BRD-Sklaverei

In diesem Video wird erklärt, warum die Politiker in Europa verrückt spielen und warum überall in Europa die Menschen auf die Straße gehen.


Der Strohmann auf Deutsch: https://www.youtube.com/watch?v=4OO2M…
Es wird ein Tag kommen an dem der Mensch aus der Vergessenheit erwacht und endlich begreifen wird wem er die Zügel für sein Dasein überlassen hat einem falschen und lügenden Geist der ihn zum Sklaven werden lässt.
Quelle: Toni All
https://www.youtube.com/watch?v=mMLqt…

Zur Feststellung der Staatsangehörigkeit per gelben Schein:

Es wird immer wieder behauptet, daß mit dieser Urkunde und Feststellung die “Deutsche Staatsangehörigkeit” (unmittelbare Reichsangehörigkeit Hitlers) bescheinigt wird. Das ist hahnebüchender Unsinn. Man kann Ihnen ihre durch Abstammung erworbene Staatsangehörigkeit nicht gewaltsam und durch Täuschung entziehen. Das können Sie nur selber durch falsche Erklärung tun.
Deshalb hat Hitler das lediglich über Verordnung 1934 gemacht. Während des Nationalsozialismus wurden Staatsangehörigkeiten der Bundesstaaten (mittelbare Staatsangehörigkeit) abgeschafft und die (unmittelbare) Reichsangehörigkeit als deutsche Staatsangehörigkeit definiert. – Diktaturen verordnen, Staaten erlassen gültige Gesetze. Geltende Gesetze sind nichts weiter als Fiktion oder AGB’s, entsprungen dem Handelsrecht und angelsächsischem Recht. Deshalb ist auch nach angelsächsischem Recht solches “auslegungsfähig”, was es im “deutschen Recht” niemals geben kann. Deutsches Recht ist “gültiges Recht”, welches man aus der Verpackung einhüllender, überlagerter oder durch Kriegsfolge aufgepfropfter Rechtsordnung entblättern will.
Verordnungen stehen unter dem Gesetz! Es wird Ihnen mit dem gelben Schein bescheinigt, daß  Sie “Deutscher” und nicht “deutsch”, wie es in Ihrem Personalausweis steht (Hitlers Staatsangehörigkeit) sind. Letztere werden rechtmäßig, wie auch die Apoliten (Staatenlosen) von der Treuhandverwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebiets BRD verwaltet.
Deutsche waren auch im vorkonstitutionellem Recht, also im 2. Deutschen Reich all jene mit Bundesstaatsangehörigkeit UND die mit unmittelbarer Reichsangehörigkeit. Und genau um eine jener Staatsangehörigkeiten in den damaligen 26 Bundesstaaten geht es Ihnen, wenn Sie Ihre Staatsangehörigkeit nach jus sanguinis (Blutlinie) feststellen lassen wollen, weil der Personalausweis und der Reisepaß kein Nachweis des Besitzes dieser sind. Das bestätigte mir dann ja auch  das bayrische Justizministerium seinerzeit nach dem Verschwinden entsprechender Hinweise auf deren Webauftritt in einer journalistischen Nachfrage.  Presseanfrage BMdI StAA mit Antwort Mail
Die Feststellung Ihrer Staatsangehörigkeit und damit rechtskräftige Erklärung (Willenserklärung), erfolgt durch Ihre mit richtig verfaßtem Antrag auf Feststellung nach RuStAG 22. Juli 1913 (Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz).  Sie brauchen für die Beantragung der Feststellung Ihrer Staatsangehörigkeit KEINEN Personalausweis! Sie gehen also bitte keinen Vertrag mit der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein! Kein Gesetz fordert, daß Sie die Beantragung mit Personalausweis bewerkstelligen müssen. RuStAG kennt so einen Quatsch ohnehin nicht!
Die Verwaltungen wollen Ihren Personalausweis sehen, Sie jedoch müssen NUR GLAUBHAFT machen, daß Sie der/die jenige sind welche den Antrag auf Feststellung stellt, daß Sie Deutscher 0der Deutsche sind. Das können Sie auch durch mitgebrachte Zeugen, Mutter, Vater, Freunde oder dem Pfarrer  (als Amtsperson) tun. Theoretisch müßte man noch nicht mal ein Beantragungsformular dafür nehmen, es ginge auch völlig formlos, Hauptsache es sind alle durch RuStAG geforderten Angaben und Dokumente drin.
Machen Sie also alles richtig wie unter http://gelberschein.info beschrieben steht, dann kann man Ihnen keine andere Willenserklärung nachweisen oder, daß Sie angeblich die “Nazistaatsangehörigkeit” beantragt hätten. Immer wieder kommt es zu Fragen was man machen soll, wenn die Vorfahren außerhalb des Kaiserreichs geboren worden sind. Die einfachste Lösung ist, daß man in seiner Abstammungslinie dann eben so weit zurück gehen mag, bis sie wieder auf dem Gebiete des Deutschen Reiches kreuzen mag. Niemand schreibt Ihnen vor, daß Sie Ihre Abstammung nur bis 1913 nachweisen sollen. 1913 ist die magische Zahl, weil das damalige Kaiserreich noch souverän und unabhängig war. Ab dann war es geputscht, besetzt (Weimarer Republik) und zwangsverwaltet nach der Fortsetzung des 1. WK ab 1945.
Staatsangehörigkeit nach Abstammung bedeutet also, daß Sie jene wie Ihr Vater und Großvater und deren Vorfahren diese immer von deren Vorfahren per Abstammung erhalten haben. Sie besitzen also unter Umständen die, welche ihr Ur(ur)großvater oder Ur(ur)großmutter besessen hat.kaiserreich_1914
Sie brauchen die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat des 2. Deutschen Reichs oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit, weil Sie nur so auf das “staatliche BGB” in seiner durch die Treuhandverwaltung nicht verrabulierten Form zugreifen können und damit Mensch sind und die natürliche Person, als auch “GÜLTIGE” Gesetze und eine Verfassung des letzten souveränen Staatssubjekts besitzen (Siehe Artikel 146 GG), welches ihnen hilft Mensch und damit willentlich zu sein. – Und genau das ist der Grund, warum man diese Bewegung in einen Topf mit den gelenkt gesteuerten KRR’s als Sackgassenangebot des Systems verquasten mag, mit welchen wir absolut nichts zu tun haben wollen und von welchen wir uns ausdrücklichst distanzieren, wie auch von Bewegungen, welche den Leuten erzählen wollen, daß man aus der Sklaverei heraus als Mensch agieren kann. Wer sowas behauptet, hat das jahrhundertealte Rechtssystem und dessen bis heute Fortbestehen nicht kapiert oder führt Sie bewußt an der Nase herum. Sie finden dann den Ausgang nicht. Das ist gewollt.
Die unteren Verwaltungsstrukturen werden Stück für Stück in Firmenstrukturen überführt (ich ging in anderen Artikeln der Reihe Staat Staatsangehörigkeit Fiktion bereits darauf ein) und sie werden von der oberen Entscheidungsebene mit “Informationsblättern” und Flayern in die direkte Verantwortung ihres angetragenen Handelns hineingetäuscht. (Ich gehe in einem meiner nächsten Artikel genauer darauf ein, denn solche hilflosen Versuche der Leuteverarschung liegt mir aktuell vor.)
Das heißt im Klartext, daß die obere Treuhandverwaltungsstruktur des Vereinigten Wirtschaftsgebiets, ob ihres Jahrzehnte andauernden Betrugs an den Menschen in den Bundesstaaten und in den unteren (verwässert, privatisierten, reststaatlichen) Verwaltungsstrukturen sich heute schon die Voraussetzungen zu schaffen beginnt, daß man die kleinen (Vollstrecker des Systems) für die Schandtaten der Großen an den Indigenaten und indigener Bevölkerung “hängen kann”. Deshalb ist es auch für die unteren Verwaltungsstrukturen lebensnotwendig zu verstehen welcher groben Täuschung sie aufgesessen sind und wofür sie mißbraucht werden sollen.
ESM und Fiskalpakt,  Ceta, TTIP, TISA, NAFTA und Co. Public Private Partnership (PPP) und wie sie alle heißen sind die Werkzeuge dafür, daß man den Sack eines Tages zumachen kann und jegliche reststaatliche Struktur dem Erdboden gleich gemacht haben und für einen Appel und ein Ei von den zyonistischen Drahtziehern übernommen werden kann.  Man braucht diese Instrumente, damit die Verwaltungen, Städte, Gemeinden und Kreise Pleite gemacht und man deren Besitz, Grund und Boden und den ihnen “Angehörigen” lösen kann. – Es gibt die geschichtliche Entsprechung dafür wie man das in der Vergangenheit bewerkstelligt hat. Die Indianergenozide oder die an den australischen Aborigines sind nur ein Beispiel dafür. Sie waren immer verbunden mit einem unglaublich mörderischen Landraub und Rechtlosigkeit.
Wer keinen Grund und Boden mehr besitzt ist vogelfrei und von seinen Rechten entblößt. Genau dieses Spiel zieht man jetzt in Europa ab und zwar so lange, bis die US-Corporation den ganzen Planeten verschlungen hat.
Die einzige Lösung da herauskommen zu wollen ist, daß man festhält was man noch besitzt. Die Staatsangehörigkeit, die daraus resultierenden Rechte und Verfassung, weil diese den Willen, das Mensch sein und den Grund, Boden, Besitz und Würde garantieren.
 
Weitere wichtige Grundlagen und Augenöffner:
EGBGB Artikel 5.1 Personalstatut
EGBGB Artikel 6 Öffentliche Ordnung (ordre public)
EGBGB Artikel 50 Die Vorschriften der Reichsgesetze bleiben in Kraft.
Quelle: http://netzwerkvolksentscheid.de/2014/10/30/die-ebenen-des-rechts-mensch-versus-person-buergerlicher-tod-capitis-deminutio-maxima/