in Allgemein

Donald Trump ist derzeit in den deutschen Leitmedien eine der großen Hassfiguren. Dies war er schon von jeher, jetzt allerdings kann man ihm endlich Fehler nachweisen. Dafür hat er reichlich Stoff geboten, auf den ersten Blick jedenfalls. Auf den zweiten Blick jedoch sucht sich die warme Stube der Redaktion recht einfach gestrickt einen Weltschuldigen.

Diktatoren und ähnliche Führerfiguren – und ihre Bilanz

So las sich mehrfach bereits der Hinweis darauf, dass solche Figuren wie Erdogan, wie Trump oder die Führung im Iran sozusagen das Virus geradezu anziehen. Erst wird es in einem Akt des politischen Frevels geleugnet, und dann schlägt es genau deshalb so erbarmungslos zurück, lautet das Narrativ in etwa.

Im Falle von Trump jedoch ließe sich auch sein Politiker-Kollege Jens Spahn in Deutschland erwähnen. Der hat über Wochen in Deutschland die Krise erst ganz geleugnet und wollte ein paar Heimkehrer aus China am Flughafen abfangen. Dann gab er zum besten, man habe die Lage „absolut im Griff“. Wer sich mit der Verbreitung des Virus‘ in China beschäftigte, musste recht schnell zum Schluss kommen, dass diesmal eine größere Gefahr auf uns zurollen würde.

Auch Trump sah lange keine Gefahr – oder nur eine geringe. Die Grippe sei im April wieder weg – wie durch ein Wunder. Doch Trump reagierte, in die Ecke getrieben, deutlich schneller als Spahn und Co. Er schloss die Grenzen seines Landes – zumindest für Europäer und Chinesen. Die nach Meinung von Kritikern erbärmliche Kritik aus Deutschland, namentlich von Heiko Maas – immerhin Außenminister – störte den Mann nicht.

Nun haben die USA in staatlichen Lagern „Beatmungsgeräte“ gefunden, die „wegen eines Anbieterwechsels“ monatelang nicht gewartet wurden. Der „Tagesspiegel“ lässt durchblicken, dies sei Trump zu verdanken – oder seiner Regierung. Eine denkbar einfache Erklärung: Beatmungsgeräte dürften nicht „monatelang gewartet“ werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass beispielsweise die Regierung Obama oder vorher noch die von George W. Bush die Geräte hat teils bereits kaputt einlagern lassen, ist zumindest ebenso hoch. Der Staat hat für diesen unerwarteten Fall noch nicht einmal das Nötigste getan – recht simpel und überall zu beobachten. Hier wieder den großen Trump verantwortlich zu machen – ist schlicht eine schlechte Geschichte. Hier lesen Sie mehr dazu.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Hinterlasse eine Antwort für Pete Antwort Abbrechen

Dein Kommentar

Kommentar

  1. Wer das System erkannt hat, der weiss:
    1) im Zentrum der Macht, das Kapital.
    2) darunter die Massengehirnwaesche , die Medien
    3) darunter die Re GIER ungen, egal wie diese sich bezeichnen, ob Kapitalismus, Demokratie, Monarchie, Kommunismus, Feudalismus, Diktatur, alle sind jene abhaengig vom Kapital, kaufen sich dort die Staatskredite.
    4) darunter die Macht der Justiz
    Alle Vier haben sich in den letzten Jahrhunderten zu EINER kriminellen Organisation, einer Quadrillia organisiert.
    Alle arbeiten diese gegen die Interessen der Menschen in den Voelkern.
    Zum Schutz hat die Quadrillia die
    5) Sicherheitsorgane des Staates missbraucht, aber nicht fuer das Volk.
    6) Parteien, die perfekte Massenverbloedung, fuer und in jedem Volk.

  2. Toll, jetzt wollt ihr ihm noch einen Heiligenschein aufsetzen! Er ist chaotisch und unberechenbar. Der größte Erpresser und Diktator der Welt, stoppt die gigantische Gaspipeline und lenkt jetzt von D und F bestellte Corona Masken in die USA um und kein Macron, keine Merkel protestiert. Da könnten ja gleich alle westliche Staaten ihre Regierungen auflösen wenn sie sowieso alles wehrlos akzeptieren! Macht es doch wie Russland und China und lasst Euch für Eure Dollar Gold geben und dann seid ihr nicht mehr erpressbar!

    • Bundesrepublik Deutschland ist die beschönigende Bezeichnung für „Alliierte Besatzungszone“.

      Medien in dieser Zone sind verpflichtet, für USA und NATO zu scheiben und Nachteiliges auszublenden. Siehe Redakteursvertrag der BILD. Siehe Chefredakteur Joffe der ZEIT, ein in NATO-Organisation agierender NATO-Einflussagent.

      „Für die USA“ heißt im speziellen Fall: für den deep state. Trump ist kein ‚deepstater‘ – also zum Abschuss frei gegeben.

  3. Die Aufgabe von Trump war, die USA und die Welt von Lumpen, Pädophilen, Wucher zu befreien. Da, Medien und Politiker zu diesem Lumpenpack gehören, ist kein Wunder, dass sie ihn hassen.

  4. Corona verbreitet sich gemäss neuesten Forschungsergebnissen zufolge auch durch die Luft. Da ist der Abstand im Supermarkt ohnehin egal, wenn man ein paar Sekunden später durch die Coronawolke des vor einem stehenden Einkäufers durchmarschiert.

Webmentions

  • Die einfache Welt vieler Medien – Die Welt 5. April 2020

    […] Source link […]