Der US-Wahl-Krimi – Live Ticker (11.12. + 12.12.2020)

HIER geht’s zum Live Ticker ab dem 13.12.2020


LIVE TICKER US-WAHL-KRIMI (Wahlbetrug)

12.12.2020

20:00 Uhr

Donald Trump flog in der „Marine One“ über die Demo in Washington:

https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1337833603309465600

16:30 Uhr

Friedliche Demonstration in Washington für Trump.

 

18:07 Uhr

Insurrection Act – Ein weiteres mögliches Handlungswerkzeug für Präsident Trump. Zuvor wird Trump jedoch versuchen, auf allen justizialen Wegen sein Recht zu bekommen.

Wie im Live Ticker zuvor bereits berichtet, kann POTUS auch den Insurrection Act anwenden, sollten die Gerichte nicht verfassungsgemäß handeln.

„Wussten Sie, dass POTUS (Donald Trump) das Aufstandsgesetz (Insurrection Act) nutzen kann, um die US-Streitkräfte zum Einsatz zu rufen, um eine Verschwörung in einem beliebigen Bundesstaat zu bekämpfen, die zum Verlust von verfassungsmäßig gesicherten Rechten führt, und wo der Staat nicht in der Lage ist, versagt oder sich weigert, diese Rechte zu schützen?“

https://twitter.com/CodeMonkeyZ/status/1337779444933558277

Thomas Jefferson unterzeichnete den Insurrection Act im Jahr 1807, um eine Verschwörung von Aaron Burr zu vereiteln. Aaron Burr, dessen politische Karriere nach der Ermordung Alexander Hamiltons in Scherben lag, wollte Land im Südwesten der USA besetzen – und Präsident Jefferson beabsichtigte, ihn zu stoppen.

Der Insurrection Act (Aufstandsgesetz) gibt US-Präsidenten die Befugnis, Militär im aktiven Dienst einzusetzen, um in Krisenzeiten den Frieden zu erhalten oder wiederherzustellen. Der Insurrection Act wurde im 20. Jahrhundert mehrfach in Anspruch genommen, am bekanntesten, als Dwight D. Eisenhower die 101st Airborne Division entsandte, um die Rassentrennung an öffentlichen Schulen in Little Rock, Arkansas, durchzusetzen.

Im Jahr 1861 erweiterte Abraham Lincoln das Gesetz. Nach dem Bürgerkrieg wurde der Insurrection Act weiter abgeändert, um dem Präsidenten die Befugnis zu geben, den 14. Verfassungszusatz und die Bedingungen des Wiederaufbaus im Süden durchzusetzen.

Diese Befugnis findet sich nun in Abschnitt 253 des Titels 10 des U.S. Code, der dem Präsidenten das Recht gibt, militärische Maßnahmen in einem Staat zu ergreifen, wenn „irgendeinem Teil oder einer Klasse seines Volkes ein Recht, ein Privileg, eine Immunität oder ein Schutz vorenthalten wird, die in der Verfassung genannt und gesetzlich gesichert sind, und die konstituierten Behörden dieses Staates unfähig sind, versagen oder sich weigern, dieses Recht, Privileg oder diese Immunität zu schützen oder diesen Schutz zu gewähren.“

17:50 Uhr

NEU – Trump-Anwaltsteam reicht neue Klagen in fast allen umkämpften Bundesstaaten ein, so Rudy Giuliani.

https://twitter.com/disclosetv/status/1337778691531825155

17:15 Uhr

NEU – Twitter ging gerade in den Kriegsmodus. Tweets, die die Meldung „Diese Behauptung über Wahlbetrug wird bestritten“ zeigen, werden daran gehindert, geliked, beantwortet, mit Lesezeichen versehen oder ohne Zitat retweetet zu werden.
Dies betrifft auch den Twitter-Account von Präsident Trump.

https://twitter.com/disclosetv/status/1337757251113717760

17:00 Uhr

Präsident Trump twittert heute engagiert:

„Müssen die Wähler nicht wissen, was die Bundesstaatsanwaltschaft weiß. Das Establishment hat uns im Stich gelassen. Die Medien, Kongressführer, die Demokratische Partei? Kein Wunder, dass 74 (ein Präsidialer Rekord) Millionen Amerikaner für Donald Trump gestimmt haben, & sie glauben immer noch nicht an das Ergebnis dieser Wahl. Das amerikanische Volk verdient Antworten, besser spät als nie.“

„WENN Biden reinkommt, wird nichts mit Hunter oder Joe passieren. Barr wird nichts tun, und die neue Gruppe von Parteikillern, die reinkommt, wird das alles schnell beenden. Das Gleiche bei Durham. Wir haben sie kalt erwischt, Spionage, Verrat & mehr (der harte Teil), aber „Gerechtigkeit“ dauerte zu lange.“

——————

„Der Oberste Gerichtshof hat NULL Interesse an den Begebenheiten des größten Wähler Betrugs, der jemals in den  Vereinigten Staaten von Amerika verübt worden ist. Alles, was sie interessiert waren, ist „Standing“, die es sehr schwierig für den Präsidenten macht, den Sachverhalt zu präsentieren. 75.000.000 Stimmen!“

——————-

„Wow! Tausende von Menschen formieren sich in Washington (D.C.) für den „Stop the Steal“ Protest. Wusste nichts davon, aber ich werde sie sehen! MAGA (Make America Great Again).“

——————

Trump: „WIR HABEN GERADE ERST ANGEFANGEN ZU KÄMPFEN!!!
——————-

Todd Starnes: „Wenn die Wall Street Journal Geschichte wahr ist und Generalstaatsanwalt Barr bereits im Frühjahr von der Biden Untersuchung wusste und nichts unternahm – dann sollte er bis zum Ende dieses Tages gefeuert werden.“
Trump: „Eine große Enttäuschung!“

——————-

„Warum hat Bill Barr nicht die Wahrheit an die Öffentlichkeit enthüllt, vor der Wahl, über Hunter Biden. Joe Biden hat auf der Debattenbühne gelogen, dass nichts los wäre mit seinem Sohn – die Presse hat es bestätigt. Großer Nachteil für die Republikaner an den Wahlurnen!“

———————

Der Kolumnist und Radiomoderator Todd Starns twitterte: „: An diesem Punkt sollte Donald Trump alles deklassieren. Alles.
Trumps Antwort: „Das habe ich schon getan. Ich stimme zu!“

14:20 Uhr

Donald Trump twittert: „Die Richter Alito und Thomas sagen, sie hätten Texas erlaubt, mit der Wahlklage fortzufahren.“ Dies ist ein großes und schändliches Fehlurteil der Gerechtigkeit. Die Menschen der Vereinigten Staaten wurden betrogen, und unser Land entehrt.“

„Ich gewann die Wahl in einem Erdrutschsieg, aber denken Sie daran, ich denke nur in Bezug auf die legalen Stimmen, nicht alle der gefälschten Wähler und Betrug, die auf wundersame Weise in von überall herschwebten! Was für eine Schande!“

13:20 Uhr

Die bereits mehrfach zititierte Exekutiv-Order von Präsident Trump, die sich mit Wahlmanipulation beschäftigt, besagt, dass der Direktor des Militärgeheimdienst, John Ratcliffe, dem Präsidenten innerhalb von 45 Tagen einen vollumfänglichen Bericht über das Ausmaß der ausländischen und inländischen Wahlmanipulation sowie der daran beteiligten Organisationen und Personen vorlegen muss. Wenn die Exekutiv-Order (EO) vom 3. November als Wahltag ausgeht, wäre das demnach der 18. Dezember 2020. Wie in der Einführung der EO bereits zitiert, fanden die Wahlen unter Nationalem Notstandsrecht statt.

Der Direktor des Geheimdienstes muss den Bericht an den Präsidenten, den Außenminister, den Finanzminister, den Verteidigungsminister, den Generalstaatsanwalt sowie den Minister für Innere Sicherheit weiterleiten und ihnen entsprechende Informationen zukommen lassen. Innerhalb weiterer 45 Tage werden die genannten Ministerien die Tragweite der Wahleinmischung untersuchen und bewerten und dann eine Entscheidung für weitere Schritte treffen. Danach könnte folgendes in Kraft treten, wenn die Wahleinmischung hieb- und stichfest bewiesen wurde:

Alle Vermögenswerte der direkt und indirekt beteiligten Organisationen, Parteien, Personen oder Regierungen werden beschlagnahmt und eingefroren. Sanktionen werden in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Verteidigung, Energie, Technologie und Transport verhängt. Sperrung aller Finanztransaktionen. Verbot an alle Banken, Kredite zu gewähren. Diese Anordnung wird in Übereinstimmung mit geltendem Recht und vorbehaltlich der Verfügbarkeit von Mitteln umgesetzt. Mit der Ausrufung des nationen Notfalls gilt das Militärrecht. Die Wahl wäre ohnehin ungültig, Präsident Trump würde zunächst weiter Präsident bleiben.

„Kraft der Autorität, die mir als Präsident durch die Verfassung und die Gesetze der Vereinigten Staaten von Amerika übertragen wurde, einschließlich des International Emergency Economic Powers Act (50 U.S.C. 1701 ff.) (IEEPA), des National Emergencies Act (50 U.S.C. 1601 ff.) (NEA), Abschnitt 212(f) des Immigration and Nationality Act von 1952 (8 U.S.C. 1182(f)), und Abschnitt 301 des Titels 3, United States Code,

Ich, DONALD J. TRUMP, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, stelle fest, dass die Fähigkeit von Personen, die sich ganz oder zu einem wesentlichen Teil außerhalb der Vereinigten Staaten befinden, in die Wahlen in den Vereinigten Staaten einzugreifen oder das öffentliche Vertrauen in diese zu untergraben, einschließlich des unbefugten Zugriffs auf die Wahl- und Wahlkampfinfrastruktur oder der verdeckten Verbreitung von Propaganda und Desinformation, eine ungewöhnliche und außergewöhnliche Bedrohung für die nationale Sicherheit und die Außenpolitik der Vereinigten Staaten darstellt. (…)“

13:10

Epoch Times: Rechtsanwalt Lin Wood hat Klage beim Obersten Gerichtshof eingereicht, die die Richter auffordert, seinen Fall zu überprüfen, der argumentiert, Georgias 2020 Präsidentschaftswahl war „ungesetzlich“. Nach der US-Verfassung können nur staatliche Gesetzgeber und der Kongress die „Zeiten, Orte und Art und Weise der Durchführung von Wahlen“ vorschreiben, so Lin Wood. Die Änderung der Wahldurchführung ohne staatliche Gesetzgeber war verfassungswidrig.

13:00 Uhr

RIESIG! Rechtsanwalt Matthew DePerno BESTÄTIGT Dominion Wahlmaschinen in Michigan County veränderten Stimmen von Trump zu Biden – es war nicht menschlicher Fehler!
Am Montag berichteten wir über die Ermittlungen von Rechtsanwalt Matthew Deperno zu den Dominion-Wahlmaschinen in Antrim County, Michigan. DePerno war in der Lage, schnell ein Team von sieben hochqualifizierten forensischen IT-Experten zusammenzustellen, um die forensische Untersuchung durchzuführen. Am Sonntagmorgen traf das siebenköpfige IT-Forensik-Team ein; Herr Bailey und sein Anwalt Matt DePerno erhielten Zugang zum County-Gebäude und begannen mit dem Sammeln der forensischen Beweise.

Matthew DePerno: Nun, die Außenministerin Jocelyn Benson sagte, es sei durch menschliches Versagen passiert. Wir entdeckten, dass das nicht wahr ist, das ist eine Lüge. Es geschah nicht durch menschliches Versagen. Es geschah durch ein Computerprogramm namens Dominion Voting System. Und durch unsere Klage waren wir in der Lage, Zugang zu dem Dominion Voting System Programm zu bekommen und mein Team ging am letzten Sonntag und wir machten forensische Bilder von diesem Computersystem, 16 CF-Datenkarten, 16 Thumb Drives, und wir bekamen das forensische Bild der eigentlichen Tabelliermaschine im Büro des Antrim County Clerks.

11:00 Uhr

Randnotiz NBC: Mainstream in USA beginnt jetzt, Biden (hier Sohn Hunter) in Frage zu stellen – Kamara Harris freut sich sicherlich schon, so Beobachter.

„Eine E-Mail an Hunter Biden wirft neue Fragen zu seinen Steuergeschäften auf
Aus einer E-Mail, die NBC News vorliegt, geht hervor, dass dem Sohn des gewählten Präsidenten mitgeteilt wurde, dass er in seiner Steuererklärung für 2014 keine Einnahmen in Höhe von 400.000 USD von der Burisma-Gasgesellschaft angegeben habe.“

09:05 Uhr

Sidney Powell hat nun auch neben Georgia und Wisconsin Klage gegen Arizona vor dem Obersten Gerichtshof eingereicht:

https://twitter.com/SidneyPowell1/status/1337649831775510528

08:50 Uhr

FRISCH AUS DER PRESSE: Die Klage von Trump-Team-Anwalt Lin Wood gegen den Staatssekretär von Georgia Brad Raffensberger wurde beim Obersten Gerichtshof der USA eingereicht:

https://twitter.com/WW_NEWS_/status/1337494626580697092

08:30 Uhr

Sollten die Gerichte den bewiesenen Wahlbetrug nicht anerkennen und alle Klagen, auch von Sidney Powell und dem Trump-Anwaltsteam abweisen, hätte Präsident Trump auch noch die Möglichkeit, gemäß der Executive Order vom 12. September 2018 zu handeln, wonach das Kriegsrecht ausgerufen werden kann, wenn eindeutig bewiesen ist, dass ausländische und inländische Feinde in die Wahlen eingegriffen haben. Unzählige Beweise dafür liegen inzwischen mehr als auf der Hand.

Die Wahl wäre dann ohnehin für ungültig erklärt und die Verbrechen der in den Wahlbetrug Beteiligten würden bei Militär-Tribunalen, anstatt vor staatlichen Gerichten, verhandelt und verurteilt werden.

https://www.whitehouse.gov/presidential-actions/executive-order-imposing-certain-sanctions-event-foreign-interference-united-states-election/

EO Trump

08:30 Uhr

POTUS twittert nachdem SCOTUS die Texas-Klage abgewiesen hat:

„Wir haben kein Gericht bekommen, das dies (die Abstimmung) nach ihrem Verdienst beurteilt.“ Dan Patrick aus Texas. Es ist eine rechtliche Schande, eine Schande für die USA!!! Der Oberste Gerichtshof hat uns wirklich im Stich gelassen. Keine Weisheit, kein Mut!“

08:20 Uhr

Twitter Netzfund: Präsident Trump kann seinen Wahlsieg noch auf diesen Wegen durchsetzen:

1. Staatliche Legislative-das Volk üben genug Druck auf Georgia (16) & Arizona (10) aus, um Trump Wahlmänner bis Montag, 14. Dezember, in den Kongress zu schicken.
2. SCOTUS regelt so, dass Pennsylvania (20), Georgia (16), Michigan (16), Wisconsin (11) Wahlen gekippt werden und Trump direkt mit bis zu 295 Wahlmännerstimmen gewinnt, die bis Montag eingereicht werden müssen, oder später, wenn eine einstweilige Verfügung gewährt wird.
3. Staatsgerichtliche Zivilklagen wegen Betrugs (Nevada), die die illegalen Stimmen, die bei der Auszählung gezählt wurden, entfernen, legislative Stimmen für Trump.
4. Strafrechtliche Untersuchungen-US-Staatsanwälte, FBI Special Agents, EDOs, US-Post decken betrügerische Stimmzettel auf, die für die Legislative ausreichen, um die illegale Auszählung zu kippen oder sich zu enthalten.
5. ODNI (Nationaler Geheimdienst)/ Executive Order von Trump (ausländische Einmischung in US-Wahlen)/Kongressaussagen – Zeigen ausländischen Einfluss, der die Integrität der Wahl in ihrer Gesamtheit untergräbt, und Anhörungen, die den gesamten Betrug aufdecken, staatliche Gesetzgeber stimmen ab oder senden Trump Wahlmänner.
6. US-Kongress Wahlkollegium Gemeinsame Anhörung.
a. Kongressabgeordneter Mo Brooks/Senator Ted Cruz legen Einspruch gegen die 6 staatlichen Wahlmänner-Haus-Abstimmung 27-20-3; Senatsabstimmung 52-48 ein und verweigern die Wahlmänner – niemand bekommt 270.
b. Kontingente Wahl (27-20-3) Trump gewinnt im Haus; Pence gewinnt 52-4.

https://twitter.com/Raiklin/status/1337551924787343363?s=20

08:15 Uhr

Republikaner aus TEXAS VERÖFFENTLICHTEN ERKLÄRUNG, DIE BESAGT, DASS „VIELLEICHT GESETZESTREUE STAATEN SICH ZUSAMMENSCHLIESSEN UND EINE UNION VON STAATEN BILDEN SOLLTEN, DIE SICH AN DIE VERFASSUNG HALTEN“

08:05 Uhr

Militäranwältin Sidney Powell twittert gestern Abend:

„ACHTUNG! Wir machten heute Abend Notfall Klage-Einreichungen beim Obersten Gerichtshof wegen des Wahlbetrugs in Georgia und Michigan. Klage-Notfalleinreichungen wegen Arizona und Wisconsin werden in Kürze folgen. Diese Fälle werfen verfassungsrechtliche Fragen auf und beweisen massiven Betrug. Unsere Kläger haben Standvermögen. „We The People“ (Wir, das Volk) werden die gefälschte Wahl nicht zulassen.“

https://twitter.com/SidneyPowell1/status/1337597433283571712

08:00 Uhr

BREAKING: Der Supreme Court (Oberste Gerichtshof) hat offenbar die Klage von Präsident Trump zurückgewiesen. CNBC schreibt:

„Der Oberste Gerichtshof weist eine von Trump unterstützte Klage ab, die den Wahlsieg von Biden kippen wollte.
Der Oberste Gerichtshof wies eine von Texas lancierte und von Präsident Donald Trump unterstützte Klage ab, die darauf abzielte, die „Wahlsiege“ von Präsident Joe Biden in den wichtigen Swing States Georgia, Michigan, Pennsylvania und Wisconsin rückgängig zu machen.“

Die Klagen von Militäranwältin Sidney Powell sowie dem Trump-Anwaltsteam sind damit aber nicht abgewiesen. Es geht bei der Zurückweisung des Supreme Court „lediglich“ um die Abweisung der Texas-Klage, der sich POTUS ebenfalls angeschlossen hatte.

11.12.2020

23:00 Uhr

POTUS twittert: „Wenn der Oberste Gerichtshof große Weisheit und Mut zeigt, wird das amerikanische Volk den vielleicht wichtigsten Fall der Geschichte gewinnen, und unser Wahlprozess wird wieder respektiert werden!“

https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1337494507756072961

22:55 Uhr

Epoch Times: Wahlklagen schlagen hohe Wellen – 39 Bundesstaaten beziehen Stellung.

39 Bundesstaaten haben auf die Wahlklage aus Texas reagiert. Sollte die Klage vom Obersten Gerichtshof angenommen werden, stellt das die Legitimität der gesamten Wahl in Frage.

Der US-Bundesstaat Texas hat am 8. Dezember eine Klage gegen vier wichtige umkämpfte Staaten eingereicht. In der Anklageschrift heißt es, diese Staaten hätten bei der Durchführung der Wahl gegen die Verfassung verstoßen. Mehr als drei Dutzend Staaten und eine Reihe von Gesetzgebern und Beteiligten haben auf die Klage reagiert und positionierten sich damit im Rechtsstreit. 

Die Klage aus Texas richtet sich gegen Pennsylvania, Georgia, Michigan und Wisconsin.

Texas will mit der Klage erreichen, dass der Oberste Gerichtshof die vier Swing-States daran hindert, ihre Wahlmänner zu zertifizieren oder diese von der Stimmabgabe auszuschließen. Zweitens sollen die Wahlmännerstimmen dieser Staaten nicht gezählt werden. Stattdessen sollten die Parlamentsabgeordneten gemäß der Verfassung die Wahlmänner bestimmen. Insgesamt handelt es sich dabei um 62 Wahlmännerstimmen.

21:10 Uhr

Epochtimes:  „Republikaner aus Arizona legen beim Obersten Gerichtshof der USA Berufung gegen Wahlen ein“

19:10 Uhr

The Gateway Pundit: BREAKING: Pennsylvania’s Repräsentantenhaus schließt sich der Texas Klage gegen Pennsylvania, Wisconsin, Michigan und Georgia an. Der Staat Texas verklagte Georgia, Michigan, Pennsylvania und Wisconsin am Montagabend vor dem Bundesgerichtshof. Die Liste der Staaten, die sich Texas anschließen, nimmt weiter zu. Texas argumentierte, dass diese vier Staaten gegen die US-Verfassung verstoßen, weil sie Änderungen an den Wahlregeln und -verfahren ohne Gerichte und exekutive Maßnahmen vorgenommen haben. Diese Staaten hätten die Änderungen nicht durch die staatlichen Gesetzgebungen machen lassen, wie in der US-Verfassung vorgeschrieben, so der Vorwurf.

18:59 Uhr

The Gateway Pundit: „MEHR VON SIDNEY POWELL: Dominion, Smartmatic und China in einem „Cyber-Pearl Harbor“ in der 2020 US-Wahl verwickelt“
Sidney Powell war gestern Abend bei Lou Dobbs (Fox News) zu Gast. Sie diskutierte die vielen Verbrechen, die sie und ihr Team beim Putschversuch aufgedeckt haben, die Wahl Präsident Trump zu stehlen.  In diesem Interview-Teil mit Lou konzentrierte sich Powell auf die außerordentlichen Cyber-Verbrechen, oder wie Powell es nannte, das „Cyber Pearl Harbor“:

„Sie entwarfen und entwickelten die Smartmatic und Dominion Programme und Maschinen, die ein Controller-Modul enthalten, das es den Leuten erlaubt, sich einzuloggen und die Abstimmung zu manipulieren, sogar während sie stattfindet.  Wir finden mehr und mehr Beweise dafür.  Wir haben jetzt Unmengen von Dokumenten von Smartmatic und Dominion, die beweisen, dass sie all dies geplant und ausgeführt haben.

Wir wissen, dass $400 Millionen von Smartmatic aus China kamen, nur wenige Wochen vor der Wahl. George Soros hat Verbindungen zu dem gesamten Bestreben des Wahlbetrugs.  Lord Mallach Brown war ein Teil davon, zusammen mit den anderen Leuten von Dominion und Eric Coomer, dem Direktor von Dominion, welcher auch Patente auf einen Teil der Software hält… Wir haben Beweise dafür, wie sie die Stimmen gefälscht haben, wie das Programm entworfen wurde, um die Stimmen zu fälschen, und dass all das genau so passiert ist, wie wir es gesagt haben.“

18:27 Uhr

The Gateway Pundit:Präsident Trump hat so viele Stimmen gewonnen, dass er ihren Algorithmus gesprengt hat“ – Sidney Powell bei Lou Dobbs (Fox News)

Sidney Powell war gestern Abend zu Gast bei Lou Dobbs von Fox News.  Sie diskutierte die vielen Verbrechen, die sie und ihr Team bei dem Staatsstreich aufgedeckt haben, welcher die Wahl von Präsident Trump stehlen sollte. Dobbs fragte Powell, was wir tun können, wenn wir einen Generalstaatsanwalt haben (William Barr), der seinen Amtseid zu missachten scheint, und einen Direktor des FBI (Christopher Wray), der politisch gegen alles Konservative motiviert sei. Powell antwortete im ersten Teil des Interviews:

„Ich denke, es ist Zeit für ein völlig neues Team auf der ganzen Linie, Lou.  Es gibt keine Erklärung für die Art und Weise wie das FBI Zeugen behandelt hat. Ich meine gute amerikanische Bürger, die mutig genug gewesen sind, direkte Beweise vorzulegen. Beweise von Tausenden Stimmzetteln, die mitten in der Nacht von Bundesstaat zu Bundesstaat transportiert worden sind, um zu betrügen. Denn Präsident Trump hat so viele Stimmen gewonnen, dass er ihren Algorithmus gesprengt hat.

Das amerikanische Volk hat den Algorithmus des Wahlbetrugs gesprengt, welcher von „ihnen“ (den Betrügern) vor der Wahl geschaffen worden ist, um Stimmen von Trump zu kürzen und sie Biden zu geben.  Und wir sehen jetzt direkte Beweise dafür, dass das in mehreren Bezirken und in mehreren Staaten passierte, und wir wissen, dass es im ganzen Land passierte…“

17:55 Uhr

Twitterfund: „Zur Erinnerung (tatsächliches Wahlergebnis): Es gibt keine blauen Staaten, nur blaue Städte (blau = Biden, rot = Trump)“

17:50 Uhr

NEU – Jetzt, da Texas seinen Antwortbrief eingereicht hat, ist das Beschwerdeverfahren abgeschlossen und der U.S. Supreme Court (Oberste Gerichtshof – SCOTUS) könnte jederzeit handeln.

https://twitter.com/disclosetv/status/1337433837681467398

17:30 Uhr

Twitter Fund: „Joe Biden wird keinen Fuß in das Weiße Haus setzen. 170.000 Stimmen in Michigan wurden gerade entdeckt, die keine Spur zu einem registrierten Wähler in Michigan haben.

https://twitter.com/TheRightMelissa/status/1337404126263734272

 

17:00 Uhr

Fundstück: CNN 2006 über Smartmatic und die Wahlen in Venezuela – damals zeigte sich CNN deutlich kritischer…

https://twitter.com/oldwarhorse11/status/1337186402493210627?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1337186402493210627%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Fthedonald.win%2Fp%2F11R4JAWfJv%2Ftrump-retweet-icymi—before-c%2Fc%2F

5:42 Uhr

Militär-Anwältin Sidney Powell twittert: „80+ Millionen Stimmen für Donald Trump. Trump hat gewonnen. Trump Erdrutschsieg. Die Wahl & die Medien waren alle manipuliert. Die enorm hohe Zahl von Trumps Wählern hat den Dominion-Algorithmus gebrochen. Daher flog der Betrug auf. Trump hatte die meisten Stimmen in der amerikanischen Geschichte erhalten. Dieser Wahlbetrug muss vollständig aufgedeckt & JETZT für die Welt beendet werden.“

13:30 Uhr

Epochtimes:  „Ehemaliger Offizier der Spezialkräfte warnt vor Angriffen der Farbrevolution gegen Trump“ und erinnert etwa an entsprechende „Revolutionen“ in der Ukraine.

12:00 Uhr

 Thegatewaypundit: „Das Projekt Veritas veröffentlichte am Donnerstag ein Undercover-Video des stellvertretenden politischen Direktors des Senatskandidaten von Georgia, Jon Ossoff, das enthüllt, dass die Demokraten ihre Pläne verbergen, den Obersten Gerichtshof mit liberalen Richtern zu besetzen.“ Worum geht es? „Die korrupten Beamten in Georgia versuchen, die Wahlen 2020 durch Wahlbetrug zu stehlen, und sie versuchen auch, die Stichwahl des Doppelsenats am 5. Januar zu stehlen.“

10:00 Uhr

Unglaublich: Mittlerweile klagen sogar 20 Bundesstaaten gegen die Staaten Michigan, Wisconsin, Pennsylvania und Georgia:

07:00 Uhr

Twitter Netzfund: „BOOM: Die Scytl Server in Deutschland waren diejenigen, die den 410 Electoral (Wahlmänner) Trump Sieg zeigten. Der tiefe Staat schwitzt gerade jetzt.  WIR HABEN ALLES!“

https://twitter.com/TrumperWavin/status/1337076215933497345

———————————————————————————————

Hier geht’s zu den vorigen Live Tickern:

https://www.watergate.tv/der-us-wahl-krimi-live-ticker-aktualisiert-5/