Angelegenheiten“ der Briten einmischen würde.

Großbritannien leidet derzeit zumindest innenpolitisch an dem Umstand, dass die harten Brexit-Gegner der bisherigen Regierung ausscheiden. Zwei Minister, darunter der Außenminister Johnson, haben die May-Regierung freiwillig verlassen. Es gilt als umstritten, ob die Brexit-Befürworter versuchen, May zu stürzen oder ob sich damit eine Möglichkeit eröffnete, Großbritannien in einer milderen Form noch immer in oder an der EU zu lassen. Die USA galt vor Trump als Befürworter einer britischen Teilnahme an der EU – als Kontrolleur. Insofern ist es nicht unwahrscheinlich, dass nun erneut versucht wird, den Brexit zu verhindern.